Berlin Niagara
Filmdaten
Deutscher Titel: Obsession
Originaltitel: Obsession
Produktionsland: Frankreich, Deutschland
Erscheinungsjahr: 1997
Länge: 114 Minuten
Originalsprache: Französisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Peter Sehr
Drehbuch: Marie Noelle,
Peter Sehr
Produktion: Wolfgang Esterer,
George Hoffmann,
Dagmar Rosenbauer
Musik: Micki Meuser
Kamera: David Watkin
Schnitt: Britta Paech
Besetzung

Obsession (Alternativtitel: Obsession – Besessene Seelen) ist ein französisch-deutsches Filmdrama aus dem Jahr 1997. Regie führte Peter Sehr, der gemeinsam mit Marie Noelle auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Musikerin Miriam Auerbach lebt in Berlin und hat seit Jahren eine Beziehung mit dem französischen Arzt Pierre Moulin. Eines Tages sieht sie in einem Bahnhof, wie Jacob Frischmuth wegen des Diebstahls festgenommen wird. Der englische Handwerker John MacHale setzt sich für Frischmuth ein. Auerbach lernt MacHale näher kennen und führt eine Dreiecksbeziehung.

Kritiken

Paul Mavis schrieb am 22. Oktober 2006 auf www.dvdtalk.com, der Film erkläre nicht die Motivation der Charaktere, was ein „großes Problem“ sei. Der zentrale Charakter von Miriam Auerbach kenne die eigenen Beweggründe nicht und wirke zu keinen Zeitpunkt glaubwürdig. Die Leistungen der Darsteller seien „okay“.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei ein „gefühlvolles, intelligent unterhaltendes Melodram über die Suche dreier Menschen nach sich selbst sowie nach ihrem Platz im Leben“. Er sei „glaubwürdig in der Beschreibung des permanenten Wechselbades der Gefühle“. Die Leistungen der drei Hauptdarsteller seien „überzeugend“.[2]

Auszeichnungen

Peter Sehr wurde im Jahr 1997 für die Goldene Muschel des Festival Internacional de Cine de Donostia-San Sebastián nominiert. Der Film und Heike Makatsch wurden im Jahr 1998 für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Hintergründe

Der Film wurde in Berlin, in München, in Dijon, in Paris und in den Vereinigten Staaten gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 30 Millionen Französische Franc. Nach der Weltpremiere am 28. August 1997 in Deutschland wurde der Film am 9. September 1997 auf dem Toronto International Film Festival gezeigt.[4] In Deutschland wurden 23.561 Kinozuschauer gezählt.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Filmkritik von Paul Mavis, abgerufen am 11. August 2008
  2. Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 11. August 2008
  3. Filming locations for Obsession, abgerufen am 11. August 2008
  4. Release dates for Obsession, abgerufen am 11. August 2008
  5. Box office / business for Obsession, abgerufen am 11. August 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niagara Falls Suspension Bridge — Niagara Falls Suspension Bridge …   Wikipedia

  • Niagara Falls State Park — Niagara Reservation U.S. National Register of Historic Places U.S. National Historic Landmark …   Wikipedia

  • Niagara Falls Air Reserve Station —   Part of Air Force Reserve Command (AFRC) New York Air …   Wikipedia

  • Niagara SkyWheel — General information Type Ferris wheel Location Clifton Hill …   Wikipedia

  • Niagara (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Niagara Produktionsland Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin (Ontario) — Kitchener  Cet article concerne la ville canadienne. Pour les autres significations, voir Kitchener (homonymie). 43° 26′ 59″ N 80° 29′&# …   Wikipédia en Français

  • Fort Niagara — Youngstown, New York Fort Niagara 1728 Type Trading Post …   Wikipedia

  • New Berlin Historic District — U.S. National Register of Historic Places U.S. Historic district …   Wikipedia

  • Daniel Craig — Pour les articles homonymes, voir Craig. Daniel Craig …   Wikipédia en Français

  • Allen Garfield — est un acteur américain, né le 22 novembre 1939 à Newark, dans le New Jersey (États Unis). Il a utilisé comme autre nom Allen Goorwitz. Il a été journaliste sportif. Filmographie 1968 : Orgy Girls 69 1968 : Greetings : Smut Peddler …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”