Berliner Schule (Elektronische Musik)

Berliner Schule ist eine Stilrichtung der Elektronischen Musik, die Mitte der 1970er-Jahre durch die damals in West-Berlin ansässigen Künstler Klaus Schulze, Tangerine Dream und Günter Schickert sowie Bands wie Ash Ra Tempel (Ashra), Agitation Free mit Lutz Ludwig Kramer oder auch Michael Hoenig geprägt wurde. Der Stil zeichnet sich durch lange Stücke, sich wiederholende Strukturen (Sequenzen) und ausgeprägte Soli aus. Hauptstilmerkmal ist der Einsatz von Synthesizerklängen und Mellotronsounds. Es werden häufig programmierte Sequenzermuster verwendet, über denen Soli und atmosphärische Sounds improvisiert werden. Der Reiz der Musik besteht darin, während des Spielens die Klangfarbe durch Drehen der Geräteregler sowie mit Hilfe von Step- oder Gesamttransposition sowohl die Tonhöhe als auch die rhythmische Struktur der Sequenzermuster selbst zu ändern. Schickert hat konsequent auf den Einsatz von Synthesizern verzichtet und die Gitarre erweitert durch Echos usw. (Samtvogel 1974).

Wichtig für das Entstehen der Berliner Schule für elektronische Musik ist das von dem Schweizer Komponisten Thomas Kessler geleitete Elektronik Beat Studio Berlin in der Pfalzburger Straße. Hier probten diverse Gruppen wie Agitation Free, Ash Ra Tempel und zu Beginn auch Tangerine Dream.

Im Gegensatz zu Klaus Schulze verließ Tangerine Dream diesen Stil Anfang der 1980er Jahre und widmete sich mehr der konventionellen melodiösen Musiksparte. Anfang der 1990er Jahre blühte der Stil durch Künstler wie Bernd Kistenmacher, Frank Klare, Mario Schönwälder, Thomas Fanger, Detlef Keller, Uwe Saher und weitere wieder auf. Jedoch fristet er heute eher ein Schattendasein und ist bei weitem nicht so populär wie in den 1970er Jahren.

Andere erfolgreiche Interpreten sind Radio Massacre International aus England, Free System Projekt und Gert Emmens aus den Niederlanden sowie The Nightcrawlers aus den USA. Ein weniger bekannter Künstler der Berliner Schule ist Adelbert von Deyen (Atmosphere, 1980).

Das Berliner Label Manikin Records und das Eifeler Label SynGate bieten diverse Künstler an, die sich der Berliner Schule auch noch heute verpflichtet fühlen.

Viele aus der Berliner Schule entwickelten Ideen wurden in Musikformen wie Trance und Goa Trance aufgegriffen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berliner Schule (Komponistenschulen) — Berliner Schule wird für folgende Begriffe genutzt: Berliner Schule (18. Jahrhundert), eine Komponistenschule am Übergang vom Barock zur Wiener Klassik Berliner Schule (19. Jahrhundert), eine Komponistenschule der ausgehenden Spätromantik… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Schule — wird für folgende Begriffe genutzt: Berliner Schule (18. Jahrhundert), eine Komponistenschule am Übergang vom Barock zur Wiener Klassik Berliner Schule (20. Jahrhundert), die Kompositionsschüler von Arnold Schönberg Berliner Schule (Elektronische …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronische Musik — Josef Tal in seinem Studio für elektronische Musik in Jerusalem (ca. 1965) Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird. Im deutschen Sprachgebrauch war …   Deutsch Wikipedia

  • Musik — Chor und Orchester der Hochschule München Musik (μουσικὴ [τέχνη]: mousikē technē: musische Kunst ) ist eine organisierte Form von Schallereignissen. Zu ihrer Erzeugung wird akustisches Material – Töne und Geräusche innerhalb des für den Men …   Deutsch Wikipedia

  • Architektur und Musik — Zwischen Musik und Architektur ergeben sich vielfältige Verbindungen. Einerseits wird Musik häufig in Räumen aufgeführt, deren Gestaltung akustischen Ansprüche berücksichtigt, um das Hörerlebnis zu optimieren; im Gegenzug richtet sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Sequenzer (Musik) — Ein moderner Hardware Step Sequenzer Ein Sequenzer [zeˈkvɛntsər] ist ein elektronisches Gerät oder eine Software zur Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Daten zur Erstellung von Musik …   Deutsch Wikipedia

  • Electronic music — Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird. Im deutschen Sprachgebrauch war es bis zum Ende der 40er Jahre üblich, alle Instrumente, an deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronenmusik — Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird. Im deutschen Sprachgebrauch war es bis zum Ende der 40er Jahre üblich, alle Instrumente, an deren… …   Deutsch Wikipedia

  • MEMI — Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird. Im deutschen Sprachgebrauch war es bis zum Ende der 40er Jahre üblich, alle Instrumente, an deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Sequenzermusik — Mit Sequencermusik bezeichnet man vorwiegend elektronische Musik mit sich wiederholenden Klang und Ton und Rhythmusstrukturen auch patternorientierte elektronische Musik oder Synthesizerloops genannt. Zu den derzeit wohl bekanntesten Formen der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”