Bergepanther
Ein Bergepanther in einem Museum
Bergepanther (Modell)
Seitenansicht (Modell)

Der Bergepanzerwagen Panther (Sd.Kfz. 179), oft nur als Bergepanther bezeichnet, war eine zur Bergung anderer Panzer umgerüstete Variante des Panzerkampfwagen V Panther (Sd.Kfz. 171).

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung und Produktion

Die Idee eines Bergepanthers entstand 1943 wegen Problemen bei der Bergung schwerer und mittelschwerer Panzer. Die Entwicklung erfolgte durch MAN. Die bis dahin zur Bergung eingesetzten Halbkettenfahrzeuge (z. B. Sd.Kfz. 9) waren selten in der Lage, einen Panther oder einen Tiger erfolgreich zu bergen, das Abschleppen mit einem anderen Tiger oder Panther war streng verboten, da dies zum Verlust beider Panzer führen konnte. Die zu Panzerbergewagen umgerüsteten Tiger erfüllten nicht die gewünschten Voraussetzungen.

Bei den ersten Bergepanthern handelte es sich um fast fertig gestellte Panther der Ausf. D, bei denen durch den Hersteller MAN lediglich der Turm weggelassen wurde. Henschel, Daimler-Benz und DEMAG nahmen sich später nacheinander der Produktion an. Die speziell produzierte Wanne des Bergepanthers ähnelte weitgehend der des Panzerkampfwagens Panther, wobei Ende 1944 auch die Modifikationen der Ausf. G dafür übernommen wurden. Die Besatzung bestand aus mindestens drei Soldaten, wobei das Gerät von zwei Soldaten im Fahrzeug bedient wurde.

Dort, wo bei dem Kampfpanzer der Turm saß, befanden sich nun quadratische Holz- und Metallaufbauten, im Rumpf des Panzers war eine Winde mit einer Längszugkraft von 40 Tonnen eingebettet. Ein großer Erdsporn am Heck diente zum Abstützen. Des Weiteren verfügte der Bergepanther über einen einfachen Kranausleger, dessen Lastkapazität 1,5 Tonnen betrug.

Der Bergepanther war recht zuverlässig in seinem Aufgabenbereich und dank seiner Panzerung unter Feindfeuer einsetzbar. Sogar der schwere Tiger und dessen Varianten konnten ohne Probleme durch einen Bergepanther mit Winde geborgen werden.

Anstelle des Wannen- MGs, das aus Platzgründen demontiert wurde, erhielt der Bergepanther eine 20mm-Maschinenkanone als Bewaffnung. Diese wurde vom Beifahrer bedient.

Von 1943 bis 1945 wurden rund 300 Bergepanther von den Unternehmen MAN, Henschel, Daimler-Benz (Werk Berlin-Marienfelde) und DEMAG produziert.

Technische Daten

Panzerbergewagen Bergepanther

  • Baujahr: 1943-1945
  • Länge : 8,8 m
  • Breite: 3,3 m
  • Gefechtsgewicht: 43 t
  • Motor: 23,1 l 12-Zylinder Maybach HL 230 P30
  • Leistung: 700 PS, auf 600 PS gedrosselt
  • Höchstgeschwindigkeit:
    • 55 km/h bei Höchstdrehzahl
    • 46 km/h bei Drosseldrehzahl
    • 25 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit Straße
    • 15 km/h Gelände
  • Fahrbereich: Straße ca.320km / Gelände ca.160km

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bergepanther – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergepanther — Бергепантер (SdKfz 179) …   Википедия

  • Sd.Kfz. 179 — Bergepanther (Modell) Seitenansicht (Modell) Der Bergepanzerwagen Panther (Sd.Kfz. 179), oft nur als Bergepanther bezeichnet, war eine zur Bergung anderer Panzer umgerüstete Variante …   Deutsch Wikipedia

  • Пантера (танк) — У этого термина существуют и другие значения, см. Пантера (значения) …   Википедия

  • T-V — «Пантера» Ausf. G Боевая масса, т 44,8 Компоновочная схема отделение управления спереди, моторное сзади Экипаж, чел. 5 …   Википедия

  • Panther tank — Infobox Weapon name= Panther Ausf. A caption= Panther Ausf. A painted in one of many camouflage patterns origin= Nazi Germany type= Medium tank is vehicle=yes service= 1943 1945 (Nazi Germany) used by=Nazi Germany France wars= World War II… …   Wikipedia

  • Armoured recovery vehicle — An armoured recovery vehicle (ARV) is a type of armoured fighting vehicle used to repair battle or mine damaged as well as broken down armoured vehicles during combat, or to tow them out of the danger zone for more extensive repairs.ARVs are… …   Wikipedia

  • Тяжелый танк "Пантера" — ИСТОРИЯ СОЗДАНИЯ          Пантера безусловно один из наиболее известных тяжелых танков, принимавших участие во второй мировой войне. Катализатором создания этой непредусмотренной в системе танкового вооружения вермахта боевой машины стал… …   Энциклопедия техники

  • Panzer V Panther — Panzerkampfwagen V Panther Panther Ausf. G expuesto en el Museo de Guerra de Coblenza, Alemania. Tipo Tanque medio País de origen …   Wikipedia Español

  • DEMAG — (Deutsche Maschinenbau Aktiengesellschaft) war ein deutscher Industriekonzern, dessen Einzelunternehmen heute verstreut sind. Sie sind unter anderem mittlerweile in der SMS Demag AG (Tochtergesellschaft der SMS GmbH) zu finden, aber auch bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Militärfahrzeuge des Zweiten Weltkrieges — Inhaltsverzeichnis 1 Gepanzerte Fahrzeuge 1.1 Kampfpanzer 1.2 Sturmgeschütze und Sturmpanzer 1.3 Jagdpanzer 1.4 Schützenpanzer 1.5 Selbstfahrlafetten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”