Bergerud
Per Bergerud Skispringen
Nation Norwegen Norwegen
Geburtstag 28. Juni 1956
Geburtsort Flesberg
Karriere
Verein Svene IL
Nationalkader seit 1974
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1979
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
NM-Medaillen 8 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1982 Oslo Team
Bronze 1985 Seefeld Normalschanze
Gold 1985 Seefeld Großschanze
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
Silber 1977 Vang Normalschanze
Bronze 1977 Vang Großschanze
Gold 1978 Kongsberg Normalschanze
Gold 1978 Kongsberg Großschanze
Silber 1979 Steinkjer Normalschanze
Gold 1979 Steinkjer Großschanze
Bronze 1980 Meldal Normalschanze
Gold 1983 Lillehammer Normalschanze
Gold 1983 Lillehammer Großschanze
Gold 1984 Hof Normalschanze
Gold 1985 Tromsø Normalschanze
Gold 1985 Tromsø Großschanze
Platzierungen
 Weltcupsiege 4
 Gesamtweltcup 5. (1982/83)
 Vierschanzentournee 3. (1981/82)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skispringen 3 5 6
 Skifliegen 1 0 0
 

Per Bergerud (* 28. Juni 1956 in Flesberg) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer. Er startete für den Verein der Stadt Flesberg, den Svene IL.

Er hatte seinen ersten Auftritt bei einem internationalen Turnier 1974 bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Zwei Jahre später gehörte er bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck zum norwegischen Aufgebot und sprang von der Normalschanze auf den 43. und von der Großschanze den 26. Platz.[1] Am 4. Januar 1978 gelang ihm beim Tourneespringen auf der Innsbrucker Bergiselschanze sein erster Sieg. In der folgenden Saison wurde erstmals der Skisprung-Weltcup ausgetragen und Bergerud gehörte von Anfang an zum norwegischen Nationalkader. Bei den Olympischen Winterspielen 1980 startete Bergerud erneut für Norwegen und sprang von der Normalschanze auf den 18. und von der Großschanze auf den 16. Platz. [1]

In den folgenden Saisons feierte Bergerud jeweils einen Saisonsieg: 1980 gewann er in Vikersund, 1981 und 1983 in Engelberg, und 1982 erneut in Innsbruck. In der Gesamtwertung der Vierschanzentournee war ein dritter Platz 1981/82, in der Weltcupgesamtwertung ein fünfter Platz in der Saison 1982/83 seine beste Platzierung.

Bergerud war zudem achtfacher norwegischer Landesmeister; 1979 gewann er das Springen auf der Holmenkollen-Schanze, und 1985 wurde er mit der Holmenkollen-Medaille geehrt, der höchsten Auszeichnung des norwegischen Skiverbandes.

Sein größten Erfolge konnte er jedoch bei Weltmeisterschaften feiern. 1982 in Oslo wurde er mit dem norwegischen Team Mannschaftsweltmeister, und 1985 in Seefeld gewann er Gold auf der Großschanze und Bronze auf der Normalschanze.

Nach diesem seinen erfolgreichsten Winter beendete seine Sportlerkarriere. Heute ist er Vorsitzender der Zeitarbeitsagentur Proffice, einem der größten Arbeitgeber Skandinaviens.

Einzelnachweise

  1. a b Per Bergerud Biography and Statistics. www.sports-reference.com. Abgerufen am 19. April 2009.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Per Bergerud — Nation Norwegen  Norwegen Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Per Bergerud — (born June 28, 1956) is a former ski jumper who represented Svene IL in Flesberg, Norway. At the 1982 FIS Nordic World Ski Championships in Oslo, he won a gold medal in the team large hill event. Bergerud reached the peak of his career at the… …   Wikipedia

  • Per Bergerud — Naissance 28 juin 1956 Nationalité  Norvege !Norvège Profession …   Wikipédia en Français

  • Liste der Norwegischen Meister im Skispringen — Logo des Norges Skiforbund (Norwegischer Skiverband) …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1980/1981 — Weltcup 1980/1981 Sieger Gesamtweltcup  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1981/1982 — Weltcup 1981/1982 Sieger Gesamtweltcup  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprungweltmeister — Die Liste der Weltmeister im Skispringen listet alle Weltmeister sowie die Zweit und Drittplatzierten in Einzel und Mannschaftswettbewerben im Skispringen bei Nordischen Skiweltmeisterschaften auf. Berücksichtigt wurden die Ergebnisse von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Tagessieger der Vierschanzentournee — Jens Weißflog errang insgesamt zehn Tagessiege bei der Vierschanzentournee und ist damit neben Bjørn Wirkola der erfolgreichste Springer in dieser Kategorie Die Liste der Tagessieger der Vierschanzentournee verzeichnet in einem Kurzüberblick alle …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1982/1983 — Der Skisprung Weltcup 1982/1983 war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 30. Dezember 1980 und dem 22. März 1981 ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Weltcup bestand aus 24 Einzelwettbewerben. Den Weltcupgesamtsieg errang in dieser …   Deutsch Wikipedia

  • American mutilation of Japanese war dead — During World War II, some United States military personnel mutilated dead Japanese service personnel in the Pacific theater of operations. The mutilation of Japanese service personnel included the taking of body parts as “war souvenirs” and “war… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”