Berganza

Teresa Berganza (* 16. März 1935 in Madrid) ist eine spanische Opernsängerin (Mezzosopranistin). Sie ist insbesondere bekannt für Rollen in Opern von Rossini, Mozart und Bizet und ragt heraus durch ihre technische Virtuosität, ihre musikalische Intelligenz und eindrucksvolle Bühnenpräsenz.

Sie studierte Klavier und Gesang am Real Conservatorio Superior de Música de Madrid, wo sie 1954 als Beste im Fach Gesang ausgezeichnet wurde. 1955 gab sie in Madrid ihr Konzertdebüt.

Ihren ersten Auftritt in einer Oper hatte sie 1957 als Dorabella in Così fan tutte während des Aix-en-Provence-Festivals. Im gleichen Jahr debütierte sie in der Mailänder Scala und im folgenden Jahr beim Glyndebourne Opera Festival. 1959 trat sie als Rosina in Il barbiere di Siviglia im Royal Opera House, Covent Garden auf, dies sollte eine ihrer Paraderollen werden. 1967 gab sie ihr Debüt an der Metropolitan Opera als Cherubino in Le nozze di Figaro. Ihren ersten Auftritt in der Carnegie Hall hatte sie 1964 mit einem Liederabend. Ihr Repertoire umfasst Stücke in spanischer, französischer, deutscher und russischer Sprache.

Sie war von 1957 bis 1977 verheiratet mit dem Pianisten Félix Lavilla, mit dem sie regelmäßig gemeinsam auftrat und Aufnahmen veröffentlichte, und mit dem sie drei Kinder hat, darunter die Sopranistin Cecilia Lavilla Berganza.

1991 erhielt sie zusammen mit sechs anderen spanischen Sängerinnen und Sängern den Prinz-von-Asturien-Preis für Kunst und Literatur.

1992 wirkte Teresa Berganza an den Eröffnungsfeierlichkeiten der Expo in Sevilla und der Olympischen Sommerspiele in Barcelona mit. Sie wurde 1994 als erste Frau in die spanische Königliche Akademie der Künste aufgenommen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berganza — Berganza, Teresa …   Enciclopedia Universal

  • Berganza — Bergạnza   [spanisch bɛr ɣanθa], Teresa, spanische Sängerin (Mezzosopran, auch Koloraturalt), * Madrid 16. 3. 1935; debütierte 1955 in Madrid als Konzert , 1957 in Aix en Provence als Opernsängerin. Sie trat besonders mit der Interpretation von… …   Universal-Lexikon

  • Berganza — /bɜˈgænzə/ (say ber ganzuh) noun Teresa, born 1935, Spanish mezzo soprano …   Australian English dictionary

  • Berganza, Teresa — ▪ Spanish opera singer born March 16, 1935, Madrid, Spain    Spanish mezzo soprano, known for her performance of coloratura roles in the operas of Gioacchino Rossini and W.A. Mozart and for her concert singing.       Berganza studied at the… …   Universalium

  • Berganza, Teresa — ► (n. 1936) Mezzosoprano española. Debutó en 1956. Intérprete de obras de Mozart, Monteverdi, Purcell, Rossini, Bizet, Mussorgsky y Falla. En 1986 recibió el premio Príncipe de Asturias de las Artes y en 1996 el premio Nacional de Música …   Enciclopedia Universal

  • Berganza, Teresa — pseud. di Vargas, Teresa …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Teresa Berganza — The Spanish opera singer Teresa Berganza (born 16 March 1935) is one of the foremost mezzo sopranos of the third quarter of the 20th century. She is most closely associated with the roles of Rossini, Mozart, and Bizet. She is admired for her… …   Wikipedia

  • Teresa Berganza — Teresa Berganza. Teresa Berganza (Madrid, 16 de marzo de 1933) es una reconocida mezzosoprano española, asociada frecuentemente con personajes de óperas de Rossini, Mozart y Bizet. Es admirada por su técnica, musicalidad y presencia en escena.… …   Wikipedia Español

  • Francisco Xavier Berganza — Saltar a navegación, búsqueda Francisco Xavier Berganza Senador por Hidalgo Segunda fórmula …   Wikipedia Español

  • Teresa Berganza — (* 16. März 1935 in Madrid) ist eine spanische Opernsängerin in der Stimmlage Mezzosopran. Sie ist insbesondere bekannt für Rollen in Opern von Rossini, Mozart und Bizet und ragt heraus durch ihre technische Virtuosität, ihre musikalische… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”