Berliner Märchentage

Die Berliner Märchentage wurden 1990 am 2. April, dem Geburtstag von Hans Christian Andersen, gegründet. Seitdem finden sie regelmäßig an 17 Tagen im November statt.

In diesem Zeitraum präsentieren die Berliner Märchentage jedes Jahr einen fremden Kultur- und Märchenkreis der Erde. In Kooperation mit den Botschaften und Institutionen der jeweiligen Länder werden Märchen, Mythen und Geschichten aus allen Epochen von internationalen Künstlern in Lesungen, Tanz-, Theater- und Musikveranstaltungen präsentiert. Zudem finden wissenschaftliche Symposien, Ausstellungen und Filmveranstaltungen statt.

Veranstalter des Märchenfestivals ist Märchenland e. V. in Berlin. Gefördert wird die Veranstaltungsreihe von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin, durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie und durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Märchenpreis

Im Jahr 2005 wurde zum 200. Geburtstag Andersens als undotierter Ehrenpreis die „Goldene Erbse“ als Berliner Märchenpreis ins Leben gerufen.[1]

Einzelnachweis

  1. „„Goldene Erbse“ der Märchentage für Maffay, Mankell und Oetinger“, „Berliner Literaturkritik“, November 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fabula incredibilis — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Märchen (mittelhochdeutsch Maere = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind Prosaerzählungen, die von wundersamen Begebenheiten… …   Deutsch Wikipedia

  • MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur — Märchenland e. V. bezeichnet sich als Deutsches Zentrum für Märchenkultur mit Sitz in Berlin, dem Wohn und Schaffensort der Brüder Grimm. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, im regionalen, nationalen und internationalen Bereich die verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Märchenland e.V. — Märchenland e. V. bezeichnet sich als Deutsches Zentrum für Märchenkultur mit Sitz in Berlin, dem Wohn und Schaffensort der Brüder Grimm. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, im regionalen, nationalen und internationalen Bereich die verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Märchenland e. V. — Märchenland e. V. bezeichnet sich als Deutsches Zentrum für Märchenkultur mit Sitz in Berlin, dem Wohn und Schaffensort der Brüder Grimm. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, im regionalen, nationalen und internationalen Bereich die verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dirk Roßmann — (* 7. September 1946 in Hannover) ist ein deutscher Unternehmer. Er ist Gründer und Geschäftsführer der inhabergeführten Drogeriemarktkette Rossmann mit Sitz in Burgwedel bei Hannover. Sein Unternehmen mit heute …   Deutsch Wikipedia

  • Märchen — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch Maere = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind Prosaerzählungen, die von wundersamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Märchenland — Unter Märchenland versteht man allgemein eine fiktive Welt in der verschiedene Märchenfiguren, vor allem die der Deutschen Heim und Volksmärchen der Gebrüder Grimm, ihrer Rolle entsprechend leben. Siedlung Märchenland, Ortsteil des Stadtteils… …   Deutsch Wikipedia

  • Märchenland (Verein) — Märchenland e. V. bezeichnet sich als Deutsches Zentrum für Märchenkultur mit Sitz in Berlin, dem Wohn und Schaffensort der Brüder Grimm. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, im regionalen, nationalen und internationalen Bereich die verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinmachnow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”