Berlin Infantry Brigade

Die Berlin Brigade bezeichnet zwei Einheiten der United States Army und der British Army die nach den Vereinbarungen von Jalta und Potsdam in West-Berlin stationiert waren.

Die Bezeichnung Berlin Brigade wurde nur für die amerikanische und britischen Einheiten in Berlin verwendet, wobei der offizielle Name der britischen Einheiten Berlin Infantry Brigade war. Die französischen Streitkräfte unterhielten ebenfalls eine Garnison in West-Berlin, deren Einheiten wurden aber als Forces Françaises à Berlin bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach den Vereinbarungen der Alliierten wurden Berlin nach der bedingungslosen Kapitulation 1945 in vier Sektoren aufgeteilt. Den Besatzungsmächten Frankreich, Sowjetunion, Vereinigtes Königreich und Vereinigte Staaten war es erlaubt Einheiten in der Stadt zu stationieren.

Nach dem Rückzug der Sowjetunion aus dem Alliierten Kontrollrat und dem Beginn der Berlin-Krise hatten die Einheiten die Aufgabe Berlin gegen die GSSD und die NVA zu schützen, da es der Bundesrepublik Deutschland nicht erlaubt war Einheiten der Bundeswehr in Berlin zu stationieren.

Nach dem Ende des Kalten Krieges und unter den Bestimmungen des Zwei-plus-Vier-Vertrages wurden die Einheiten bis Juli 1994 aus Berlin abgezogen.

Einheiten

US Army

Schulterabzeichen der US Army Europe Berlin

Die Berlin Brigade der US Army war Teil der US Army Europe und die Soldaten trugen das Schulterabzeichen der US Army Europe mit dem Zusatz Berlin.

1961 wurden die Einheiten der Army in Berlin neu strukturiert und die U.S. Army Berlin aufgebaut. Die Struktur war in etwas: Eine Battle Group (Englisch Kampfgruppe) bestand aus fünf Infanteriekompanien, einer Unterstützungskompanie sowie einer Stabskompanie. Die Berlinbrigade bestand aus der 2. und der 3. Battle Group. Außerdem war in Berlin noch das 6. US Infanterie Regiment sowie weitere Unterstützungseinheiten.

Teil der Berlin-Brigade wurden im März 1993 als Teil der UNPROFOR nach Mazedonien verlegt. Sie nahmen auch an der Operation Able Sentry teil.

Die Berlin-Brigade wurde offiziell am 6. Juli 1994 durch Präsident Bill Clinton deaktiviert.

Einheiten:

  • Echo Battery 320th Field Artillery
  • Company F of the 40th Armor
  • 42. Engineer Company
  • 42. Military Police Company
  • 287. Military Police Compan
  • 43. und 76. Chemical Detachments
  • US Army Hospital Berlin
  • 168 Medical Detachment
  • 298. Army Band

British Army

Chieftain Kampfpanzer während der letzten alljährlichen Parade der Alliierten Streitkräfte am 18. Juni 1989 auf der Straße des 17. Juni in West-Berlin.

Die Berlin Infantry Brigade der British Army hatte drei Infanteriebataillone, ein Panzer Eskadron sowie weitere Unterstützungseinheiten mit insgesamt 3.000 Soldaten. Die Brigade war zunächst nicht Teil der Britische Rheinarmee bis sie ihr Mitte der 1980er Jahre ihr dennoch zugeteilt wurde.

Die Einheiten der Brigade wurden in einem Rotationsverfahren ausgetauscht. Das Panzer Eskadron wurde vom 1. Korps der Rheinarmee zugeteilt.

Einheiten:

  • 7. Flight Army Air Corps
  • 62. Transport and Movements Squadron RCT
  • 38. (Berlin) Field Squadron RE
  • 229. Signals Squadron R Signals
  • 247. Provost Company RMP
  • British Military Hospital Berlin

Weblinks



  • Rynerson, Robert W. (2008). Berlin 1969 (eng). Abgerufen am 28. März 2009.




Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlin Brigade — Die Berlin Brigade bezeichnet zwei Brigaden der United States Army und der British Army die nach den Vereinbarungen von Jalta und Potsdam in West Berlin stationiert waren. Die Bezeichnung Berlin Brigade wurde nur für die amerikanische und… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin Brigade — After the end of World War II, under the conditions of the Yalta and Potsdam agreements, Allied forces occupied West Berlin. This occupation lasted throughout the Cold War. The Berlin Brigade was a term used to describe the brigade sized garrison …   Wikipedia

  • Infantry Regiment Großdeutschland — Infobox Military Unit unit name=Panzergrenadier Division Großdeutschland (Greater Germany) caption=Divisional insignia of Infantry Regiment Großdeutschland country= flagicon|Germany|Nazi Germany type=Motorized Infantry branch=Infantry… …   Wikipedia

  • Berlin Wall — For the chess opening variation, sometimes known as Berlin Wall, see Berlin Defence. View from the West Berlin side of graffiti art on the wall in 1986. The wall s infa …   Wikipedia

  • Forces Françaises à Berlin — Schulterabzeichen der Forces Françaises à Berlin Als Forces Françaises à Berlin oder auch Forces Françaises de Berlin (deutsch: Französische Streitkräfte in Berlin) wurden die Einheiten der französischen Streitkräfte bezeichnet, die nach den… …   Deutsch Wikipedia

  • Forces françaises à Berlin — Insigne de Forces françaises à Berlin à partir de 1949. Les Forces françaises à Berlin étaient les unités des Forces françaises en Allemagne stationnées à Berlin Ouest durant la guerre froide selon les accords de la conférence de Yalta et de la… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Spandau — Lage von Spandau in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Spandau sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Spandau im Bezirk Spandau aufgeführt. Sonstige Denkmäler (künstlerisch gestaltete Monumente bzw. Bauwerke zur Erinnerung) finden …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmstraße (Berlin-Spandau) — Die ehemaligen Smuts Barracks der britischen Berlin Infantry Brigade …   Deutsch Wikipedia

  • 3rd Infantry Division (United States) — Infobox Military Unit unit name=3rd Infantry Division caption=3rd Infantry Division shoulder sleeve insignia country=USA allegiance= type=Division branch=Regular Army dates=November 21, 1917 Present specialization=Heavy command structure=Forces… …   Wikipedia

  • 1st Infantry Division (United States) — Infobox Military Unit unit name=1st Infantry Division caption=1st Infantry Division shoulder sleeve insignia country=United States allegiance= type=Division branch=Regular Army dates=May 24, 1917 specialization=Heavy Mechanized command… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”