Bergstadt

Eine Bergstadt ist historisch gesehen eine Siedlung in der Nähe von Rohstofflagerstätten, welche, vor allem zum Zwecke der raschen Ansiedlung von Arbeitskräften und Unternehmen, mit dem Stadtrecht, anderen besonderen Rechten (Bergregal), Steuerbefreiungen oder -erlass und ähnlichem ausgestattet wurde.[1] In der Zeit des ersten Niedergangs des Bergbaus nach der Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Bezeichnung von der Landesherrschaft auch ausdrücklich verliehen, um damit private Investitionen zu fördern. Diese Bezeichnung wurde auch solchen Städten verliehen, von denen man sich dadurch erst eine größere bergbauliche Entfaltung erhoffte.

Ein typisches Beispiel ist in Sachsen die Stadt Freiberg, in der bereits durch die Namensgebung das Recht des abgabebefreiten Schürfens nach Erz deutlich wird. Freiberg gilt bei Heimathistorikern als die Mutter der sächsischen Bergstädte, was mit den realen politischen Gegebenheiten nichts zu tun hat. Vielmehr war Freiberg die erste wettinische Bergstadt, zahlreiche nicht wettinische Bergstädte folgten in anderen Gegenden des heutigen Sachsen.

Inhaltsverzeichnis

Verzeichnis der bekanntesten historischen Bergstädte nach Ländern

Deutschland

Baden-Württemberg

Bayern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Thüringen

Österreich

Norwegen

Polen

Slowakei/Ungarn

oberungarische Bergstädte

niederungarische Bergstädte

Tschechien

Einzelnachweise

  1. Stadt und Bergbau, Karl Heinrich Kaufhold

Literatur

  • Volker Wahl: Bergbau, Berggerichte und Bergverwaltung im Gebiet zwischen Suhl, Steinbach-Hallenberg und Schmalkalden.. In: Staatliche Museen Meiningen (Hrsg.): Südthüringer Forschungen. Band 13, Freies Wort, Meiningen 1979, S. 7-48.

Siehe auch

Bergbau, Stadtrecht, Bergregal, Berggesetz, Bergordnung, Bergfreiheit, Stadt, Gemeindearten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergstadt — Bergstadt,   1) Stadt oder Teil einer Stadt auf dem Gipfel eines Berges (»Akropolislage«).    2) Bezeichnung für mittelalterliche Bergbaustädte, besonders im Oberharz (Clausthal Zellerfeld, Sankt Andreasberg u. a.) …   Universal-Lexikon

  • Bergstadt (Begriffsklärung) — Bergstadt bezeichnet eine privilegierte Bergbausiedlung, siehe Bergstadt eine Stadt in Oberschlesien, Polen, siehe Leschnitz eine Gemeinde im Okres Bruntál, Tschechien, siehe Horní Město einen Stadtteil von Wermelskirchen, siehe Bergstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergstadt [1] — Bergstadt, 1) Stadt auf einem Berge; 2) Stadt mit bedeutenden Bergwerken u. bes. Privilegien, z.B. Freiberg, Goslar, Klausthal …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergstadt [2] — Bergstadt, (Hornymiesto), Stadt im österreichischen Kreise Olmütz (Mähren); 1350 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergstadt (Wermelskirchen) — Bergstadt ist eine Hofschaft in Wermelskirchen, Ortsteil Dhünn, in Nordrhein Westfalen. Ursprünglich hieß der Ort Berensterz und war ein Adelssitz. Das eigentliche adelige Haus ist schon früh abgegangen.[1][2] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergstadt Platten — Horní Blatná …   Deutsch Wikipedia

  • Bergstadt, die — Die Bêrgstadt, plur die städte. 1) Eine Stadt, welche auf einem Berge lieget. 2) Eine Stadt, welche von Bergleuten bewohnet wird, und die damit verbundenen Freyheiten genießet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bergstadt Altenau — Bẹrgstadt Altenau,   Luftkurort und Wintersportplatz in der Samtgemeinde Oberharz im Landkreis Goslar, Niedersachsen, 500 600 m über dem Meeresspiegel, 2 900 Einwohner.   Wirtschaft:   Der früher bedeutsame Bergbau (auf Silber u. a.) ist… …   Universal-Lexikon

  • Bergstadt Clausthal-Zellerfeld — Bẹrgstadt Clausthal Zellerfeld,   Stadt in der Samtgemeinde Oberharz, Landkreis Goslar, Niedersachsen, 535 610 m über dem Meeresspiegel, 17 100 Einwohner; TU Clausthal (gegründet 1775 als Bergakademie, seit 1968 TU), Berg und Hüttenschule,… …   Universal-Lexikon

  • Bergstadt Sankt Andreasberg — Bẹrgstadt Sankt Andreasberg,   Stadt, heilklimatischer Kurort und Wintersportplatz im Landkreis Goslar, Niedersachsen, 650 m über dem Meeresspiegel, im Oberharz, 2 500 Einwohner; Dachdeckerausbildungszentrum, Niedersächsische… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”