Berliner Barock-Compagney
Berliner Barock-Compagney (v.li.: Christine Schornsheim, Jan Freiheit, Georg Kallweit)

Die Berliner Barock-Compagney ist ein Kammermusikensemble, das sich auf die Aufführung Alter Musik mit authentischen Instrumenten spezialisiert hat.

Geschichte

Gegründet wurde die Berliner Barock-Compagney 1986 von ehemaligen Studenten der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ im damaligen Ost-Berlin. Heute besteht das Ensemble aus den drei Musikern Georg Kallweit (Violine), Jan Freiheit (Violoncello; Viola da gamba) und Christine Schornsheim (historische Tasteninstrumente).

Zunächst konzentrierte sich das Ensemble auf das Triosonatenrepertoire des 18. Jahrhunderts; gespielt zunächst auf Instrumenten moderner Bauart. Doch schon bald entwickelte sich bei den Musikern das Interesse an der Musik anderer Epochen, vor allem aber an deren stilgerechter Aufführung. Seit 1990 konzertieren die Musiker der Berliner Barock-Compagney mit historischen Instrumenten. Ihre Programme umfassen die hochartifizielle, noch immer unzureichend gewürdigte Kunst des Frühbarock und ebenso Werke des frühen 19. Jahrhunderts.

Um den Hörern möglichst vielfältige Einblicke in die Musik unterschiedlicher Zeiträume zu ermöglichen, begann die Berliner Barock-Compagney damit, ihre aus Violine, Violoncello und Cembalo bestehende Stammbesetzung von Fall zu Fall zu erweitern. Zum künstlerischen Profil des Ensembles gehören heute Gastverpflichtungen weiterer Instrumentalisten, wie zum Beispiel Reinhold Friedrich (Trompete), Alfredo Bernardini (Oboe) oder Christoph Huntgeburth (Flöte), sowie die Erarbeitung von Kantatenprogrammen mit Vokalsolisten wie Ruth Ziesak, Ann Monoyios, Barbara Schlick, Johannette Zomer, Michael Schopper oder Klaus Mertens.

Das Ensemble gastiert im In- und Ausland und hat zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen veröffentlicht.

Diskografie (Auswahl)

  • Musik auf Schloß Rheinsberg, 1990
  • Musik im Bachhaus Eisenach, 1991
  • Musik aus Sanssouci, 1992
  • Musik aus Schloß Charlottenburg (mit Ann Monoyios), 1993
  • Georg Friedrich Händel: „Neun deutsche Arien“ und 3 Sonaten (mit Ann Monoyios), 1995
  • Cembalokonzerte Vol. I (Bach-Söhne), 1995
  • Georg Philipp Telemann: Kantaten und Kammermusik (mit Klaus Mertens), 1996
  • Scherzi musicali, 1997
  • Cembalokonzerte Vol. II (Bach-Schüler), 1997
  • Clavierkonzerte Vol. III, 2000
  • Tribute to Old England (mit Reinhold Friedrich), 2001
  • Johann Christian Bach: Kammermusik, 2001
  • Philipp Heinrich Erlebach: „Ouvertures / Sonatas“, 2002
  • Geistliche Arien (mit Ruth Ziesak), 2003
  • „Jauchzet Gott in allen Landen“ (mit Ruth Ziesak und Reinhold Friedrich), 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von Barock-Interpreten — Dieser Artikel versteht sich als Ergänzung der Artikel Historische Aufführungspraxis, Barockmusik und Renaissancemusik. Er listet eine Auswahl von namhaften Musikern und Interpreten, die den Schwerpunkt ihre Arbeit in diesem Bereich sehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lautten Compagney — Die Mitglieder der Lautten Compagney, 2008 Die Lautten Compagney ist ein renommiertes Barockmusik Ensemble mit Sitz in Berlin. In ihrer Heimatstadt konzertiert die Lautten Compagney regelmäßig in der Heilig Kreuz Kirche und auf der Museumsinsel.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Barockinterpreten — Dieser Artikel versteht sich als Ergänzung der Artikel Historische Aufführungspraxis, Renaissancemusik,Barockmusik und Klassische Musik. Er listet eine Auswahl von namhaften Musikern und Interpreten, die den Schwerpunkt ihrer Arbeit in diesem… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorklassik — Als Vorklassik wird in der Musik der erste Übergang des Kompositionsstils zwischen den Epochen des Barock und der Wiener Klassik bezeichnet. Er kann zeitlich auf das Musikschaffen von Komponisten um 1730 bis 1760/70 angesetzt werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Freiheit — (* 23. Juni 1962 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Barockcellist und Gambist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographie (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Adrian Rovatkay — (* 1964 in Hannover) ist ein deutscher Fagottist und Maler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Weblinks 3 Diskografie 4 Einzel …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Andrae — (* 1965 in Wolfen) ist ein deutscher Fagottist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise 3 Diskographie 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Christine Schornsheim — (* 1959) ist eine deutsche Cembalistin und Pianistin. Leben Christine Schornsheim besuchte 1969 bis 1976 die Spezialschule für Musik Berlin und studierte bis 1982 an der dortigen Musikhochschule das Fach Klavier. Von 1982 bis 1983 war sie Solo… …   Deutsch Wikipedia

  • Kobie van Rensburg — (* 23. Mai 1969 in Johannesburg) ist ein südafrikanischer Tenor und Opernregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Regiearbeit 3 Rollen (Auswahl) 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”