Bergomi
Giuseppe Bergomi
Spielerinformationen
Geburtstag 22. Dezember 1963
Geburtsort MailandItalien
Größe 184 cm
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1980–1999 Inter Mailand 519 (23)
Nationalmannschaft
1981–1984
1982–1998
Italien U-21
Italien
7 0(0)
81 0(6)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Giuseppe Bergomi (* 22. Dezember 1963 in Mailand) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Im Verein

Mit Inter Mailand wurde Bergomi 1989 Italienischer Meister und gewann in den Jahren 1991, 1994 und 1998 den UEFA-Pokal. Bis zu seinem Karriereende 1999 bestritt Bergomi für Inter Mailand 758 Pflichtspiele (Vereinsrekord), 519 davon in der Serie A, 122 in der Coppa Italia und 117 im Europapokal. Er erzielte insgesamt 28 Tore für Inter Mailand. Sein Debüt in der Ersten Mannschaft der Nerazzurri gab er in der Coppa Italia am 30. Januar 1980 beim Spiel gegen Juventus Turin. Sein letztes Spiel für die Mailänder bestritt er am 23. Mai 1999 im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen den FC Bologna. Die meisten Tore (5) erzielte er in der Saison 1985/86.

In der Nationalmannschaft

Bergomi war der jüngste Spieler im Kader der Italienischen Nationalmannschaft, der bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien Fußballweltmeister wurde. Nach der für Italien enttäuschenden Vorrunde mit drei Unentschieden, wurde er in der zweiten Finalrunde gegen Brasilien beim 3:2-Erfolg eingewechselt und war nach einer überragenden Partie plötzlich Stammspieler.

Giuseppe Bergomi nahm später an drei weiteren Weltmeisterschaften teil: 1986 in Mexiko, 1990 in Italien und 1998 in Frankreich, als er im Alter von 34 Jahren noch einmal ins Nationalteam zurückkehrte. Insgesamt bestritt er 81 Länderspiele und erzielte dabei sechs Tore.

Erfolge

Im Verein

In der Nationalmannschaft

Trivia

  • Bergomi bildet zusammen mit Fabio Caressa das der Kommentatorenduo der FIFA-Videospielreihe von Electronic Arts in den italienischen Versionen 07, 08 und 09.
  • Sein Spitzname ist Beppe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giuseppe Bergomi — Bergomi Nombre Giuseppe Bergomi Apodo Lo Zio Nacimiento 22 de diciembre de 1963 Milán, Italia …   Wikipedia Español

  • Giuseppe Bergomi —  Giuseppe Bergomi Spielerinformationen Geburtstag 22. Dezember 1963 Geburtsort Mailand, Italien Größe 184 cm Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Giuseppe Bergomi — Bergomi (à droite) lors du huitième de finale de Coupe du monde 1986 Italie France …   Wikipédia en Français

  • Elena Bergomi — Elena Pampoulova Pour les articles homonymes, voir Wagner. Elena Pampoulova (épouse Wagner) …   Wikipédia en Français

  • Giuseppe Bergomi — 519||23||122||5||117||0||757||28 Honors * Coppa Italia: 1982 * FIFA World Cup: 1982; Third place 1990 * Serie A: 1989 * Supercoppa Italiana: 1989 * UEFA Cup: 1991, 1994, 1998; Runner up 1997 See also * One club man …   Wikipedia

  • Europa League — Logo des UEFA Pokals Logo ab 2009/10 Der UEFA Pokal (UEFA Cup) ist neben der UEFA Champions League der zweite durch die UEFA durchgeführte Europapokalwettbewerb …   Deutsch Wikipedia

  • FC Internazionale — Inter Mailand Voller Name Football Club Internazionale Milano S.p.A. Ort Mailand Gegründet 9. Mär …   Deutsch Wikipedia

  • Inter-Mailand — Voller Name Football Club Internazionale Milano S.p.A. Ort Mailand Gegründet 9. Mär …   Deutsch Wikipedia

  • Internazionale — Inter Mailand Voller Name Football Club Internazionale Milano S.p.A. Ort Mailand Gegründet 9. Mär …   Deutsch Wikipedia

  • Internazionale F.C. — Inter Mailand Voller Name Football Club Internazionale Milano S.p.A. Ort Mailand Gegründet 9. Mär …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”