Bergisches Freilichtmuseum Lindlar

Das Bergische Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur (heute LVR-Freilichtmuseum Lindlar) in Lindlar wurde 1985 gegründet und im Jahre 1998 eröffnet. Der Träger des Museums ist der Landschaftsverband Rheinland. Auf dem 25 ha großen Areal werden historische Naturnutzungs- und Wirtschaftsformen sowie handwerklich-bäuerliche Lebensformen der bergischen Bevölkerung im 19. und 20. Jahrhundert ausgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Museumsgut

Neben den (z.T. translozierten) historischen Gebäuden besitzt das Bergische Freilichtmuseum zur Zeit rund 20.000 Objekte aus dem Bergischen Land aus dem 18. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre. Die Schwerpunkte der Sammlung sind: Möbel, Hausrat, Landwirtschaft, Transport, Handwerk und Gewerbe.

Die Ausstellungsräume, die landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie die Tierweiden und -ställe sind durch weitgehend naturbelassene Wege miteinander verbunden. Aufgrund dessen ist ein Besuch des Freilichtmuseums zwar für Menschen mit einer Gehbehinderung oder einem Rollstuhl geeignet, muss aber durch eine Begleitperson unterstützt werden. Es können nicht alle Ausstellungsräume besucht werden, da die baulichen Gegebenheiten nur zum Teil durch Rampen ergänzt werden konnten.

Baugruppen

Lingenbacher Hof im Bergischen Freilichtmuseum

Literatur

  • Hans Haas (Hrsg.), Museumsführer Bergisches Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur Lindlar, Schriften des Bergischen Freilichtmuseums Nr. 9, Rheinland-Verlag GmbH: Köln 1998, ISBN 3-7927-1720-4

ÖPNV

Das Bergische Freilichtmuseum verfügt über zwei unmittelbare Linienbushaltstellen, zum einen die Haltestelle "Bergisches Freilichtmuseum" die von der Linie 332 (Wipperfürth - Lindlar - Engelskirchen Bf.) bedient wird und es Reisenden von Köln über den Bahnhof Engelskirchen ermöglichen, das Museum zu besuchen und die Haltestelle Steinscheid die von der Linie 421 (Bensberg - Lindlar) und an Schultagen von der Linie 398 (Hohkeppel - Lindlar) bedient wird.

Vom Busbahnhof in Lindlar ist das Museum mit der Linie 421 (Lindlar - Bensberg) zu erreichen. Vom Lindlarer Busbahnhof verkehren direkt Busse nach Bergisch Gladbach, Köln Hbf. (über Bensberg), Wipperfürth, Engelskirchen Bf, Lindlar-Frielingsdorf und Gummersbach Bf.

Bei Großveranstaltungen wird in der Regel ein Pendelbusverkehr vom Lindlarer Schulzentrum aus angeboten.

Siehe auch

Weblinks

51.0111111111117.35305555555567Koordinaten: 51° 0′ 40″ N, 7° 21′ 11″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • LVR-Freilichtmuseum Lindlar — Lingenbacher Hof im Bergischen Freilichtmuseum …   Deutsch Wikipedia

  • Bergisches Land — in Deutschland Das Bergische Land ist eine Region in Nordrhein Westfalen (Deutschland), welche neben dem Städtedreieck Remscheid–Solingen–Wuppertal auch den Kreis Mettmann, die kreisfreie Stadt Leverkusen, den Rh …   Deutsch Wikipedia

  • Lindlar — Infobox German Location Art = Gemeinde Name = Lindlar Wappen = Wappen lind.jpg lat deg = 51 |lat min = 01 |lat sec = 00 lon deg = 07 |lon min = 23 |lon sec = 00 Lageplan = Karte lindlar.png Lageplanbeschreibung = Map of the municipality… …   Wikipedia

  • Freilandmuseum — Freilichtmuseum Řepora in Prag Ein Freilichtmuseum (auch Freilandmuseum, Freiluftmuseum oder Museumsdorf) ist eine Institution, die eine Sammlung von Bauten bzw. Gegenstände für die Öffentlichkeit begehbar macht. Ziel eines Freilandmuseums ist es …   Deutsch Wikipedia

  • Freiluftmuseum — Freilichtmuseum Řepora in Prag Ein Freilichtmuseum (auch Freilandmuseum, Freiluftmuseum oder Museumsdorf) ist eine Institution, die eine Sammlung von Bauten bzw. Gegenstände für die Öffentlichkeit begehbar macht. Ziel eines Freilandmuseums ist es …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Freilandmuseen — Freilichtmuseum Řepora in Prag Ein Freilichtmuseum (auch Freilandmuseum, Freiluftmuseum oder Museumsdorf) ist eine Institution, die eine Sammlung von Bauten bzw. Gegenstände für die Öffentlichkeit begehbar macht. Ziel eines Freilandmuseums ist es …   Deutsch Wikipedia

  • Museumsdorf — Freilichtmuseum Řepora in Prag Ein Freilichtmuseum (auch Freilandmuseum, Freiluftmuseum oder Museumsdorf) ist eine Institution, die eine Sammlung von Bauten bzw. Gegenstände für die Öffentlichkeit begehbar macht. Ziel eines Freilandmuseums ist es …   Deutsch Wikipedia

  • Bergischen Land — Das Bergische Land ist eine bis 519 m ü. NN hohe Region in Nordrhein Westfalen (Deutschland), welche neben dem Städtedreieck Remscheid–Solingen–Wuppertal auch den Kreis Mettmann, die kreisfreie Stadt Leverkusen, den Rheinisch Bergischen und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter deutscher Museen — In dieser Liste sind die deutschen Museen, sortiert nach Orten, aufgelistet. Literatur: Museums of the World, 15th Edition 2008, München, K. G. Saur Verlag, ISBN 978 3 598 20695 5 Liste der Museen in Baden Württemberg Liste der Museen in Bayern… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Museen nach Orten — In dieser Liste sind die deutschen Museen, sortiert nach Orten, aufgelistet. Literatur: Museums of the World, 15th Edition 2008, München, K. G. Saur Verlag, ISBN 978 3 598 20695 5 Liste der Museen in Baden Württemberg Liste der Museen in Bayern… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”