ABl. EG

Das Amtsblatt der Europäischen Union (Abk. ABl.) ist das offizielle Veröffentlichungsblatt der Europäischen Union. In seiner Funktion vergleichbar ist es dem Bundesgesetzblatt in Deutschland und Österreich.

Das Amtsblatt der Europäischen Union erscheint mit Inkrafttreten des Vertrages von Nizza seit dem 1. Februar 2003 täglich in den Amtssprachen der Europäischen Union und in Gälisch. Es ist das einzige Periodikum weltweit, das täglich in so vielen Sprachen erscheint. Mit der geplanten Erweiterung der Europäischen Union 2007 werden weitere Ausgaben hinzukommen. Herausgegeben wird das Amtsblatt vom Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften.

Vorläufer des Amtsblatt der Europäischen Union war das vom Veröffentlichungsdienst der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl seit 1952 herausgegebene Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl. Die erste Nummer des Amtsblattes der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl wurde in vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch) aufgelegt und erschien erstmals am 30. Dezember 1952. Mit Gründung der Europäischen Gemeinschaften wurde es in Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften umbenannt.

Das Amtsblatt in seiner heutigen Form besteht aus zwei zusammenhängenden Reihen:

Die Reihe L enthält Rechtsvorschriften wie Verordnungen, Richtlinien, Entscheidungen und Beschlüsse, Empfehlungen und Stellungnahmen der Gemeinschaftsorgane. Im ABl. L wird auch der Fundstellennachweis des geltenden Gemeinschaftsrechts veröffentlicht.

Die Reihe C enthält Mitteilungen und Bekanntmachungen, als wichtigstes sind wohl die Zusammenfassungen der Urteile des Europäischen Gerichtshofes und des Gerichts erster Instanz zu nennen.

Schließlich gibt es mit der Reihe S ein sogenanntes Supplement, das Bekanntmachungen öffentlicher Aufträge enthält.

In der Reihe C gibt es außerdem einen Teil, der ausschließlich elektronisch veröffentlicht Dokumente enthält, das sogenannte Amtsblatt C E.

Weblinks

  • Amtsblatt der Europäischen Union Ausgaben in dänischer, deutscher, englischer, finnischer, französischer, griechischer, italienischer, niederländischer, portugiesischer, schwedischer und spanischer Sprache seit 1998 und die Ausgaben in estnischer, lettischer, litauischer, maltesischer, polnischer, slowakischer, slowenischer, tschechischer und ungarischer Sprache sowie die Sonderausgabe des Amtsblatts mit den Rechtsakten der Organe und der Europäischen Zentralbank, die vor dem 1. Mai 2004 angenommen wurden, seit 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abl — steht für: Eine Ortschaft im Kalmtal in Südtirol, siehe Kalmtal Ein potenziell krebsauslösendes Protein des Zellstoffwechsels (auch c Abl) ABL steht für: Aachener Bürger Liste Airborne Laser, luftgestütztes Laserwaffensystem der US Luftwaffe;… …   Deutsch Wikipedia

  • EG-Visum — Ein Visum (im Deutschen früher auch Sichtvermerk)[1] ist ein amtlicher Vermerk, der für das Überschreiten einer Grenze des ausstellenden Staates erforderlich ist. In den meisten Fällen wird das Visum als Einreisevisum ausgestellt, manche Staaten… …   Deutsch Wikipedia

  • EG-Abfallrahmenrichtlinie — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • eĝhs (eĝhz) —     eĝhs (eĝhz)     English meaning: of, out, from     Deutsche Übersetzung: “from”     Note: Aspirata erwiesen through Gk. ἔσχατος.     Material: Maybe nasalized zero grade Alb. (*ĝha) nga “ of, out, from “ Gk. ἐξ (dial. ἐς, before consonant… …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • eg- —     eg     English meaning: a lack of smth.     Deutsche Übersetzung: “Mangel”     Material: Lat. egeō, ēre “ want, be in need; with genit. or abl. to be in want of, to be without, not to have; also to desire, wish for, want “, egestüs “ poverty …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • EG-Kontrollgerät — mechanischer Tachograph mit beschriebenem Schaublatt Ein Tachograph, auch Fahrtschreiber, Fahrtenschreiber oder EG Kontrollgerät genannt, ist ein Tachometer mit Messschreiber, der Lenk und Ruhezeiten, Lenkzeitunterbrechungen, zusätzlich gefahrene …   Deutsch Wikipedia

  • EG Kontrollgerät — mechanischer Tachograph mit beschriebenem Schaublatt Ein Tachograph, auch Fahrtschreiber, Fahrtenschreiber oder EG Kontrollgerät genannt, ist ein Tachometer mit Messschreiber, der Lenk und Ruhezeiten, Lenkzeitunterbrechungen, zusätzlich gefahrene …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinie 98/79/EG — Basisdaten der Richtlinie Titel: Richtlinie 98/79/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom vom 27. Oktober 1998 über In vitro Diagnostika Kurztitel: (nicht amtlich) IVD Richtl …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinie 2002/58/EG (Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) — Basisdaten der Richtlinie 2002/58/EG Titel: Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation …   Deutsch Wikipedia

  • Richtlinie 2008/1/EG (IVU-Richtlinie) — Basisdaten der Richtlinie 96/61/EG Titel: Richtlinie 96/61/EG des Rates vom 24. September 1996 über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung; kodifizierte Fassung: Richtlinie 2008/1/EG des Europäischen Parla …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”