Bering-Landbrücke
Seekarte der Beringstraße
Die Entwicklung Beringias beginnend vor 21.000 Jahren bis heute.

Beringia war eine durchgängige Landbrücke zwischen Nordamerika und Asien, über die vermutlich die ersten Menschen nach Nordamerika eingewandert sind. Beringa befand sich im Nordrand des heutigen Beringmeers und ist nicht zu verwechseln mit der Beringbrücke am Südrand dieses heutigen Meeres.

Geographie

Beringia befand sich an der Stelle der heutigen Beringstraße, dem nördlichen Abschluss des Beringmeers, und lag somit zwischen der Westküste des heutigen Alaskas (USA) und der Ostküste des heutigen Sibiriens (Russland). Die Landbrücke war Teil eines 34 Mio. km² umfassenden eisfreien Gebietes, das vom Fluss Lena in Ostsibirien bis zum Mackenzie River in Kanada reichte und einen Teil des heutigen Nordpolarmeers einnahm.

Geschichte

Bis vor ungefähr 10.000 Jahren (neuere Untersuchungen lassen auch 11.000 bis 12.000 als möglich erscheinen),[1] als die letzte Eiszeit zu Ende ging und der Meeresspiegel noch weit abgesunken war, befand sich am nördlichen Abschluss des Beringmeers (der heutigen Beringstraße) die durchgängige Landbrücke Beringia, die Amerika und Asien verband. Aufgrund der mehrfachen Eisvorstöße und -rückzüge und den damit verbundenen Änderungen des Meeresspiegels der letzten 100.000 Jahre[2] ist es möglich, dass Beringia mehrfach aus den Fluten auftauchte und wieder versank.

Das Wollhaarmammutkalb „Dima“ am Fundort an der Kolyma in Nordostsibirien. Die hervorragend erhaltene Eisleiche fand ein Arbeiter 1977 bei der Goldgewinnung

Damals war der Meeresspiegel durch die Eismassen, die große Wassermengen der Ozeane in sich banden, um bis zu etwa 125 m abgesunken, so dass eine rund 40 bis 50 km breite und bis zu 85 km lange, wellenartige Landschaft entstand, die die beiden Festländer miteinander verband. Dort entwickelte sich eine Grassteppe, die wegen ihrer spezifischen Besonderheiten auch Mammutsteppe genannt wurde.

Diese versunkene Landbrücke gilt als der Weg, über den die ersten Einwanderer nach Amerika gelangten, obwohl auch eine Einwanderung mittels Booten aus dem südpazifischen Raum für möglich gehalten wird.[3] Funde von menschlichen Fußabdrücken in Mexiko lassen vermuten, dass bereits vor 40.000 Jahren Menschen in Amerika lebten.[4] Nach verschiedenen genetischen Studien stammen alle Indianer Amerikas von nur etwa 70 Vorfahren ab, die während der letzten Eiszeit vor etwa 14.000 bis 12.000 Jahren aus Asien über die Landbrücke auf das nordamerikanische Festland einwanderten.[3] Zu dieser Zeit war die heutige Beringstraße eine fruchtbare Graslandschaft, die von vielen Großtieren wie Mammut, Wollnashorn, Rentier und Moschusochse besiedelt wurde. Die jagenden Nomadenvölker folgten den riesigen Herden und erreichten auf diese Weise die Neue Welt.

Neben Beringia befand sich an der Südseite des Beringmeers die teils durch tiefe Meerbereiche unterbrochene Beringbrücke, über die damals – nach heute gängigen Theorien – ebenfalls Einwanderer nach Nordamerika gelangt sein könnten.

Quellen

  1. Das Ende von Beringia. Landbrücke zwischen Asien und Amerika versank vor 11.000 Jahren. Artikel bei Wissenschaft.de vom 17.Oktober 2006, abgeleitet vom englischen Originalartikel. Abgerufen am 6. Januar 2008
  2. Die Eiszeiten in Nordamerika (en.). Webseite des USGS, Cascades Volcano Observatory. Abgerufen am 6. Januar 2008
  3. a b The Human Family Tree: 10 Adams and 18 Eves, Artikel in der New York Times vom 2. Mai 2000. Abgerufen am 6. Januar 2006.
  4. Versteinerte Fußspuren. Mexiko: 40.000 Jahre alte Abdrücke von menschlichen Füßen entdeckt. Artikel bei Wissenschaft.de vom 05. Juli 2005. Abgerufen am 6. Januar 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bering Land Bridge National Preserve — Tundra bei Cottonwood Creek …   Deutsch Wikipedia

  • Bering Land Bridge National Monument — Bering Land Bridge National Preserve Tundra bei Cottonwood Creek …   Deutsch Wikipedia

  • Bering — ist der Familienname folgender Personen: Dietz Bering (*1935), deutscher Sprachwissenschaftler und Historiker Joachim Bering (1574–1627), deutscher Theologe Johannes Bering (1607–1658), deutscher Theologe und Mathematiker Johannes Bering… …   Deutsch Wikipedia

  • Bering Strait — Satellitenbild der Beringstraße (NASA) Seekarte der Beringstraße Die Beringstraße (engl. Bering Strait …   Deutsch Wikipedia

  • Bering-Meer — Beringmeer Das Beringmeer (oder die Beringsee) ist ein Randmeer am nördlichen Ende des Pazifischen Ozeans zwischen Nordamerika und dem Nordosten Asiens (Sibirien). Inhaltsverzeichnis 1 Geografie …   Deutsch Wikipedia

  • Bering-See — Beringmeer Das Beringmeer (oder die Beringsee) ist ein Randmeer am nördlichen Ende des Pazifischen Ozeans zwischen Nordamerika und dem Nordosten Asiens (Sibirien). Inhaltsverzeichnis 1 Geografie …   Deutsch Wikipedia

  • Bering Sea — Beringmeer Das Beringmeer (oder die Beringsee) ist ein Randmeer am nördlichen Ende des Pazifischen Ozeans zwischen Nordamerika und dem Nordosten Asiens (Sibirien). Inhaltsverzeichnis 1 Geografie …   Deutsch Wikipedia

  • Seward Peninsula — Die Seward Halbinsel Die Seward Halbinsel (engl. Seward Peninsula) ist eine etwa 320 Kilometer lange und 145 bis 225 Kilometer breite Halbinsel an der Westküste Alaskas. Sie wurde nach William H. Seward benannt, dem Politiker, der den Kauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Mammuthus meridionalis — Südelefant Rekonstruktionszeichnung des Südelefanten von 1916 Zeitraum frühes Pleistozän 2,6 bis 0,7 Mio. Jahre Fossilfundorte Pitrafitta in Mittelitalien Nog …   Deutsch Wikipedia

  • Mammuthus primigenius — Wollhaarmammut Habitus des Wollhaarmammuts Zeitraum Pleistozän bis frühes Holozän 300.000 bis etwa 3.700 Jahre Fossilfundorte Ahlen Fairbanks Lena Delta …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”