Berlinale Talent Campus

Der Berlinale Talent Campus ist eine jährliche Initiative zur Nachwuchsförderung im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale).

Inhaltsverzeichnis

Der Campus

Der Campus findet seit 2003 jeweils parallel zur Berlinale statt und ist als eine einwöchige Akademie angelegt. Angehende Filmemacher aus der ganzen Welt bekommen die Gelegenheit sich untereinander in Workshops, Vorträgen, Diskussionsrunden und Gesprächen auszutauschen und von internationalen Profis zu lernen. Hierfür stellen sich dem Talent Campus Kreative aus allen Bereichen der Filmwelt als Redner, Lehrer und Diskussionspartner zur Verfügung.

Initiiert wurde der Campus von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick. Organisiert wird die Veranstaltung von einem Projektteam unter der Leitung von Matthijs Wouter Knol und Christine Tröstrum.

Die ersten Ausgaben des Campus wurden im Haus der Kulturen der Welt veranstaltet. Seit 2007 findet der Berlinale Talent Campus in den drei Häusern des Theater Hebbel am Ufer (HAU) statt.

Teilnehmer (Talents)

Für den Berlinale Talent Campus können sich junge Talente aus der ganzen Welt und aus allen Bereichen des Filmschaffens bewerben. Die Campussprache ist Englisch. Zugelassen sind: Autoren, Regisseure, Produzenten, Kameraleute, Schauspieler, Filmeditoren, Art Directors, Production Designer, Komponisten, Sound Designer, junge Filmjournalisten und Visual Artists. Jedes Talent kann nur einmal am Campus teilnehmen.

Hands-on Programme

In diversen Programmen können die Talents praktisch arbeiten und im Verlauf des Campus verschiedene Projekte verwirklichen. Für die Teilnahme an diesen Programmen müssen sich die Teilnehmer zusätzlich mit Arbeitsproben oder Konzepten bewerben.

Hands-on Programme 2010

  • Score Competition
  • Campus Studio Studio
  • Script Station
  • Talent Project Market
  • Doc Station
  • Talent Press
  • Talent Actors Stage

Berlin Today Award

Der Berlin Today Award ist ein internationaler Kurzfilmwettbewerb. Er steht allen aktuellen und ehemaligen Teilnehmern des Berlinale Talent Campus offen. Für den Wettbewerb reichen die Filmemacher einen Projektvorschlag für einen Kurzfilm ein. Fünf Projekte werden aus diesen ausgewählt und durch deutsche Produktionsfirmen und mit der Unterstützung des Medienboard Berlin-Brandenburg verwirklicht. Die Premiere der Filme findet bei der Eröffnung des jeweils nächsten Berlinale Talent Campus statt, wo zudem einer dieser Filme mit dem Berlin Today Award ausgezeichnet wird.

Preisträger

Berlin Today Award

  • 2010: Jonah and the vicarious nature of homesickness mit Jens Winter (Regie: Bryn Chainey)
  • 2009: Wagah (Regie: Supriyo Sen)
  • 2008: Match Factor mit Anneke Kim Sarnau, Navid Akhavan und Sebastian Schwarz (Regie: Maheen Zia)
  • 2007: Wasserschlacht — The Great Border Battle (Regie: Katarzyna Klimkiewicz & Andrew Friedman)
  • 2006: BerlinBall (Regie: Anna Azevedo)
  • 2005: Alright Love (Regie: Samuli Valkama & Roman Sorger) und Bucureşti—Berlin (Regie: Anca M. Lăzărescu & Cristian Mungiu)
  • 2004: Berlinbeirut (Regie: Myrna Maakaron), Best of the Wurst (Regie: Grace Lee) und Berlin Backstage (Regie: Stéphanie Chuat & Véronique Reymond)

Score Competition

  • 2011: Felix Rösch
  • 2010: Camilo Sanabria
  • 2009: Atanas Valkov
  • 2008: Conrad Oleak
  • 2007: Ilja Coric
  • 2006: Alasdair Reid
  • 2005: Ognjan Milosevic
  • 2004: Tom Third

Garage Studio

(seit 2009 nicht mehr im Programm)

  • 2008
    • E.D.D.I. (Drehbuch & Regie: Victoria Hayford)
    • The String Puppet (Drehbuch & Regie: Alexander Frank)
    • It Could Happen To You (Drehbuch & Regie: Juliane Block)
    • On Time (Drehbuch: David Bradley Halls, Regie: Ted Chung)
  • 2007
    • Resigned (Drehbuch & Regie: Tamara Maloney)
    • One of These Days (Drehbuch & Regie: Sadaf Ahmadi)
    • Click-Clack-Clack (Drehbuch & Regie: Amira Lopez)
    • The Discreet Charms of the Refugee (Drehbuch & Regie: Colm Quinn)

Talent Movie of the Week

(seit 2007 nicht mehr im Programm)

  • 2006: High Maintenance (Regie: Philipp Van)
  • 2005: Cataract mit Andreas Schmidt und Sesede Terziyan (Regie: Sainath Choudhury)
  • 2004: Funeral Etiquette (Regie: Martin Romanella)
  • 2003: Dangle (Regie: Phil Traill)

Zitate

„Das ist eine der wichtigsten Initiativen für die Zukunft der Berlinale.“

Anthony Minghella

„I feel privileged and extremely lucky to have had the opportunity to listen to such a varied and distinguished gathering of masters from Mike Leigh to Ken Adam and Walter Murch to Derek Malcolm.“

Pádraig Trehy, Ireland

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlinale — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die im Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2008 — Logo der Berlinale Die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2008 (Berlinale) fanden vom 7. bis 17. Februar 2008 statt. Die Berlinale wurde mit Martin Scorseses Dokumentarfilm Shine a Light eröffnet. Der Film dokumentiert zwei Konzerte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2003 — Die 53. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2003 fanden vom 6. Februar bis zum 16. Februar 2003 statt. Das Festival wurde glamourös mit dem Musical Chicago eröffnet. Der Film lief im Wettbewerb jedoch außer Konkurrenz. Erstmals fördert die… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Filmfestspiele — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die im Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele zu Berlin — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die im Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin International Film Festival — Infobox Film Festival name = Berlin International Film Festival caption = Berlinale poster 2006 location = Berlin, Germany awards = Golden/Silver Bear founded = 1951 number = 383 (1.256 screenings) website = http://www.berlinale.de/The Berlin… …   Wikipedia

  • Berlin Today Award — Der Berlinale Talent Campus ist eine jährliche Initiative zur Nachwuchsförderung im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale). Inhaltsverzeichnis 1 Der Campus 1.1 Teilnehmer (Talents) 1.2 Hands on Programme 1.2.1 Hands on… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele Berlin — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die 61. Berlinale fand …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele Berlin 2008 — Logo der Berlinale Die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2008 (Berlinale) fanden vom 7. bis 17. Februar 2008 statt. Die Berlinale wurde mit Martin Scorseses Dokumentarfilm Shine a Light eröffnet. Der Film dokumentiert zwei Konzerte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Chauranga — Directed by Bikas Ranjan Mishra Produced by Onir and Sanjay Suri Written by Bikas Ranjan Mishra Studio Anticlock Film …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”