Berlin Kobra Ladies
Berlin Kobra Ladies Flag of Germany.svg
Stadt: Berlin
Gegründet: 2004
Teamfarben: blau/gelb/weiß
Liga (2009): Damenbundesliga
Größte Erfolge
2007, 2008, 2009, 2010, 2011 Ladies Bowl-Sieger
2006 Vizemeister
2005 Vizemeister Gruppe Süd
Stadion
Name: Stadion Wilmersdorf
Adresse: Fritz-Wildung-Straße 9
14199 Berlin
Kapazität: 4000 Plätze
Platzierungen letzte 5 Jahre
2010 Ladies Bowl-Sieger
2009 Ladies Bowl-Sieger
2008 Ladies Bowl-Sieger
2007 Ladies Bowl-Sieger
2006 Vizemeister
Kontakt
Internet: berlin-kobra-ladies.de
Datenstand
23. Mai 2011


Kobra Ladies 2009 in Lübeck
Die Trainerin und der MVP der Kobras, die #24 (Suse Erdmann) bei der Pokalübergabe 2009 in Lübeck

Die Berlin Kobra Ladies sind eine American Football-Frauenmannschaft aus Berlin. Sie wurden 2004 als Nachfolger der Berlin Adler Girls gegründet und gehören den Berlin Kobras an.

Geschichte

Nach der Saison 2004 verließen viele Spielerinnen der Berlin Adler Girls ihren Verein um etwas neues zu beginnen. Unter dem Dach des Pro Sport Berlin 24 e.V., dem die Berlin Kobras angeschlossen sind, fanden sie eine neue Heimat.

Das erste Spiel bestritt die Mannschaft im April 2005 gegen den österreichischen Staatsmeister Chrysler Vikings Ladies. Das Freundschaftsspiel ging mit 6:40 verloren. Die Bundesliga-Saison 2005 endete für die Kobra Ladies mit einer Halbfinaleniederlage gegen die Hamburg Amazons.

2006 Im Folgejahr erreichten die Kobra Ladies dann erstmals den Ladies Bowl. Als Meister der Südstaffel besiegten sie in den Play-Offs die Nürnberg Hurricanes mit 48:12, mussten sich im Finale aber dem amtierendem Meister, den Munich Cowboys Ladies, mit 14:41 geschlagen geben.

2007 erreichten die Kobra Ladies, ohne ihren Gegnerinnen Punkte zu erlauben, erneut den Ladies Bowl. Das Halbfinale gewannen sie dabei mit 62:0 gegen die Mülheim Shamrocks. Im Ladies Bowl schlugen sie die Nürnberg Hurricanes mit 55:18 und wurden erstmals Deutscher Meister. Auch die Saison

2008 verlief erfolgreich, nach einem 13:7 Halbfinalsieg gegen die Hamburg Amazons, bezwangen die Kobra Ladies im Finale erneut die Nürnberg Hurricanes, knapp mit 40:37.

2009 waren die Kobra Ladies in der Nordstaffel der Damenbundesliga angetreten und trafen bereits vor der Saison in einem Freundschaftsspiel auf die Düsseldorf Panther Ladies, die sie in Düsseldorf erfolgreich schlugen. Im Laufe der Saison hatten sie Begegnungen mit den Hamburg Amazons, den Dresden Monarchs Diamonds und den Mülheim Shamrocks. Im Halbfinale der gesamten Damenbundesliga standen sie erneut den Düsseldorf Panther Ladies gegenüber, die sie auch diesmal besiegten (46:06). Somit zogen die Kobras Ladies in diesem Jahr unbesiegt in den Ladiesbowl ein. Dort sahen die Berlin Kobra Ladies erneut den Nürnberg Hurricanes ins Auge. Aber wie bereits in den beiden Vorjahren gewannen sie auch dieses Mal den XVIII. Ladiesbowl 2009 am 19. September in Lübeck mit 41:26.

2010 Die Saison 2010 wurde von den Kobra Ladies erneut in der Nordliga absolviert. Damit sahen sie sich erneut denselben Saisongegnern gegenüber wie bereits im Jahr davor. Allerdings fand das Vorbereitungsspiel dieses Mal auf dem Platz der Cologne Falconets statt. Vor der American-Football-Weltmeisterschaft der Frauen in Schweden bestritten die Kobras zuerst ein Spiel gegen Mülheim (44:8), dann gegen Dresden (52:6), nochmals gegen Mülheim (30:20) und zum Schluss noch eines gegen Hamburg (44:0). Die letzten beiden regulären Saisonspiele erfolgten gegen Dresden (44:0) und Hamburg (46:42). In den Play Off's trafen die Kobras dann ungewohnt früh auf den Ladiesbowlgegner der letzten drei Jahre, die Nürnberg Hurricanes. Aber auch diese Herausforderung meisterten sie mit einem Endstand von 28:14. Im XIX. Ladiesbowl kämpften sie verbissen gegen das neu gegründete Team Düsseldorf Blades und schlugen diese mit 34:28 in der 1. Overtime.

2011 Für die Saison 2011 wurde vom AFVD eine neue Ligaeinteilung vorgenommen und so fanden sich die Kobras in diesem Jahr in der Gruppe B der 1. Damenbundesliga wieder. Vorher absolvierte man allerdings noch auswärts ein Vorbereitungsspiel gegen die Mülheim Shamrocks (32:00). Das erste Punktespiel der Kobras wurde im Heimstadion, dem Stadion Wilmersdorf, gegen die Munich Cowboy Ladies ausgetragen (36:13). Das zweite Punktspiel fand ebenfalls im heimischen Stadion Wilmersdorf statt. Der Gegner waren die Crailsheim Hurricanes und wurden souverän mit 50:8 besiegt. Vom ersten Rückrundenspiel in München kehrten die Frauen mit 42:20 zurück, vom zweiten in Crailsheim mit 18:30 und sicherten sich so die Meisterschaft in der Bundesligagruppe B. Mit einem 50:20 Erfolg im Halbfinale über die Crailsheim Hurricanes zogen die Kobras zum sechsten Mal in Folge in den Ladiesbowl ein. Der Gegner hieß wie im Vorjahr Düsseldorf Blades. Diese wurden mit 42:21 geschlagen, die Kobra Ladies wurden damit zum fünften Mal in Folge Deutscher Meister im American Football der Damen.

Erfolge

  • 2006 Südmeister und Deutscher Vizemeister
  • 2007 Nordmeister und Deutscher Meister
  • 2008 Deutscher Meister
  • 2009 Nordmeister und Deutscher Meister
  • 2010 Nordmeister und Deutscher Meister
  • 2011 Gruppenmeister Gruppe B und Deutscher Meister

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ladies Bowl — Der Ladiesbowl ist das Endspiel der Damenbundesliga um den Titel des Deutschen Meisters bzw. jenes der Austrian Football League um den Titel des Österreichischen Meisters im American Football der Damen. Dieser Artikel behandelt die Situation in… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenfootball in Deutschland — Frauenfootball ist ein wichtiger Teil des American Football in Deutschland und wird in einem vom American Football Verband Deutschland (AFVD) geregelten Ligabetrieb ausgetragen. Die Bundesliga ist die höchste Spielklasse. Seit der Saison 2009… …   Deutsch Wikipedia

  • Ladiesbowl — Pokalübergabe an den Ladiesbowl Gewinner 2009 Der Ladiesbowl ist das Endspiel der Damenbundesliga um den Titel des Deutschen Meisters bzw. jenes der Austrian Football League um den Titel des Österreichischen Meisters im American Football der… …   Deutsch Wikipedia

  • American Football in Deutschland — Logo des American Football Verband Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg Pioneers — Amazons vs. Kobras 2005 Die Hamburg Amazons sind ein American Football Damenteam in Hamburg. Die Amazons sind das Damenfootballteam der Hamburg Pioneers. Die Hamburg Pioneers sind ein Verein für American Football in Hamburg. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister — Amtierende Deutsche Meister Sportart Jahr Männer Frauen American Football 2008 Braunschweig Lions Berlin Kobra Ladies Badminton 2008 Marc Zwiebler Xu Huaiwen Baseball …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von deutschen Footballmannschaften (Damen) — Dies ist eine Liste von Damen Footballmannschaften in Deutschland (Stand: Februar 2011): Inhaltsverzeichnis 1 Bundesliga 1.1 Damen Bundesliga Gruppe A 1.2 Damen Bundesliga Gruppe B …   Deutsch Wikipedia

  • Football-Bundesliga (Damen) — Die Football Bundesliga ist die höchste deutsche Spielklasse im American Football der Damen. Die ersten Spiele von Damenmannschaften fanden 1987 statt und der Sport etablierte sich in den späten 1980er Jahren mit regelmäßigem Spielbetrieb ab 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Meister (American Football) — Der Deutsche Meister im American Football der Herren wird im Endspiel der German Football League, dem German Bowl ermittelt. Die Deutsche Frauenmeisterschaft im Ladies Bowl und die Deutsche Jugendmeisterschaft wird im Junior Bowl ausgespielt.… …   Deutsch Wikipedia

  • German champions — The German champions (in German: Deutsche Meister) is the general name given to winners of a Bundesliga (national league) sporting competition in Germany. Contents 1 Current German championship holders 2 Kinds of sport 2.1 Football …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”