AC Delco

ACDelco ist ein Unternehmen in der Automobilzuliefererindustrie. Nach der Übernahme durch General Motors existiert ACDelco innerhalb der Fahrzeugkomponenten-Sparte des Konzerns als Markenname und Unternehmensteil weiter. Als unselbständiger Konzernteil ist ACDelco nicht börsennotiert. Es werden keine Angaben zu Produktionsorten, Umsatz, Mitarbeiteranzahl etc. veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Standorte

Der Hauptsitz befindet sich in Grand Blanc, Michigan, USA. Vertretungen finden sich in Asien, Australien, Südamerika, Afrika und Europa. Die europäische Niederlassung befindet sich in Madrid, Spanien.

Produkte

Das Produktportofolio umfasst über 99.000 Teile aus den Bereichen

  1. Luftfilter
  2. Lichtmaschinen und Anlasser
  3. Batterien
  4. Riemen
  5. Bremsen
  6. Chemikalien und Flüssigprodukte
  7. Kraftstofffilter und Kraftstoffpumpen
  8. Ölfilter und Getriebeölfilter
  9. Stoßdämpfer und Federbeine
  10. Zündkerzen
  11. Wasserpumpen
  12. Scheibenwischer und Wischgummis
  13. Leitungen und Kabel

Geschichte

1899 siedelte Albert Champion, ein französischer Radrennfahrer, in die USA über. Dort begann er eigene Zündkerzen herzustellen und zu vertreiben. Aus der 1904 von ihm gegründeten Firma Champion Ignition Company ging die 1908 unter dem Dach der Buick Motor Company angesiedelte AC spark plug division hervor. 1916 wurde Buick Teil der Firma General United Motors, welche dann mit Chevrolet zu General Motors fusionierte.

1927 waren von AC Delco produzierte Zündkerzen beim Atlantikflug von Charles Lindbergh im Einsatz und 1932 wurden AC Zündkerzen bei Amelia Earhart's Solo-Atlantikflug eingesetzt [1].

1974 firmierte das Unternehmen zur AC Delco Division um.

AC Delco in Europa

1991 untersuchte die Europäische Union anlässlich einer Fusion von Mannesmann und Boge den Markt für Stoßdämpfer. In diesem Bericht wird AC Delco/de Carbon als weltgrößter Stoßdämpferhersteller genannt. Der Marktanteil innerhalb der E.U. wird mit 5% angegeben. [2]

Quellen

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/ACDelco
  2. http://ec.europa.eu/comm/competition/mergers/cases/decisions/m134_de.pdf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AC Delco 400 — Pop Secret Microwave Popcorn 400 Veranstaltungsort: North Carolina Speedway Hauptsponsor: Pop Secret Erstes Rennen: 1965 Letztes Rennen: 2003 Distanz: 400 Meilen (644 km) Anzahl Runden: 393 Ehemalige Namen: American 500 ( …   Deutsch Wikipedia

  • AC Delco 500 — Pop Secret Microwave Popcorn 400 Veranstaltungsort: North Carolina Speedway Hauptsponsor: Pop Secret Erstes Rennen: 1965 Letztes Rennen: 2003 Distanz: 400 Meilen (644 km) Anzahl Runden: 393 Ehemalige Namen: American 500 ( …   Deutsch Wikipedia

  • GM Goodwrench/AC Delco 300 — bezeichnet: ein Autorennen in der NASCAR Busch Grand National Series auf dem Phoenix International Raceway von 1999 bis 2001, siehe ein Autorennen in der NASCAR Craftsman Truck Series auf dem Phoenix International Raceway 1996 und 1998, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • GM Goodwrench/Delco 300 — Lucas Oil 150 Veranstaltungsort: Phoenix International Raceway Hauptsponsor: Lucas Oil Erstes Rennen: 1995 Distanz: 150 Meilen (241.4 km) Anzahl Runden: 150 Ehemalige Namen: GM Goodwrench/Delco Battery 200 (1995) GM Goodwrench/AC Delco 300 (1996 …   Deutsch Wikipedia

  • GM Goodwrench/Delco Battery 200 — Lucas Oil 150 Veranstaltungsort: Phoenix International Raceway Hauptsponsor: Lucas Oil Erstes Rennen: 1995 Distanz: 150 Meilen (241.4 km) Anzahl Runden: 150 Ehemalige Namen: GM Goodwrench/Delco Battery 200 (1995) GM Goodwrench/AC Delco 300 (1996 …   Deutsch Wikipedia

  • ACDelco — Type Subsidiary Founded 1916 Headquarters Grand Blanc, Michigan, USA Parent General Motors Website …   Wikipedia

  • Donald J. Atwood Jr. — Donald Jesse Atwood Jr. Born May 25, 1924(1924 05 25) Haverhill, Massachusetts, United States Died April 24, 1994 …   Wikipedia

  • ACDelco — ist ein Unternehmen in der Automobilzuliefererindustrie. Nach der Übernahme durch General Motors existiert ACDelco innerhalb der Fahrzeugkomponenten Sparte des Konzerns als Markenname und Unternehmensteil weiter. Als unselbständiger Konzernteil… …   Deutsch Wikipedia

  • American 500 — Pop Secret Microwave Popcorn 400 Veranstaltungsort: North Carolina Speedway Hauptsponsor: Pop Secret Erstes Rennen: 1965 Letztes Rennen: 2003 Distanz: 400 Meilen (644 km) Anzahl Runden: 393 Ehemalige Namen: American 500 ( …   Deutsch Wikipedia

  • Nationwise 500 — Pop Secret Microwave Popcorn 400 Veranstaltungsort: North Carolina Speedway Hauptsponsor: Pop Secret Erstes Rennen: 1965 Letztes Rennen: 2003 Distanz: 400 Meilen (644 km) Anzahl Runden: 393 Ehemalige Namen: American 500 ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”