Berlinale 1995

Die 45. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 9. Februar bis zum 20. Februar 1995 statt.

Inhaltsverzeichnis

Sektion Wettbewerb

Im offiziellen Wettbewerb stellten sich in diesem Jahr folgende Filme dem Urteil der internationalen Jury:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
The Addiction Abel Ferrara USA Lili Taylor, Christopher Walken, Annabella Sciorra
Before Sunrise Richard Linklater USA, Österreich, Schweiz Ethan Hawke, Julie Delpy
Butterfly Kiss Michael Winterbottom Großbritannien Amanda Plummer
El Callejón de los milagros Jorge Fons Mexiko Salma Hayek
Colpo di luna Alberto Simone Italien, Niederlande, Frankreich Tchéky Karyo, Nino Manfredi
Gui tu Raymond Leung Hongkong
Hades Herbert Achternbusch Deutschland Herbert Achternbusch
Hong fen Li Shaohong VR China, Hongkong
Hong meigui, bai meigui Stanley Kwan Hongkong, Taiwan Joan Chen
Hundert und eine Nacht Agnès Varda Frankreich, Großbritannien Michel Piccoli, Marcello Mastroianni
Der Lockvogel Bertrand Tavernier Frankreich Marie Gillain
Nobody's Fool – Auf Dauer unwiderstehlich Robert Benton USA Paul Newman, Jessica Tandy, Bruce Willis, Melanie Griffith
Pjessa dlja passaschira Wadim Abdraschitow Russland
El Rey del río Manuel Gutiérrez Aragón Spanien Carmen Maura
Sh'Chur Shmuel Hasfari Israel Gila Almagor
Smoke Wayne Wang USA Harvey Keitel, William Hurt, Forest Whitaker
Sommerschnee Ann Hui Hongkong
Ein Sommer voller Geheimnisse Marius Holst Norwegen
Stummer Schrei Bruce Beresford USA Richard Dreyfuss, Linda Hamilton, John Lithgow
Taebek sanmaek Im Kwon-taek Südkorea
Transatlantis Christian Wagner Deutschland Daniel Olbrychski, Jörg Hube
Un bruit qui rend fou Alain Robbe-Grillet, Dimitri de Clercq Frankreich, Belgien, Schweiz Fred Ward, Arielle Dombasle
Wenn die Nacht beginnt Patricia Rozema Kanada Pascale Bussières, Rachael Crawford, Henry Czerny

Internationale Jury

Präsidentin der diesjährigen Berlinale war die Israelin Lia Van Leer. Unter ihrer Führung wählten folgende Jurymitglieder die Preisträger aus: Georgi Djulgerov, Gaowa Siqin, Alfred Hirschmeier, Christiane Hörbiger, Wadim Jussow, Michael Kutza, Pilar Miró, Tsai Ming-liang.

Preisträger

  • Goldener Bär: den goldenen Bären gewann in diesem Jahr der französische Regisseur Bertrand Tavernier für Der Lockvogel.
  • Silberne Bären wurden in folgenden Kategorien vergeben:
    • Beste Regie: Richard Linklater
    • Beste Schauspielerin: Josephine Siao in Sommerschnee
    • Bester Schauspieler: Paul Newman in Nobody's Fool – Auf Dauer unwiderstehlich
    • Für besondere künstlerische Leistungen: das gesamte Team von Hong fen und Wadim Abdraschitow für Pjessa dlja passaschira
    • Spezialpreis der Jury: Wayne Wang und Harvey Keitel für Smoke

Goldener Ehrenbär

Den goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhielt in diesem Jahr der französische Schauspieler Alain Delon.

Weitere Preise

  • Teddy Award (Dokumentarfilm): Complaints of a Dutiful Daughter von Deborah Hoffman
  • Teddy Award (Spielfilm): Dupe od mramora von Zelimir Zilnik, The Last Supper von Cynthia Roberts, Der Priester von Antonia Bird
  • Preis der ökumenischen Jury (Wettbewerb): Sommerschnee von Ann Hui
  • Preis der ökumenischen Jury (Forum): Berge versetzen von Michael Apted und Russische Symphonie von Konstantin Lopuschanski
  • Der Blaue Engel: Ein Sommer voller Geheimnisse von Marius Holst
  • Caligari Film-Preis (Forum): Complaints of a Dutiful Daughter von Deborah Hoffman und Madagascar von Fernando Pérez

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlinale 1995 — La Berlinale 1995 était le 45e festival du film de Berlin, elle s est déroulée du 9 février 1995 au 20 février 1995. Jury Lia van Leer  Israël, présidente du jury Georgi Djulgerov …   Wikipédia en Français

  • Berlinale 2007 — Berlinale Palast 2007 Die 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 8. Februar bis zum 18. Februar 2007 statt. Die Berlinale wurde mit Olivier Dahans Film La vie en rose (OT: La Môme) eröffnet. In dem französischen Drama verkörpert… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die im Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2008 — Logo der Berlinale Die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2008 (Berlinale) fanden vom 7. bis 17. Februar 2008 statt. Die Berlinale wurde mit Martin Scorseses Dokumentarfilm Shine a Light eröffnet. Der Film dokumentiert zwei Konzerte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2009 — Logo der Berlinale Berlinale Palast 2009 Die 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2009 (Berlinale) fanden vom 5. Februar bis zum 15. Februar 2009 statt. Die Berlinale wurde am 5. Februar mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1951 — Die ersten Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 6. bis 18. Juni 1951 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Jury 3 Wettbewerbsfilme 4 Preisträger 4.1 Goldene Bären …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1986 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1986 fanden vom 14. Februar bis zum 25. Februar 1986 statt. Die Berlinale hatte in diesem Jahr ein glanzvollen Beginn mit dem außer Konkurrenz startenden Eröffnungsfilm Ginger und Fred von Federico… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2006 — Die 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2006 statt. Festivaldirektor Dieter Kosslick kündigte die Berlinale 2006 als ein Festival an, das den politischen Film in der Mittelpunkt stellt. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1952 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1952 fanden vom 12. bis 25. Juni 1952 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Wettbewerb 3 Preisträger 3.1 Goldener Bär 3.2 Silberner Bär …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1956 — Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1956 fanden vom 22. Juni bis 3. Juli 1956 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 2 Internationale Jury 3 Wettbewerb 4 Preisträger 4.1 Goldene Bären …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”