Bergwald
Bergwald

Als Bergwald wird der Wald in Berggebieten bezeichnet. Die klimatischen Bedingungen mit viel Schnee im langen Winter und starker Sonneneinstrahlung machen sich in der Wuchsform der Bäume und in der geringen Zuwachsgeschwindigkeit bemerkbar. Nicht jede Baumart ist für den Bergwald geeignet.

Bergwald ist oft auch Schutzwald für die Dörfer und Verkehrswege im Tal, in diesen Fällen wird er nicht für die wirtschaftliche Nutzung gefällt und zum Bannwald erklärt.

Alpen

Bergmischwald im Allgäu

Im Bergwald der Alpen sind Buchen, Fichten, Kiefern und Lärchen bestandesbildend, in den südlichen Teilen auch Eichen und Edelkastanien. Dazu kommen beigemischt Weiß-Tanne, Bergahorn, Linde, Eschen, Vogelbeere, Echte Mehlbeere und Grün-Erle vor.

Nach dem Ende der letzten Eiszeit waren vor etwa 7000 Jahren zwei Drittel der Alpen bewaldet. Durch Rodungen für die Schaffung von Siedlungsgebieten und durch die Nutzung der Bäume ist dieser Anteil heute auf etwa ein Drittel zurückgegangen. Und auch diese Waldflächen sind großteils durch die menschliche Nutzung beeinflusst. Das bedeutet, dass der Waldbestand dort forstwirtschaftlich genutzt und gepflegt wird. Größere Reste von Urwäldern gibt es nur noch in wenigen Gebieten:

Das Holz der Alpenwälder wurde bereits seit dem Mittelalter intensiv genutzt. In Genua und Venedig wurden die Schiffe der Flotten damit gebaut. Als Grubenholz wurden große Mengen im Bergbau eingesetzt. Auch viele Handwerker stellten ihre Gerätschaften aus Holz her. Dazu kam natürlich der Bedarf für den Hausbau und die Wohnungseinrichtung.

Jedoch wurde auch bald die Bedeutung des Waldes als Schutz- und Bannwald erkannt. So wurde zum Beispiel der Wald oberhalb der Schweizer Gemeinde Andermatt bereits 1397 urkundlich unter Schutz gestellt.

Durch den Einsatz verschiedener anderer Materialien neben dem Holz ist der Holzverbrauch im 20. Jahrhundert deutlich zurückgegangen. So gibt es heute wieder Gebiete, wo der Holzzuwachs größer ist als die Holzentnahme (z. B. in der Steiermark).

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergwald — (Альпбах,Австрия) Категория отеля: Адрес: Bergwald 439, 6236 Альпбах, Австрия …   Каталог отелей

  • Bergwald — kalnų miškas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Kalnuotoms vietovėms būdinga augalų bendrija, susidedanti iš vienos ar kelių rūšių medžių ir krūmų. atitikmenys: angl. mountain forest vok. Bergwald, m rus. горный лес, m …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Bergwald — Bẹrg|wald, der: in höheren Gebirgslagen wachsender Wald. * * * Bẹrg|wald, der: in höheren Gebirgslagen wachsender Wald …   Universal-Lexikon

  • Bergwald — Bẹrg|wald …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bergwald-Kreischeule — Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Eulen (Strigiformes) Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae) Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Bergwald-Bodeneule — (Xestia speciosa) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Bergwald-Baumsteiger — kalninis žvynuotasis kopikas statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Lepidocolaptes lacrymiger angl. montane woodcreeper vok. Bergwald Baumsteiger, m pranc. grimpar montagnard, m ryšiai: platesnis terminas – žvynuotieji kopikai …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Bergwald-Baumschliefe — rytinis damanas statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Dendroxyrax validus angl. bush hyrax vok. Bergwald Baumschliefe rus. восточный даман ryšiai: platesnis terminas – miškiniai damanai …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Weißbindiger Bergwald-Mohrenfalter — (Erebia euryale) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Braungrauer Bergwald-Steinspanner — (Elophos vittaria) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”