Bergheim (Duisburg)
Duisburger Stadtwappen
Bergheim
Stadtteil von Duisburg
Wappen von Bergheim
Karte
Karte von Bergheim
Basisdaten
Koordinaten: 51° 25′ 0″ N, 6° 41′ 0″ O51.4166666666676.6833333333333Koordinaten: 51° 25′ 0″ N, 6° 41′ 0″ O
Fläche: 9,57 km²
Postleitzahl: 47228
Vorwahl: 02065
Bevölkerung [1]
Einwohner: 21.119 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 2207 Einwohner/km²
Ausländeranteil: 8,23 % (1739)
Gliederung
Stadtbezirk: Rheinhausen
Ortsteilnummer: 603
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Bahnhof Trompet

Bergheim ist ein Stadtteil von Duisburg und gehört zum Stadtbezirk Rheinhausen. Zu Bergheim, das im Nordwesten des Stadtbezirks liegt, zählen die Ortsteile Oestrum und Trompet.

Die Einwohnerzahl beträgt 21.119 (Stand: 31. Dezember 2010). Postleitzahl: 47228; Telefonvorwahl: 02065.

Innerhalb des Stadtteils liegt der Regionalbahnhof Trompet mit der Bahnlinie RB31 - Der Niederrheiner (Duisburg-Xanten), auch „Hippeland-Express“ genannt.

Namensgebend für den Stadtteil Bergheim ist die Tatsache, dass er innerhalb der Rheinhauser Stadtteile leicht erhöht liegt. An der Grenze des Stadtteils Bergheim zur Nachbarstadt Moers liegen das ehemalige Römerlager Asciburgium und die alte Römerstraße (B 57).

Im Ortsteil Bergheim, angrenzend an Rumeln-Kaldenhausen, befindet sich das Freizeitgelände Toeppersee.

Einzelnachweise

  1. Einwohnerstatistik der Stadt Duisburg vom 31. Dezember 2010 (PDF)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergheim (Begriffsklärung) — Bergheim ist der Name folgender Orte: Bergheim, Kreisstadt im Rhein Erft Kreis, Nordrhein Westfalen Bergheim (Oberbayern), Gemeinde im Landkreis Neuburg Schrobenhausen, Bayern Bergheim (Flachgau), Gemeinde im Bundesland Salzburg (Flachgau)… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Hochfeld — Brücke der Solidarität Hochfeld ist ein Stadtteil im Duisburger Stadtbezirk Mitte mit 15.788 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2008) und der Postleitzahl 47053. Inhaltsverzeichnis 1 Geographie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Homberg — Homberg ist ein linksrheinischer Stadtteil von Duisburg. Im Stadtteil leben ca.31.000 Einwohner auf einer Fläche von 7,14 km² (Stand: 31. Dezember 2006). Homberg ist das Zentrum des Duisburger Stadtbezirks Homberg/Ruhrort/Baerl. Zum Stadtbezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Meiderich — 51.4683333333336.78027777777787Koordinaten: 51° 28′ 6″ N, 6° 46′ 49″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Neudorf — 51.4263888888896.78333333333337Koordinaten: 51° 25′ 35″ N, 6° 47′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Ruhrort — Ruhrort – Stadtteil von Duisburg Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Marxloh — Marxloh ist ein Duisburger Stadtteil im Stadtbezirk Hamborn mit 17.494 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2008). Er gehörte früher zum Stadtkreis Hamborn, der 1929 mit dem Stadtkreis Duisburg vereinigt wurde. Nach einer Studie der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Neumühl — Neumühl (mit dem Ortsteil Schmidthorst) ist ein Duisburger Stadtteil im Stadtbezirk Hamborn mit 17.181 Einwohnern (31. Dezember 2008). Er gehörte früher zum Stadtkreis Hamborn, der 1929 mit dem Stadtkreis Duisburg vereinigt wurde. Zu den drei in… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Wedau — Wedau ist ein Stadtteil Duisburgs im Stadtbezirk Duisburg Süd mit 5.249 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2008). Der Name Wedau bezeichnete bereits Anfang des 14. Jahrhunderts einen Teil einer großen Waldfläche, der Weidenaue, jedoch erfolgte eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburg-Buchholz — Buchholz Kreisfreie Stadt Duisburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”