AC1

Der AC1 (Abkürzung für „Amateurcomputer 1“) war ein Heimcomputer-Bausatz Projekt, das vom Haus des Radioklubs der DDR betreut wurde. Die Beschreibung des 8-Bit Computer-Bausatzes wurde erstmals im Jahre 1983 in der DDR-Zeitschrift „Funkamateur“ veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Entwickelt wurde der AC1 vom Referat Technik des Präsidiums des Radioklubs der DDR am Anfang der 1980er Jahre. Der Vorschlag für die Grundstruktur des Rechners stammte von Frank Heyder, dessen Konzept auf dem Prozessor U880 basierte. Von ihm stammte auch das erste Betriebssystem des Rechners.

Trotz der Knappheit der entsprechenden Bauteile für den Rechner konnte durch die Kooperation verschiedener Unternehmen und Privatpersonen der Ansturm auf den Bausatz bewältigt werden, sodass bis zu 5.000 Geräte nachgebaut wurden. Im Jahre 1988 wurde für den Rechner sogar eine Version des Betriebssystems CP/M veröffentlicht, was die Softwareauswahl für diesen Rechner deutlich erhöhte.

Daneben wurde der Rechner besonders von Funkamateuren nachgebaut, da er Anwendungen wie Funkfernschreiben, Telegrafie und Contestaufgaben bewältigte. Der größte Aufschwung zum Nachbau kam auf, als die Betriebsart Packet-Radio (nach dem X25-Protokoll; siehe AX25-Protokoll) unter den Funkamateuren aufkam. Später wurde das Gerät mit einem Vollgrafiksystem und einem Diskettenbetrieb mit 256-KByte-RAM-Karte erweitert.

Technik (1984)

  • 64-K-dRAM
  • 2-K-Zeichengenerator mit Pseudografik
  • 2-K-Bildwiederholspeicher
  • 32 Zeilen à 64 Zeichen
  • Magnetbandanschluss, Schreibmaschinentastatur

Literatur

  • Frank Heyder: „Funkamateure entwickeln Amateurcomputer AC 1“, FUNKAMATEUR, Fortsetzungsreihe ab Heft 12/1983; ISSN 0016-2833; ThULB Jena: 4 Z 479D (Magazin)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chrysler AC1-L — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombardier TRAXX — 145 CL 012 der HGK Bombardier TRAXX (Markenname von Bombardier für „locomotives platform for Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility“ immer in Großbuchstaben als TRAXX geschrieben) heißt eine von Bombardier Transportation… …   Deutsch Wikipedia

  • Sentinel tank — Infobox Weapon|is vehicle=yes name=Australian Cruiser Tank Mk. 1 Sentinel caption=An AC MkI tank on trials origin=Australia type=Cruiser tank is UK=Yes design date=1941 manufacturer=New South Wales Railways production date=1942 number=65 crew=5… …   Wikipedia

  • TRAXX — Bombardier TRAXX family (electric) TRAXX F140 AC1 : Deutsche Bahn AG Class 185 Power type electric Builder Bombardier Transportation Model TRAXX F140 AC …   Wikipedia

  • Adenylylcyclasen — Schematische Darstellung der Adenylylcyclase, eingebettet in die Zellmembran …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler 3C-L — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler 3C-M — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler 4C-L — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler 4C-M — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler 5C-L — Chrysler Newport Hersteller: Chrysler Corporation Produktionszeitraum: 1961–1976 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, vier Türen Hardtop Limousine, vier Türen Kombi. fünf Türen Hardtop Coupé, zwei Türen Cabriolet, zwei Türen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”