Berlinale 1980

Die Internationale Filmfestspiele Berlin 1980 fanden in diesem Jahr vom 18. Februar bis zum 29. Februar statt. Es war die erste Berlinale, die von dem neuen Direktor Moritz de Hadeln geleitet wurde. De Hadeln berief Manfred Salzgeber zum Leiter der Informationsschau, die einen Überblick über das internationale Kinogeschehen geben sollte. Salzgeber machte fünf Jahre später daraus die heutige Sektion Panorama.

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerb

Folgende Filme wurden im offiziellen Wettbewerb 1980 gezeigt:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
Cuenca Crime Pilar Miró Spanien
Deutschland, bleiche Mutter Helma Sanders-Brahms Deutschland Eva Mattes, Ernst Jacobi
Der Dirigent Andrzej Wajda Polen John Gielgud, Krystyna Janda, Andrzej Seweryn
Der Feind Zeki Ökten Türkei
Der gekaufte Tod Bertrand Tavernier Frankreich, Deutschland, Großbritannien Romy Schneider, Harvey Keitel, Harry Dean Stanton
Heartland Richard Pearce USA Rip Torn
Marmelade Revolution Erland Josephson Schweden Erland Josephson, Bibi Andersson
Mein Asyl Marco Ferreri Italien, Frankreich Roberto Benigni
Montiels Witwe Miguel Littin Mexiko, Kolumbien, Venezuela, Kuba Geraldine Chaplin, Nelson Villagra, Katy Jurado
Moskau glaubt den Tränen nicht Wladimir Menschow Sowjetunion
Palermo oder Wolfsburg Werner Schroeter Deutschland Otto Sander
Der Preis fürs Überleben Hans Noever Deutschland, Frankreich Michel Piccoli
Rabentanz Markku Lehmuskallio Finnland, Schweden
Reise in die Zärtlichkeit Michel Deville Frankreich Dominique Sanda, Geraldine Chaplin
Ringelblumen im August Ross Devenish Südafrika Athol Fugard
Rude Boy Jack Hazan, David Mingay Großbritannien The Clash
Solo Sunny Konrad Wolf DDR Renate Krößner, Alexander Lang
Transit Daniel Wachsmann Israel
Vertrauen István Szabó Ungarn Ildikó Bánsági
Weg mit Schaden Francis Mankiewicz Kanada

Internationale Jury

Die diesjährige Jury-Präsidentin war die schwedische Schauspielerin Ingrid Thulin. Sie stand folgender Jury vor: Betsy Blair (Großbritannien), Mathieu Carrière (Deutschland), Alberto Isaac (Mexiko), Peter Kern (Deutschland), Karel Makk (Ungarn), Alexander Mitta (UdSSR), Alexander Trauner (Frankreich) und Angel Wagenstein (Bulgarien).

Preisträger

Weitere Preise

  • FIPRESCI-Preis (Wettbewerb): Solo Sunny von Konrad Wolf
  • FIPRESCI-Preis (Forum): Hungerjahre in einem reichen Land von Jutta Brückner und On Company Business von Allan Francovich
  • INTERFILM Award - Otto-Dibelius-Preis (Wettbewerb): Heartland von Richard Pearce und Ringelblumen im August von Ross Devenish
  • INTERFILM Award - Otto-Dibelius-Preis (Forum): Der Filmamateur von Krzysztof Kieślowski
  • Leserpreis der Berliner Morgenpost: Solo Sunny von Konrad Wolf



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlinale 2007 — Berlinale Palast 2007 Die 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 8. Februar bis zum 18. Februar 2007 statt. Die Berlinale wurde mit Olivier Dahans Film La vie en rose (OT: La Môme) eröffnet. In dem französischen Drama verkörpert… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die im Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2008 — Logo der Berlinale Die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2008 (Berlinale) fanden vom 7. bis 17. Februar 2008 statt. Die Berlinale wurde mit Martin Scorseses Dokumentarfilm Shine a Light eröffnet. Der Film dokumentiert zwei Konzerte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2009 — Logo der Berlinale Berlinale Palast 2009 Die 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2009 (Berlinale) fanden vom 5. Februar bis zum 15. Februar 2009 statt. Die Berlinale wurde am 5. Februar mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1951 — Die ersten Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 6. bis 18. Juni 1951 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Jury 3 Wettbewerbsfilme 4 Preisträger 4.1 Goldene Bären …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1986 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1986 fanden vom 14. Februar bis zum 25. Februar 1986 statt. Die Berlinale hatte in diesem Jahr ein glanzvollen Beginn mit dem außer Konkurrenz startenden Eröffnungsfilm Ginger und Fred von Federico… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2006 — Die 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2006 statt. Festivaldirektor Dieter Kosslick kündigte die Berlinale 2006 als ein Festival an, das den politischen Film in der Mittelpunkt stellt. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1952 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1952 fanden vom 12. bis 25. Juni 1952 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Wettbewerb 3 Preisträger 3.1 Goldener Bär 3.2 Silberner Bär …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1956 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1956 fanden vom 22. Juni bis 3. Juli 1956 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Internationale Jury 3 Wettbewerb 4 Preisträger 4.1 Goldene Bären …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1957 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1957 fanden vom 21. Juni bis 2. Juli 1957 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Internationale Jury 3 Wettbewerb 4 Preisträger 4.1 Goldener Bär …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”