Berkefeld-Filter

Bei dem Berkefeld-Filter handelt es sich um eine Erfindung des deutschen Ingenieurs Wilhelm Berkefeld zur Reinigung und Entkeimung von Trinkwasser. Bei dem 1891 erfundenen Filter handelte es sich um einen Hohlzylinder aus Porzellan mit Filterkerzen aus gebranntem Kieselgur.[1] Filter dieser Art wurden erstmals erfolgreich 1892 bei der Cholera-Epidemie in Hamburg eingesetzt.

Nach dem von Wilhelm Berkefeld erfundenen Verfahren werden bis heute Filteranlagen hergestellt, wenngleich auch mit modernen Materialien.

Inhaltsverzeichnis

Anlagenhersteller

Die historischen Gebäude der Gesellschaft sind heute Teil des „Wohnparks Berkefeld“ an der Wittinger Straße in Celle

Wilhelm Berkefeld gründete 1892 die Firma Berkefeld-Filter in Celle, die bis heute dort Anlagen zur Prozesswasseraufbereitung und Trinkwasseraufbereitung für Industrie, Gebäudetechnik, Kommunen, Armeen und Katastrophenschutzorganisationen in aller Welt herstellt. Die Produktpalette reicht von komplexen Industrieanlagen über mobile Filteranlagen (Container, Fahrzeugeinbauten, Anhänger) bis zu kleinen handbetriebenen Filtern und Tropfiltern für den Heimgebrauch. Technologisch werden die mobilen Anlagen zur Trinkwassererzeugung unter anderem nach dem Prinzip der Anschwemmfiltration, der Umkehrosmose und der keramischen Ultrafiltration angeboten.

Bis 1978 war die Firma im Familienbesitz und wurde danach Teil der SIHI-Gruppe (Siemen & Hinsch) aus Itzehoe. Berkefeld ist seit dem Jahr 2004 Teil der Veolia Water Gruppe und firmierte seitdem als ELGA Berkefeld GmbH. Seit 2009 firmiert Berkefeld gemeinsam mit Krüger WABAG als VWS Deutschland GmbH. Sie hat aktuell rund 300 Mitarbeiter und weitere Standorte in Zwenkau (Sachsen), Bayreuth (Bayern) sowie ein Büro in Tripolis (Libyen)[2].


Sitz der Firma ist heute am Lückenweg 5 in Celle.[3]

Einsatz

Berkefeld-Filter werden in Deutschland u.a. beim Technischen Hilfswerk (THW) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) genutzt, vorrangig für den Katastropheneinsatz im Ausland.

Quellen

  1. http://www.elga-berkefeld.de/de/unternehmen/commitments/
  2. http://www.elga-berkefeld.de/de/unternehmen/daten/
  3. siehe Berkefeld.com / Impressum:

Weblinks

 Commons: Berkefeld-Filter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Beschreibung Filteranlage TWA-6 http://www.fdb-drk.de/index.php?id=103
Beschreibung Filteranlage KF-600 http://www.fdb-drk.de/index.php?id=102
Beschreibung Feldfilter FF-250 http://www.fdb-drk.de/index.php?id=101
Beschreibung Tropfilter TOP-LITE http://www.fdb-drk.de/index.php?id=320


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berkefeld filter — A Berkefeld filter [ [http://cancerweb.ncl.ac.uk/cgi bin/omd?Berkefeld+filter Definition: Berkefeld filter from Online Medical Dictionary ] ] is British water filter made up of diatomaceous earth (called Kieselguhr… …   Wikipedia

  • Berkefeld-Filter — Bẹr|ke|feld|fil|ter auch: Bẹr|ke|feld Fil|ter 〈m. 3〉 Bakterienfilter für Flüssigkeiten, bes. Trinkwasser [nach dem Erfinder Wilhelm Berkefeld, 1836 1897] * * * Bẹrkefeld Filter   [nach dem deutschen Erfinder W. Berkefeld, * 1836, ✝ 1897], aus… …   Universal-Lexikon

  • Berkefeld-Filter — Bẹrkefeld Filter [nach dem dt. Fabrikanten Wilhelm Berkefeld, 1836 1897]: für Bakterien undurchlässiger Filter (Hohlzylinder aus gebrannter Kieselgur) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Berkefeld — ist der Familienname folgender Personen: Wilhelm Berkefeld (1836–1897), deutscher Ingenieur Siehe auch: Berkefeld Filter Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demsel …   Deutsch Wikipedia

  • Filter [1] — Filter. Strömt eine Flüssigkeit so durch einen porösen Körper, daß die in ersterer enthaltenen Suspensionen dem letzteren durch Adhäsion verbleiben[26] oder sich vor demselben festlegen, so nennt man den Vorgang Filtration, den Körper das Filter… …   Lexikon der gesamten Technik

  • filter — 1. A porous substance through which a liquid or gas is passed in order to separate it from contained particulate matter or impurities to sterilize. SYN: filtrum. 2. To use or to subject to the action of a f.. 3. In diagno …   Medical dictionary

  • Wilhelm Berkefeld — (* 1836; † 1897) war ein deutscher Ingenieur. Er erfand 1891 den nach ihm benannten Berkefeld Filter zur Reinigung von Trinkwasser. Leben Berkefeld stammte aus Lüneburg und war zunächst als Buchhalter tätig. Als Alfred Nobel nach der Erfindung… …   Deutsch Wikipedia

  • Chamberland filter — A Chamberland filter, also known as a Pasteur Chamberland filter, is a porcelain water filter invented by Charles Chamberland in 1884.[1] It is similar to the Berkefeld filter in principle. Contents 1 Design 1.1 Types …   Wikipedia

  • Bergmehl — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Celite — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”