Berghabit
Bergleute in Paradehabit (Bergparade in Marienberg 2005)

Das Berghabit oder Bergmannshabit ist die traditionelle Kleidung der Bergleute. Sie unterscheidet sich nach Regionen, den bergmännischen Tätigkeiten sowie nach Arbeits- und Festkleidung oder -tracht.

Inhaltsverzeichnis

Bestandteile

Bei der Arbeit trug der Bergmann des Mittelalters die normale Tracht der jeweiligen Region – Grubenhose, Schuhe und Kittel.

Erst nach und nach bildete sich durch die Hinzunahme von unverwechselbaren bergmännischen Elementen wie Arschleder, Kniebügel, Fahrhaube oder -kappe (später Schachthut), dem für die Arbeit benötigten Gezäh, also Fäustel, Eisen, Keile, Keilhaue, Kratze, Schaufel, Brecheisen, Brechstange bzw. Schlägel und Bergeisen oder Zimmermannsbeil, dem Grubengeleucht (oft eine Froschlampe), und der Tzscherpertasche (für Tzscherpermesser und Lampenzubehör wie Rüböl, Feuerstein und Zunder)[1] die typische bergmännische Tracht heraus.

Für die einzelnen Berufsgruppen gab es spezifische Elemente. Der Steiger trug zum Beispiel das Steigerhäckel, ein einfacher Häuer ein Grubenbeil. Doppelhäuer trugen eine Bergbarte oder -parte, die gleichzeitig Werkzeug und Waffe war. Die Hüttenleute trugen das Leder als Schürze vor dem Bauch („verkehrtherum“) und führten die Firke oder Furkel, den Rechen und das Stecheisen oder Abstichlanze.

Der Marienberger Bergmeister von Trebra führte 1769 in Sachsen das Tragen des schwarzen Berghabits ein.[2]

Bei den für die Montanregionen typischen Bergaufzügen wird noch heute die Vielfalt des Berghabits gezeigt.

Galerie

Literatur

  • G. E. Rost: Trachten der Berg- und Hüttenleute im Königreiche Sachsen: nach dem neuesten Reglement mit landschaftlichen Umgebungen aus den verschiedenen Bergamtsrevieren nach der Natur gezeichnet in Kupfer gestochen und treu colorirt. Freiberg 1831 (Digitalisat).
  • Karl-Ewald Fritzsch, Friedrich Sieber: Bergmännische Trachten des 18.Jahrhunderts im Erzgebirge und im Mansfeldischen. Akademie-Verlag, Berlin 1957, S. 79.

Einzelnachweise

  1. Lexikoneintrag bei zeno.org
  2. *C. Schiffner: Aus dem Leben alter Freiberger Bergstudenten. Verlagsanstalt Ernst Maucksch, Freiberg 1935. S. 117

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berghabit — Berghabit, so v.w. Bergkleidung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergmannshabit — Berghabit oder Bergmannshabit ist die Kleidung der Bergleute. Sie unterscheidet sich nach einzelnen Regionen und der Spezifik der bergmännischen Tätigkeit sowie nach Arbeits und Festkleidung oder tracht. Mit den für die Arbeit vor Ort nötigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Berg- und Hüttenparade — Bergparade in Marienberg/Erzgebirge am 3.Advent 2005 Bergknapp und Brüderschaft Glück Auf Frohnau/Erzgebirge Die Bergparade, an einigen Orten, wo Erze verhüttet wurden und werden, auch als Berg und Hüttenparade bezeichnet, diente und dient der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigismund August Wolfgang von Herder — Sigismund August Wolfgang (seit 1816 Freiherr) von Herder (* 18. August 1776 in Bückeburg; † 29. Januar 1838 in Dresden) war ein deutscher Geologe, Mineraloge und Sächsischer Oberberghauptmann. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Adventmarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Arschleder — Bergmanntracht mit Arschleder …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Schramm — Georg Arthur Schramm (* 30. Mai 1895 in Annaberg; † 19. Mai 1994 Annaberg Buchholz), genannt das Klaane Getu, war ein deutscher Volksdichter, Erfinder und ein erzgebirgisches Original. Schramm ist bis heute umstritten, weil er sich in jedem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergparade — in Marienberg/Erzgebirge am 3.Advent 2005 Bergknapp und Brüderschaft Glück Auf Frohnau/Erzgebirge Die Bergparade, an einigen Orten, wo Erze verhüttet wurden und werden, auch als Berg und Hüttenparade bezeichnet, diente und dient der öffentlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Christkindlemarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Christkindlmarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”