Bergsanikel
Rundblättriger Steinbrech
Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia)

Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Steinbrechgewächse (Saxifragaceae)
Gattung: Steinbrech (Saxifraga)
Art: Rundblättriger Steinbrech
Wissenschaftlicher Name
Saxifraga rotundifolia
L.

Der Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae). Wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Sanikel (Sanicula europaea) heißt er auch Bergsanikel oder Alpensanikel.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die reichblühende mehrjährige krautige Pflanze wird ca. 10–50 cm hoch. Die Grundblätter sind in Rosetten angeordnet und sind rundlich-nierenförmig, eingeschnitten gezähnt und bis zu 5 cm breit. Die Form ist hierbei rundlich bis nierenförmig mit einem herzförmigen Grund. Die Blüten wachsen in lockeren Rispen an lang gestielten drüsenhaarigen Ästchen. Die Blätter des Blütenstandes werden nach obenhin rasch kleiner. Die Kelchblätter sind breitlanzettlich und spitz. Die Kronblätter sind bis 10 mm lang und weiß mit in der oberen Hälfte roten bzw. in der unteren Hälfte gelben Punkten (Honigmale für die Blütenbesucher).

Die Blütezeit ist Mai bis September.

Es gibt 2 Unterarten:

  • S. rotundifolia ssp. chrysosplenifolia (Boiss.) D. A. Webb
  • S. rotundifolia ssp. rotundifolia L.

Vorkommen

Der Rundblättrige Steinbrech bevorzugt schattige und feuchte Plätze zwischen 600 und 2.500 m. Er wächst an Bachufern, Hochstaudenfluren, Blockfluren und Schluchtenwälder.

Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen Mittel- und Südeuropas sowie die Pyrenäen und den Kaukasus.

Besonderheiten

Im Gegensatz zu anderen Steinbrecharten braucht er keinen Verdunstungs- oder Windschutz, da er in niedriger Höhe bzw. feuchten Gebieten wächst.

Heilwirkung

Er wurde in der Volksheilkunde bei Erkrankungen der Lunge angewendet und heißt deshalb manchmal in der Schweiz noch Lungechrut.

Literatur

  • Xaver Finkenzeller: Alpenblumen: erkennen & bestimmen, München 2002, ISBN 3-576-11482-3
  • Manfred A. Fischer: Exkursionsflora von Österreich, Stuttgart 1994, ISBN 3-8001-3461-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergsanikel — Bergsanikel, 1) Sanicula europaea L.; 2) Große B., Lathraea squamaria …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alpensanikel — Rundblättriger Steinbrech Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoli …   Deutsch Wikipedia

  • Rundblatt-Steinbrech — Rundblättriger Steinbrech Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnol …   Deutsch Wikipedia

  • Rundblättriger Steinbrech — (Saxifraga rotundifolia) Systematik Eudikotyledonen Kerneudi …   Deutsch Wikipedia

  • Saxifraga rotundifolia — Rundblättriger Steinbrech Rundblättriger Steinbrech (Saxifraga rotundifolia) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnol …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”