Bergelöschfahrzeug

Rüstlöschfahrzeug

Fahrzeugdaten
Abkürzung: RLF
Land: Österreich
Besatzung: 1:8, 1:6
Löschwasser: 2.000 - 4.000 Liter
Schaummittel: 200 - 400 Liter
Hilfeleistungssatz: vorhanden
Zul. Gesamtgewicht: 15.000 Kilogramm

Das Rüstlöschfahrzeug (kurz: RLF) ist ein in Österreich weit verbreitetes, taktisches Löschfahrzeug. Dieses Fahrzeug ist eine Kombination aus Tanklöschfahrzeug und Rüstfahrzeug. Es ist somit sowohl für Brandeinsätze, als auf für technische Einsätze geeignet. Daher ist es sowohl bei vielen kleinen freiwilligen Feuerwehren wie bei Berufsfeuerwehren ein fixer Bestandteil der Fahrzeugausstattung.

Das RLF entspricht dem deutschen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben

Da das Rüstlöschfahrzeug sowohl für den technischen als auch für den Brandeinsatz ausgerüstet ist, kommt dieses Fahrzeug bei den meisten Einsätzen zur Verwendung.

Mit einem RLF ist eine Feuerwehr schon allein in der Lage, bei einem Verkehrsunfall alle notwendigen technischen Maßnahmen zu setzen und außerdem den notwendigen Brandschutz bei einem Verkehrsunfall zu gewährleisten.

Kurzbezeichnungen und Funkrufnamen

Österreichweit tragen diese Fahrzeuge den Namen RLF. Angefügt wird dabei noch die geladene Löschwassermenge und die Größe des Schaumtanks, Beispiel: RLF 2000-400 (2000L Löschwasser und 400L Schaum). RLF-A steht für Allrad. Der Funkrufname lautet in Oberösterreich Rüstlösch mit dem Namen der Feuerwehr.

Technik

Zur fast vollständig übernommenen Ausrüstung eines Tanklöschfahrzeuges kommt in der Regel noch der hydraulische Rettungssatz sowie ein Notstromaggregat. Auch eine am Fahrzeugrahmen montierte Seilwinde mit einer Zugkraft in der Regel 50 kN ist üblicherweise vorhanden.

Da sowohl die Pumpe als auch die Seilwinde angetrieben mit dem Fahrzeugmotor angetrieben wird, ist ein doppelter Nebenabtrieb des Getriebes notwendig.

Rüstlöschfahrzeug-Tunnel

Zweiweg-Rüstlöschfahrzeug-Tunnel

Eine Sonderform des Rüstlöschfahrzeuges stellt das Rüstlöschfahrzeug-Tunnel (kurz: RLF-T) dar. Es basiert auf dem normalen RLF ist jedoch mit speziellen Geräten für den Einsatz in Tunneln ausgerüstet. Im Gegensatz zu den üblichen RLF ist bei der Tunnel-Version für jedes Mannschaftsmitglied ein Atemschutzgerät vorhanden. Das Fahrzeug selbst muss auch über einen Luftspeicheranlage verfügen, da bei einem Brand in einem Tunnel der Sauerstoffgehalt der Luft stark absinkt.

Der Wasserwerfer ist aus der Fahrerkabine zu bedienen. Meist gibt es in der Fahrzeugfront eine Halterung für eine Wärmebildkamera die mit einem Monitor im Fahrerraum verbunden ist. Dies ermöglicht es den Einsatzkräften auch in einen völlig verrauchten Tunnel einzufahren.

Besonders im Bereich von langen Eisenbahntunnel findet man vermehrt das Zwei-Wege-Rüstlöschfahrzeug-Tunnel (kurz: ZW-RLF-T). Dieser spezielle Fahrzeugtyp ist dafür entwickelt um sich auf den Schienen in den Tunnel fortzubewegen weshalb er über einen zweiten Satz Rädern speziell für die Gleisanlage verfügt.

Die Feuerwehren sind mit sechs Stück ausgerüstet, wovon zwei in Tirol und vier in Niederösterreich stationiert sind.[1]

Bergelöschfahrzeug

Bei den Berufsfeuerwehren werden Fahrzeuge ähnlicher Bauart und Ausrüstung als Bergelöschfahrzeug (BLF) bezeichnet.[2]

Einzelnachweise

  1. Schnell wie die Feuerwehr - pünktlich wie die Bahn vom 12.9.2008 abgerufen am 7.2.2009
  2. Bergelöschfahrzeug (BLF) der Berufsfeuerwehr Wien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BF Wien — Berufsfeuerwehr Wien   Behörde der Stadt Wien Berufsfeuerwehr Gründungsjahr: 1686 www.wien.gv.at/feuerwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsfeuerwehr Wien —   Amt der Stadt Wien Berufsfeuerwehr Gründungsjahr: 1686 www.wien …   Deutsch Wikipedia

  • RLF — Rüstlöschfahrzeug Fahrzeugdaten Abkürzung: RLF Land: Österreich Besatzung: 1:8, 1:6 Löschwasser: 2.000 4.000 Liter …   Deutsch Wikipedia

  • RLF-A — Rüstlöschfahrzeug Fahrzeugdaten Abkürzung: RLF Land: Österreich Besatzung: 1:8, 1:6 Löschwasser: 2.000 4.000 Liter …   Deutsch Wikipedia

  • RLFA — Rüstlöschfahrzeug Fahrzeugdaten Abkürzung: RLF Land: Österreich Besatzung: 1:8, 1:6 Löschwasser: 2.000 4.000 Liter …   Deutsch Wikipedia

  • Rüstlöschfahrzeug — Fahrzeugdaten Abkürzung: RLF …   Deutsch Wikipedia

  • Tunnellöschfahrzeug — Rüstlöschfahrzeug Fahrzeugdaten Abkürzung: RLF Land: Österreich Besatzung: 1:8, 1:6 Löschwasser: 2.000 4.000 Liter …   Deutsch Wikipedia

  • BLF — ist die Abkürzung für: Besondere Leistungsfeststellung, eine Prüfung an Gymnasien in Thüringen, Hessen und Sachsen Berglandlöschfahrzeug, ein geländegängiges Löschfahrzeug der österreichischen Feuerwehren Rüstlöschfahrzeug (Bergelöschfahrzeug,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berglandlöschfahrzeug — Feuerwehrfahrzeuge in Österreich sind Feuerwehrfahrzeuge von Feuerwehren, welche an die vielfältigen österreichischen Landschaften, geprägt durch Gebirge, Wälder und Großstädte, angepasst sind. Um aber eine gewisse Einheitlichkeit zu bekommen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehrfahrzeuge (Österreich) — Feuerwehrfahrzeuge in Österreich sind Feuerwehrfahrzeuge von Feuerwehren, welche an die vielfältigen österreichischen Landschaften, geprägt durch Gebirge, Wälder und Großstädte, angepasst sind. Um aber eine gewisse Einheitlichkeit zu bekommen,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”