Berlin Rebels
Berlin Rebels Flag of Germany.svg
Stadt: Berlin
Gegründet: 1987
Liga (2011): GFL 2 Nord
Größte Erfolge
1992-95, 2010 Teilnahme 1. Bundesliga
1992, 1996, 2000 Deutscher Juniorenmeister
2004 Deutscher Flag-Juniorenmeister
Stadion
Name: Mommsenstadion
Adresse: Waldschulallee 34-42, 14055 Berlin
Eigentümer: Land Berlin
Kapazität: 15.005
Platzierungen letzte 5 Jahre
2010 6. GFL Nord
2009 1. GFL 2 Nord
2008 6. GFL 2 Nord
2007 5. GFL 2 Nord
2006 5. GFL 2 Nord
Kontakt
Internet: berlin-rebels.de
Datenstand
17. April 2010
Ewige GFL Bilanz
Jahr Gesamt Heim Ausw. TD-Verhältnis
S N U S N U S N U
1992 4 8 0 3 3 0 1 5 0 215 : 383
1993 5 9 0 3 4 0 2 5 0 281 : 407
1994 4 10 0 2 5 0 2 5 0 288 : 395
1995 4 8 0 3 3 0 1 5 0 306 : 314
2010 4 8 2 2 3 2 2 5 0 263 : 278
Gesamt 21 43 2 13 18 2 8 25 0 1376 : 1777

Die Berlin Rebels sind ein American Football Team aus Berlin. Die Berlin Rebels existieren seit 1987 und gründeten sich unter dem Dach des SC Charlottenburg.

Inhaltsverzeichnis

Herrenteam

Seit 1988 nehmen die Berlin Rebels offiziell am Spielbetrieb der verschiedenen Ligen des AFVD (American Football Verband Deutschland) teil. Von 1989 bis 1991 spielen die Rebels in der 2. Bundesliga. 1992 - 1995 spielen die Berliner in der 1. Bundesliga, der heutigen GFL, ehe sie dann 1996 wieder in der 2. Bundesliga abstiegen.

1998 entscheiden sich die Berlin Rebels nach dem Gewinn der Meisterschaft der 2. Bundesliga Nord ihr Herrenteam vom Spielbetrieb abzumelden. 2001 beginnt ein kompletter Neuaufbau in der 4. Liga (Oberliga). 2002 gelingt der Aufstieg in die Regionalliga. 2004 schlagen die Berlin Rebels die Troisdorf Jets in der Relegation und steigen in die 2. Bundesliga auf. Hier werden sie 2005 Vize-Meister, 2006 und 2007 Fünfter der Tabelle und in der Saison 2008 Sechster. In der Saison 2009 gelang die Meisterschaft und der Aufstieg in die GFL.

Heimspielstätte der Berlin Rebels Seniors ist das Charlottenburger Mommsenstadion.

Jugendmannschaft

Die Jugendmannschaft der Berlin Rebels (Jugendliche im Alter von 14-19 Jahren) besteht seit 1989. In dieser Zeit hat die Mannschaft ohne Unterbrechung immer in der höchsten deutschen Jugendliga gespielt. Aktuell spielen die Rebels Juniors in der sogenannten GFL Juniors. Die Berlin Rebels Jugendmannschaft konnte in den Jahren 1992, 1996 und 2000 jeweils die Deutsche Meisterschaft im Jugend-Tackle Football erringen. Seit der Saison 2004 ist Kim Kuci Head Coach der Rebels Jugend mit denen er jeweils 2005, 2006 und 2008 im Halbfinale um die Deutsche Meister stand. Außerdem werden regelmäßig Spieler für Jugendnationalmannschaft nominiert. 2004 errang die 2003 gegründete Jugend-Flag-Football Mannschaft ungeschlagen den Titel des Deutschen Meisters.

Cheerleader-Abteilung

Die Cheerleader-Abteilung der Berlin Rebels umfasst drei sogenannte Squads. Senior Co-Ed (Männer und Frauen ab 16 Jahren, Squadname Rebel Magix), Junior Cheer (Mädchen im Alter von 12-16 Jahren, Squadname Rebelution) und Peewee Cheer (Mädchen im Alter von 6-12 Jahren, Squadname Rebels Pebbles).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlin — • Capital of the German Empire and of the Kingdom of Prussia Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Berlin     Berlin     † …   Catholic encyclopedia

  • Berlin Crisis of 1961 — History of Berlin This article is part of a series Weimar Republic (1919–33) …   Wikipedia

  • The Rome-Berlin Axis — is a 1949 book by British historian Elizabeth Wiskemann. It is a study of the Axis alliance of Fascist Italy and Nazi Germany with particular emphasis on the relationship between Benito Mussolini and Adolf Hitler. It was published by Oxford… …   Wikipedia

  • German Football League 1993 — …   Deutsch Wikipedia

  • German Football League Juniors — Die German Football League Juniors (GFLJ) ist die höchste Spielklasse für Junioren innerhalb des deutschen American Football Verbandes AFVD. Seit der Spielzeit 2001 existiert die GFLJ als überregionale Lizenzliga unter der direkten Obhut des AFVD …   Deutsch Wikipedia

  • German Football League 2010 — …   Deutsch Wikipedia

  • German Football League 2 2006 — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • German Football League 2 2007 — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • GFL2 2006 — …   Deutsch Wikipedia

  • GFL2 2007 — …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”