Bergmark

Ernst Orvar Bergmark (* 16. November 1930 in Bureå; † 10. Mai 2004 in Örebro) war ein schwedischer Fußballspieler, -trainer und Bandyspieler. Er war 2003 einer der ersten, die in die SFS Hall Of Fame aufgenommen wurden.

Inhaltsverzeichnis

Fußball

Vereinskarriere

Bergmark begann das Fußballspielen bei Byske IF. 1949 debütierte er in der Allsvenskan bei Örebro SK. 1955 wechselte er für eine Saison zu AIK Solna, kehrte aber am Ende der Spielzeit nach Örebro zurück. 1962 wechselte er nach Italien, wo einige seiner Landsleute sehr erfolgreich waren. Allerdings blieb er beim AS Rom nur zwei Spielzeiten, um wieder zu Örebro SK zurückzukehren. Bei dem Verein, für den er 167 Partien - sowohl in der ersten als auch in der zweiten Liga - absolviert hatte, beendete er auch 1965 seine aktive Laufbahn.

1958 wurde er mit dem Guldbollen als schwedischer Fußballer des Jahres ausgezeichnet.

Nationalmannschaft

Bergmark debütierte 1951 in der schwedischen Nationalmannschaft. Bis 1965 absolvierte er 94 Partien. Er gehörte bei der Weltmeisterschaft 1958 zu der Mannschaft, die erst im Finale von Brasilien gestoppt wurde.

Trainerlaufbahn

Ab 1960 war Bergmark Spielertrainer bei Örebro SK. Unter seiner Leitung kehrte der Klub nach erfolgreichen Aufstiegsspielen gegen IFK Kristianstad und IFK Luleå in die Allsvenskan zurück. Wegen seines Wechsels nach Italien gab er diese Position 1961 auf.

1966 übernahm er die Nationalmannschaft von Lennart Nyman. Nachdem die Blågult nach Silber 1958 bei den beiden folgenden Turnieren nur zuschauen konnte, führte er die Nationalelf zur Weltmeisterschaft 1970. Dort scheiterte die Mannschaft jedoch in der Gruppenphase als Tabellendritter punktgleich mit Uruguay lediglich wegen des schlechteren Torverhältnisses. Nach dem Turnier trat er zurück, Georg Ericson wurde sein Nachfolger.

1971 kehrte er auf die Trainerbank von Örebro SK zurück und betreute den Verein bis 1973.

Bandy

Bei seinem Heimatverein Örebro Sk war Bergmark in den Winterpausen der Fußballsaison in der Bandymannschaft aktiv. 1955, 1957 und 1958 wurde er schwedischer Meister. Zudem bestritt er 20 Länderspiele.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orvar Bergmark — Bergmark Nombre Orvar Bergmark Nacimiento 16 de noviembre de 1930 Bureå, Suecia …   Wikipedia Español

  • Bret Bergmark — MMAstatsbox|name=Bret Bergmark nick=The Angry Hick height=height|ft=5|in=9 weight=convert|185|lb|kg|abbr=on|lk=on nationality=flagicon|USA American birthdate=birth date and age|year=1973|month=11|day=24 fightingfrom=Pleasant Hill, California… …   Wikipedia

  • Orvar Bergmark — Ernst Orvar Bergmark (* 16. November 1930 in Bureå; † 10. Mai 2004 in Örebro) war ein schwedischer Fußballspieler, trainer und Bandyspieler. Der mehrjährige Trainer der schwedischen Fußballnationalmannschaft war 2003 einer der ersten, die in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Orvar Bergmark — Personal information Date of birth November 16, 1930(1930 11 16) …   Wikipedia

  • Orvar Bergmark — Örvar Bergmark Ernst Örvar Bergmark, dit Örvar Bergmark (né le 16 novembre 1930 à Bureå, décédé le 10 mai 2004 à Örebro), était un footballeur suédois. Il était défenseur dans l équipe de Suède qui a atteint la finale de la coupe du monde 1958… …   Wikipédia en Français

  • Örvar Bergmark — Orvar Bergmark Ernst Örvar Bergmark, dit Orvar Bergmark (né le 16 novembre 1930 à Bureå, décédé le 10 mai 2004 à Örebro), était un footballeur suédois. Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Boden Fortress — Infobox Military Structure name=Boden Fortress location=Boden, Norrbotten, Sweden caption=Rödberget Fort, part of Boden Fortress, seen from the north. The caponier ditch and the armored turrets are clearly visible, as well as the magnificent view …   Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Gruppe 3 — Rang Land Tore Punkte 1 Schweden 5:1 5:1 2 Wales 2:2 3:3 3 …   Deutsch Wikipedia

  • The Surrealist Group in Stockholm — (in Swedish Surrealistgruppen i Stockholm) is a Swedish group of surrealists. It has been criticised as, though it regards itself as a subversive group outside the cultural establishment, some of its members have gone on to occupy more central… …   Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1970/Schweden — Dieser Artikel behandelt die schwedische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1970. Qualifikation Die schwedische Nationalmannschaft wurde zusammen mit Frankreich und Norwegen in die Gruppe 5 der europäischen Qualifikation… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”