Berit Carow

Berit Carow (* 12. Januar 1981 in Berlin) ist eine deutsche Ruderin. Sie startet meist im Leichten Doppelzweier, seltener auch im Einer. Ihr Verein ist die RG HANSA Hamburg, ihre Trainerin Rita Hendes.

Karriere

Ihren ersten Erfolg konnte Berit Carow bei der Studenten-Weltmeisterschaft im Jahr 2004 feiern, als sie den ersten Platz im Leichten Doppelzweier belegte. Im folgenden Jahr startete sie im Ruderweltcup und erreichte im Leichten Doppelzweier Platz drei in Eton und Platz zwei in München. Die Platzierung in München konnte Carow 2006 wiederholen.

Bei der Ruder-Weltmeisterschaft 2006 in Eton gewann Berit Carow die Silbermedaille in der Einer-Konkurrenz. 2007 bei der Weltmeisterschaft in München erreichte sie den dritten Platz im Leichten Doppelzweier. 2008 belegte Carow bei ihren Weltcup-Starts im Doppelzweier den dritten Platz in Luzern, den zweiten in Posen und den ersten in München. Bei der Deutschen Kleinbootmeisterschaft erreichte sie im Einer den zweiten Platz.

Berit Carow gehörte zum deutschen Kader für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berit Carow — (born January 1, 1981 in Berlin) is a German rower. In 2006 she won second place the World Rowing Championships at the Dorney Lake, Eton, Great Britain, and in 2007 the World Rowing Championships in Munich, Germany. She represented her native… …   Wikipedia

  • Carow — ist der Name von Berit Carow (* 1981), deutsche Ruderin Evelyn Carow (* 1931), deutsche Filmeditorin Heiner Carow (1929–1997), deutscher Regisseur und Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR Hermann von Wartensleben Carow (1826–1921),… …   Deutsch Wikipedia

  • Berit — [ˈbeːʁɪt] ist ein weiblicher Vorname, hebräisch oder skandinavisch auch Berith, Berrith, Berrit, Britt oder Britta. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 1.1 Hebräisch 1.2 Skandinavisch …   Deutsch Wikipedia

  • Berrit — Berit [ˈbeːʁɪt] ist ein weiblicher Vorname, hebräisch oder skandinavisch auch Berith, Berrith, Berrit, Britt oder Britta. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 1.1 Hebräisch 1.2 Skandinavisch 2 Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Car — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ruder-Weltmeisterschaft 2006 — Die Ruder Weltmeisterschaften 2006 fanden vom 20. August bis 27. August 2006 auf dem Dorney Lake bei Eton (GB) statt. Die Regatta wurde vom Weltruderverband (FISA) ausgerichtet. Insgesamt traten ca. 1100 Sportler und Sportlerinnen aus 64 Nationen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Rudern — Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 wurden 14 Wettbewerbe im Rudern ausgetragen, 6 bei den Frauen und 8 bei den Männern. Jedes NOK durfte pro Wettbewerb maximal ein Boot an den Start schicken, sofern man sich bei diversen Qualifikationsplätzen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Deutschland) — GER …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”