Berkhoel

Adam Berkhoel (* 16. Mai 1981 in St. Paul, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeytorwart, der zurzeit bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins. in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere

Adam Berkhoel begann seine Karriere 1999 in der US-amerikanischen Juniorenliga USHL bei den Twin City Vulcans. Nach guten Leistungen wurde er von den Chicago Blackhawks im NHL Entry Draft 2000 in der achten Runde an Position 240 ausgewählt. In den folgenden vier Jahren besuchte er die University of Denver und gewann mit deren Eishockeyteam 2004 die nationale Collegemeisterschaft der NCAA.

Im Juni 2004 wurden seine Rechte von den Chicago Blackhawks zu den Atlanta Thrashers transferiert und er spielte die Saison 2004/05 bei deren Farmteams Chicago Wolves aus der AHL und Gwinnett Gladiators aus der ECHL. 2005/06 kam er wieder hauptsächlich für die Farmteams zum Einsatz, wurde aber auch neun Mal von den Thrashers in der NHL eingesetzt.

Im Sommer 2006 unterschrieb er einen Ein-Jahresvertrag bei den Buffalo Sabres. Doch auch hier kam er nur für die Farmteams der AHL und ECHL zum Einsatz.

Im Juli 2007 verpflichteten ihn die Detroit Red Wings für deren AHL-Farmteam Grand Rapids Griffins, wo er in der Saison 2007/08 als Ersatztorhüter von Jimmy Howard auf 31 Einsätze kam.

Nachdem seine Vertrag ausgelaufen war, unterschrieb er im August 2008 beim AHL-Team Wilkes-Barre/Scranton Penguins einen Vertrag.

Erfolge und Auszeichnungen

  • NCAA-Meisterschaft 2004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Berkhoel — Vereinigte Staaten Adam Berkhoel Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 16. Mai 1981 Geburtsort St. Paul …   Deutsch Wikipedia

  • Adam Berkhoel — Infobox Ice Hockey Player prospect team=Wilkes Barre/Scranton Penguins prospect league=AHL team=free agent former teams = Atlanta Thrashers, Detroit Red Wings league = NHL image size = position = Goaltender catches = Left height ft = 5 height in …   Wikipedia

  • Adam Berkhoel — Données clés Nationalité  États Unis Né le 16 mai 1981, Woodbury (États Unis) Taille …   Wikipédia en Français

  • Dayton Bombers — City Dayton, Ohio League ECHL …   Wikipedia

  • 2004 NCAA Men's Division I Ice Hockey Tournament — Infobox NCAA Ice Hockey Tournament Year=2004 Gender=Men s Division=Division I ImageSize=125px Caption=2004 Frozen Four logo Teams=16 FrozenFourArena=FleetCenter FrozenFourCity=Boston, Massachusetts Champions=Denver TitleCount=6th RunnerUp=Maine… …   Wikipedia

  • James Howard — USA Jimmy Howard Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 26. März 1984 Geburtsort Syracuse, New York …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Berk — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Saison ECHL 2006-2007 — Saison 2006 2007 ECHL Vainqueur Steelheads de l Idaho Nombre d équipes 25 Nombre de matchs joués 72 (saison régulière) Saison précédente Saison suivante La saison ECHL 2006 2007 est la dix neuvième saison de la …   Wikipédia en Français

  • Atlanta Thrashers — NHL Team team name = Atlanta Thrashers bg color = #4C82C3 text color = #FDB231 logo conference = Eastern division = Southeast founded = 1999 history = Atlanta Thrashers 1999 present arena = Philips Arena city = Atlanta, Georgia media affiliates …   Wikipedia

  • Bob Hartley — Robert Bob Hartley (Born September 9, 1960 in Hawkesbury, Ontario, Canada) was a Canadian head coach in the National Hockey League. He previously coached the Colorado Avalanche from 1998 2002, which he won the Stanley Cup with in the 2000 01 NHL… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”