AC Horsens
AC Horsens
AC Horsens
Voller Name Alliance Club Horsens
Gegründet 1. Januar 1994
Vereinsfarben Schwarz-Gelb
Stadion CASA Arena Horsens
Plätze 10.400
Präsident DanemarkDänemark Ole W. Rasmussen
Trainer DanemarkDänemark Jonny Mølby
Homepage www.achorsens.dk
Liga SAS-Liga
2010/11 9. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Alliance Club Horsens ist ein dänischer Fußballverein.

AC Horsens ging 1994 aus einer Fusion der Vereine Horsens fS und FC Horsens hervor. Hintergrund dieses Zusammenschlusses waren die gezielte Förderung und Ausbildung junger Spieler aus der Region sowie die Verbesserung der ökonomischen und sportlichen Perspektiven.

In der Vergangenheit traten Vereine aus Horsens kaum in Erscheinung. Der HfS spielte von 1927 bis 1932 und von 1967 bis 1970 in der höchsten Spielklasse. Die beste Platzierung war ein dritter Rang im Jahr 1967.

Sportliche Erfolge

Nachdem der ACH im Jahr seiner Gründung die Qualifikation zur SAS-Ligaen verpasst hatte, spielte er ein Jahr in der 1. Division, aus der er nach zwei Relegationsspielen aufgrund der Auswärtstorregel absteigen musste. 1997 gelang der Wiederaufstieg in die 1. Division, der heutigen Viasat Sport Division.

In der Saison 2004/05 sicherte sich der ACH am vorletzten Spieltag vorzeitig den Aufstieg in die SAS-Liga. In der Saison 2008/09 belegte Horsens den 12. und letzten Platz und stieg in die Viasat Sport Division ab. Aber nur ein Jahr später, stieg man direkt wieder, als Tabellenführer, in die SAS-Liga auf.

Kader Saison 2011/12

Stand: 18. August 2011

Nr. Position Name
1 DanemarkDänemark TW Søren Jochumsen
2 DanemarkDänemark AB Anders Nøhr
3 DanemarkDänemark AB Morten Rasmussen
4 PakistanPakistan AB Nabil Aslam
5 DanemarkDänemark AB Alexander Juel Andersen
6 DanemarkDänemark AB Søren Jensen
8 KanadaKanada MF Issey Nakajima-Farran
9 BrasilienBrasilien ST Gilberto Macena
10 DanemarkDänemark MF Martin Spelmann
11 DanemarkDänemark ST Niels Lodberg
12 DanemarkDänemark ST Henrik Toft
13 DanemarkDänemark MF Thomas Kortegaard
14 DanemarkDänemark MF Martin Retov
15 DanemarkDänemark MF Lasse Kryger
Nr. Position Name
16 SenegalSenegal ST Alioune Kébé
18 DanemarkDänemark MF Jeppe Mehl
19 DanemarkDänemark AB Mads Agesen
20 DanemarkDänemark MF Janus Drachmann
21 DanemarkDänemark TW Kenneth Stenild
22 DanemarkDänemark MF Ulrik Lindkvist
24 DanemarkDänemark AB Hamza Kizil
25 DanemarkDänemark ST Kenan Hajdarević
26 DanemarkDänemark MF Troels Kløve
29 DanemarkDänemark MF André Bjerregaard
30 DanemarkDänemark TW Frederik Rønnow
34 DanemarkDänemark MF Christian Madsen
DanemarkDänemark AB Allan K. Jepsen



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AC Horsens — Nombre completo Alliance Club Horsens Apodo(s) Den Gule Fare (Peligro amarillo) Fundación 1 de enero de 1994 Estadio …   Wikipedia Español

  • AC Horsens — Club fondé le 1 …   Wikipédia en Français

  • AC Horsens — Football club infobox clubname = AC Horsens fullname = Alliance Club Horsens nickname = Den Gule Fare (The Yellow Danger) short name = ACH founded = January 1, 1994 ground = Casa Arena Horsens, Horsens capacity = 8,000 chairman = Ole W. Rasmussen …   Wikipedia

  • CASA Arena Horsens — Die CASA Arena Horsens Frühere Namen Horsens Idrætspark Forum Horsens Stadion Daten …   Deutsch Wikipedia

  • FC Horsens — Football club infobox clubname = FC Horsens fullname = Football Club Horsens nickname = founded = 31 october 1987 ground = Bankager Stadion, Horsens capacity = chairman = Mogens Hansen manager = Kurt Ross league = Jutland Series (2007) pattern… …   Wikipedia

  • Casa Arena Horsens — (previously Forum Horsens Arena and Horsens Idrætspark ) is a football stadium and the home ground of AC Horsens. It has a capacity between 6,500 and 8,000. Madonna became the first female performer ever who did a concert there as part of her… …   Wikipedia

  • Alliance Club Horsens — Infobox club sportif Alliance Club Horsens …   Wikipédia en Français

  • Dänische Superliga 2005/06 — Die Saison 2005/06 war die 16. Saison der dänischen Superliga, welche vom dänischen Fußballverband (Dansk Boldspil Union) ausgetragen wurde. Das erste Spiel fand am 19. Juli 2005 statt und das letzte am 14. Mai 2006. Die neuen Aufsteiger in… …   Deutsch Wikipedia

  • 2005–06 Danish Superliga — SAS Ligaen Season 2005 06 Champions F.C. Copenhagen Relegated SønderjyskE Aarhus GF ← 2004–05 2006–07 → The 2005 06 Danish Superliga season was the 16th season of the Danish Superliga …   Wikipedia

  • 2008–09 Danish Superliga — Danish Superliga Season 2008–09 Champions F.C. Copenhagen 7th Superliga title 7th top flight Danish title Relegated Vejle Boldklub AC Horsens Champions League F.C. Copenhagen …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”