Berlin-Wendenschloß
Wendenschloßstraße
Endhaltestelle Wendenschloß der Straßenbahnlinie 62

Wendenschloß ist eine Ortslage von Köpenick im Bezirk Treptow-Köpenick von Berlin. Das Gebiet ist umgeben vom Langen See im Westen und Süden, den Müggelbergen im Osten und der Altstadt Köpenick, der Siedlung Kietz Köpenick sowie den Neubaugebieten der Müggelheimer Straße und dem Salvador-Allende-Viertel I im Norden. Der nördliche Teil von Wendenschloß wird als Kietzer Feld bezeichnet.

Der eigentliche historische Teil und Ursprung der Ortslage Wendenschloß umfasst nur die Villenkolonie, die nach Norden durch den Lienhardweg (bis 1939 Eichhornstraße) begrenzt ist und am Ende des 19. Jahrhunderts entstand. Vorausgegangen war 1890 die Einrichtung einer Fähre von Grünau über den Langen See (heute noch als BVG-Fährlinie F12 betrieben) sowie später der Bau der Straßenbahn zum Schloßplatz Cöpenick im Jahr 1903. Seit der Verlängerung der Bahn nach Mahlsdorf 1906 ist die heutige Linie 62 die am längsten bestehende Straßenbahnstrecke Berlins, deren Linienführung gleichgeblieben ist.

Der frühere Name des Gebiets war Eichhorn, das erstmals 1516 urkundlich erwähnt wurde. Die Bezeichnung Wendenschloß stammt von einer Restauration, die der Fährmann Wöse dort im 19. Jahrhundert betrieb. Da sich seinerzeit eine Wendeschleife für Pferdekutschen befand, hieß das Lokal „Zur Wendeschleife“. Bei der Zusammenlegung mit einem anderen Lokal wurde aus beiden Namensteilen dann der Name Wendenschloß gebildet. 1905 beschloss der Magistrat von Köpenick, den Namen auf die gesamte Villenkolonie auszudehnen.

Eine wichtige historische Bedeutung, die über das regionale Umfeld von Wendenschloß hinausgeht, fand am 5. Juni 1945 statt: An diesem Tag unterzeichneten die Oberbefehlshaber der alliierten Besatzungsmächte Marschall Schukow, General Eisenhower, Feldmarschall Montgomery und General de Lattre de Tassigny hier die Deklaration über die vollständige Niederlage Deutschlands und die höchste Autorität der vier alliierten Staaten.

Nach der Wende siedelten sich zahlreiche Bürger aus den alten Bundesländern hier an. Wendenschloß verfügt heute über ein großes Angebot an Sportvereinen, die sich aufgrund der guten Bedingungen vorwiegend auf den Wassersport konzentrieren.

Berühmte Bewohner von Wendenschloß

52.422513.5911111111117Koordinaten: 52° 25′ N, 13° 35′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wendenschloß — Blick auf Wendenschloß (über den Langen See, rechts die Regattastrecke) Wendenschloß ist eine Ortslage des Berliner Ortsteils Köpenick im Bezirk Treptow Köpenick. Das Gebiet ist umgeben vom Langen See im Westen und Süden, den Müggelbergen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Köpenick — Köpenick Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn (Berlin) — Zweirichtungs Niederflurbahnen des Typs GT6N ZR Die Uferbahn–Linie 68 zählt zu den landschaftlich reizvollsten Strecken des Netzes Die Berliner Straßenbahn ist eines der ältesten und größte …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Berlin — Zweirichtungs Niederflurbahnen des Typs GT6N ZR.2 Die Schmöckwitz Grüna …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Straßenbahn in Berlin — Die Geschichte der Straßenbahn in Berlin beginnt 1865 mit der Eröffnung einer Pferdebahn vom Brandenburger Tor nach Charlottenburg. 1881 fuhr in Groß Lichterfelde (heute ein Ortsteil von Berlin) die erste elektrische Straßenbahn der Welt. Bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Post SV-Berlin — Der Pro Sport Berlin 24 ist ein Sportverein aus Berlin. Er bietet American Football, Badminton, Angelsport, Beach Volleyball, Bogenschießen, Boxen, Cheerleader, Faustball/Prellball, Fußball, Gymnastik, Handball, Jiu Jitsu, Judo, Kanusport, Karate …   Deutsch Wikipedia

  • Pro Sport Berlin 24 — Der Pro Sport Berlin 24 e.V. ist ein Sportverein aus Berlin. Er bietet American Football, Badminton, Basketball, Beach Volleyball, Bogenschießen, Boxen, Cheerleader, Faustball/Prellball, Fußball, Gymnastik, Handball, Jiu Jitsu, Judo, Kanusport,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tramway de Berlin — Flexity Berlin en test in September 2008 Situation Berlin …   Wikipédia en Français

  • Fährverkehr in Berlin — Fährliniennetz der BVG Der Fährverkehr in Berlin wird teilweise im Auftrag der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) betrieben und ist entsprechend auch teilweise in das Tarifsystem des VBB integriert. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Militärischer Nachrichtendienst (DDR) — Die Verwaltung Aufklärung war der militärische Nachrichtendienst der Nationalen Volksarmee (NVA) der Deutschen Demokratischen Republik, welcher 1956 aus dem Militärischen Nachrichtendienst (Mil ND) gebildet wurde. Der Dienst hatte sein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”