Berliner Rathaus
Das Rote Rathaus in Berlin
Das Rote Rathaus 1954
Lage in Berlin

Das Rote Rathaus, oder auch Berliner Rathaus, liegt an der Rathausstraße (bis 1951 Königstraße) in Alt-Berlin im Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte) von Berlin und ist Sitz des Berliner Senats (früher Magistrat) und des Regierenden Bürgermeisters. Der Name des Gebäudes bezieht sich auf die Fassadengestaltung mit roten Klinkern.

Das Gebäude wurde zwischen 1861 und 1869 von Hermann Friedrich Waesemann erbaut. Vorbild für die Architektur ist das Rathaus in Thorn in Westpreußen. Die Architektur des Turms ist an die Türme der Kathedrale von Laon in Frankreich angelehnt.

Es ersetzte mehrere teilweise aus dem Mittelalter stammende Gebäude und nimmt einen ganzen Straßenblock ein. Die mittelalterliche Gerichtslaube, Teil des alten Rathauses, wurde erst 1871 abgerissen, Originalteile wurden in einer Kopie von Heinrich Strack im Park Babelsberg verwendet.

Außergewöhnlich ist der teilweise erhaltene bauplastische Schmuck am umlaufenden Balkon in Höhe des ersten Stockwerks. Die 36 Reliefs mit Ereignissen der Geschichte Berlins und Brandenburgs vom 12. Jahrhundert bis 1871 wurden zwischen 1876 und 1879 von Ludwig Brodwolf (1839–1895), Alexander Calandrelli, Otto Geyer (1843–1914) und Rudolf Schweinitz (1839–1896) gestaltet.

Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde das Rathaus von 1951 bis 1956 wieder aufgebaut und beherbergte in Folge der Teilung Berlins den Ost-Berliner Magistrat, die Stadtverordnetenversammlung und war Sitz des Oberbürgermeisters von Ost-Berlin. Der West-Berliner Senat war bis 1991 im Rathaus Schöneberg untergebracht. 1991 zog die wiedervereinigte Verwaltung offiziell wieder zurück ins Rote Rathaus. Es dient seitdem als Sitz des Berliner Senats und des Regierenden Bürgermeisters.

Weblinks

52.51861111111113.4083333333337Koordinaten: 52° 31′ 7″ N, 13° 24′ 30″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • U-Bahnhof Berliner Rathaus — Baustelle des künftigen U Bahnhofs Berliner Rathaus, 2010 Der künftige U Bahnhof Berliner Rathaus ist eine Station der Linie U5 der Berliner U Bahn, mit deren Bau 2010 (erster Spatenstich)[1] begonnen und die 2019 …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Kongreß — Berliner Kongress (Gemälde von Anton von Werner, 1881, 3,60 × 6,15 m im Berliner Rathaus) Der Berliner Kongress war eine Versammlung von Vertretern der europäischen Großmächte Deutsches Reich, Österreich Ungarn, Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Vertrag 1878 — Berliner Kongress (Gemälde von Anton von Werner, 1881, 3,60 × 6,15 m im Berliner Rathaus) Der Berliner Kongress war eine Versammlung von Vertretern der europäischen Großmächte Deutsches Reich, Österreich Ungarn, Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Kongress — (Gemälde von Anton von Werner, 1881, 3,60 × 6,15 m im Berliner Rathaus). Erkennbar sind links im Vordergrund Gortschakow im Gespräch mit Disraeli, in der Mitte Bismarck zwischen Andrássy und Schuwalow; rechts im Hintergrund neben… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner U-Bahn — Ein Zug der U Bahn Linie U1 auf der Oberbaumbrücke Die Berliner U Bahn bildet zusammen mit der S Bahn und den Metrolinien bei Straßenbahn und Bus das Rückgrat des städtischen Nahverkehrs in der deutschen Hauptstadt Berlin. Sie wurde 1902 eröffnet …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Sehenswürdigkeiten — Berlin ist gewachsen aus dem historischen Stadtkern, dem Nikolaiviertel, der Schwesterstadt Cölln, den kurfürstlichen Stadtgründungen, wie z. B. der Dorotheenstadt oder der Friedrichstadt und letztlich der Bildung von Groß Berlin im Jahre 1920,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Immobilienmanagement — Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Folgendes muss noch verbessert werden: Einzelnachweise wikifizieren Dr.Heintz 15:21, 21.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Magistrat — Als Senat von Berlin wird die Landesregierung des Bundeslandes Berlin mit dem Regierenden Bürgermeister an der Spitze und den Senatoren bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 1808 bis 1945 1.2 Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Senat — Als Senat von Berlin wird die Landesregierung des Bundeslandes Berlin mit dem Regierenden Bürgermeister an der Spitze und den Senatoren bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 1808 bis 1945 1.2 Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Verdienstorden — Der Verdienstorden des Landes Berlin ist der höchste Verdienstorden des Landes Berlin. Er wird vom Senat von Berlin zur „Anerkennung und Würdigung hervorragender Verdienste um die Stadt Berlin“ verliehen. Gestiftet wurde der Orden am 21. Juli… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”