Bergzoo Halle

Der Zoo Halle in Halle (Saale) liegt im Stadtteil Giebichenstein auf dem 130 m hohen Reilsberg; er wird daher auch oft als Bergzoo bezeichnet. Mit 9 ha Gesamtfläche gehört er zu den kleineren Zoos. Durch seinen Aufbau in mehreren Ebenen rund um den Berg erscheint das Gelände aber wesentlich größer, als es tatsächlich ist.

Geschichte

Die Geschichte des Zoologischen Gartens reicht bis zum 23. Mai 1901 zurück, als der Zoo mit damals 194 Tieren aus 96 Arten eröffnet wurde. Seit Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde der Tierbestand reduziert und vor allem auf eine artgerechte Haltung der Tiere geachtet. Ein traditioneller Schwerpunkt des Zoos liegt in der Haltung von Bergtieren, darüber hinaus in der Haltung südamerikanischer Tiere. In den 1920er und 30er Jahren entstanden nach und nach das Antilopenhaus, das Raubtierhaus, das Affenhaus und das Rinderdreieck sowie der Aussichtsturm auf der Spitze des Berges. 1960 wurde daneben eine 24 Meter hohe Freiflugvoliere errichtet.

Tieranlagen

Obwohl der Zoo mit einem begrenzten Platzreservoir auskommen muss, gelang es in den letzten fünfzehn Jahren einige beachtliche Tieranlagen zu errichten, die den modernen Ansprüchen an die Schaffung von Lebensräumen für die ausgestellten Tiere entsprechen.

Zu nennen sind hier insbesondere

  • das Affenhaus, das neben Affen auch Zwergflusspferde ausstellt,
  • die Seebärenanlage, die dem Besucher auch einen Einblick in den unter der Wasseroberfläche gelegenen Lebensraum der Tiere ermöglicht
  • das im Jahre 2000 umgebaute Schimpansenhaus, das in einer vorgelagerten Tropenhalle auch im Besucherbereich freilaufende Lisztäffchen präsentiert.
  • das Raubtierhaus, das nach aufwendiger Modernisierung im Jahre 2003 wieder eröffnet wurde und neben Katzenartigen auch einige Reptilien und Fische beherbergt.
  • das Krokodilhaus, welches im Frühjahr 2006 seine Türen geöffnet hat. Im tropischen Ambiente zeigen sich hier verschiedene Alligatoren und Krokodile aus der ganzen Welt.
  • das Elefantenhaus, welches auch 2006 eröffnet wurde, zeigt die Dickhäuter im modernen Innen- und Außenbereich.

Weblinks

51.50527777777811.96257Koordinaten: 51° 30′ 19″ N, 11° 57′ 45″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Halle/Saale — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Halle an der Saale — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Halle (Saale) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserturm Halle (Saale) Hauptbahnhof — Wasserturm am Hauptbahnhof mit Werbung für den Bergzoo Halle Der Wasserturm am Hauptbahnhof in Halle (Saale) wurde um 1910 errichtet und ist ca. 17,25 Meter hoch.[1] Er steht nördlich der Eisenbahnbrücken des Hauptbahnhofes. Der Wasserbehälter… …   Deutsch Wikipedia

  • Zoologischer Garten Halle (Saale) — Zoo Halle Vollständiger Name: Zoo Halle Adresse: Fasanenstr. 5a, 06114 Halle/Saale Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Hallescher Bergzoo — Der Zoo Halle in Halle (Saale) liegt im Stadtteil Giebichenstein auf dem 130 m hohen Reilsberg; er wird daher auch oft als Bergzoo bezeichnet. Mit 9 ha Gesamtfläche gehört er zu den kleineren Zoos. Durch seinen Aufbau in mehreren Ebenen rund um… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramada Hotel Halle Peissen (Halle / Saale) — Ramada Hotel Halle Peissen country: Germany, city: Halle / Saale (Halle Peissen) Ramada Hotel Halle Peissen Located in Halle Peissen, Ramada Hotel Halle lies close to numerous tourist attractions, which include Bergzoo, Beatles Museum, Halloren… …   International hotels

  • Zoo Halle — Der Zoo Halle in Halle (Saale) liegt im Stadtteil Giebichenstein auf dem 130 m hohen Reilsberg; er wird daher auch oft als Bergzoo bezeichnet. Mit 9 ha Gesamtfläche gehört er zu den kleineren Zoos. Durch seinen Aufbau in mehreren Ebenen rund um… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserturm — Alter Wasserturm von 1914 in Kornwestheim Wasserturm ist die Bezeichnung für ein Betriebsgebäude der Wasserversorgung, das einen Hochbehälter zur Speicherung von (Trink )Wasser besitzt. Die erhöhte Lage des Hochbehälters sorgt für einen… …   Deutsch Wikipedia

  • List of zoos — The following is a partial list of zoological gardens (zoos):AfricaAlgeria*Algiers Zoo *Oran ZooCameroon*Mvog Betsi ZooCôte d Ivoire*Abidjan ZooEgypt*Giza Zoo *Alexandria Zoo *Qariyet El Assad (Lions Village)Ghana*Flagstaff House Zoo *Kumasi… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”