Berliner Welle

Die Berliner Welle war ein Hörfunkprogramm des Rundfunks der DDR, das von 1958 bis 1971 bestand. Es richtete sich hauptsächlich an die Bewohner Berlins, insbesondere auch an die West-Berliner, und war über UKW zu empfangen.

Die Berliner Welle startete am 2. Februar 1958 zunächst unter dem Namen „Berliner Rundfunk, 2. Programm“. Im Dezember 1959 folgte die Umbenennung in „Berliner Welle“. Im Jahre 1971 beschloss das Staatliche Rundfunkkomitee, die Berliner Welle mit dem Deutschlandsender zu dem neuen Programm Stimme der DDR zu fusionieren, das am 14. November 1971 den Sendebetrieb aufnahm.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berliner Rundfunk — Der Berliner Rundfunk (BERU) war ein Rundfunksender des Rundfunks der DDR. Er produzierte das gleichnamige Hörfunkprogramm. Dieses hatte vor allem einen politischen Schwerpunkt und informierte über das Geschehen in der Hauptstadt Berlin. Zum 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner FC Dynamo — Full name Berliner Fussball Club Dynamo e. V. Nickname(s) The Wine Reds , The Hohenschönhauseners Founded …   Wikipedia

  • Berliner Funkturm — Basisdaten Ort: Berlin Verwendung: Fernsehturm, Restaurant, Aussichtsturm Bauzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Medienlandschaft — Die Berliner Medienlandschaft umfasst eine breite Palette von Rundfunksendern und Printmedien. So sind viele deutschlandweit sendende Fernsehsender in Berlin beheimatet und Berlin ist die Stadt mit den meisten erscheinenden Zeitungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Presse Club — Der Berliner Presse Club e. V. ist ein Zusammenschluss von Journalisten aus Berlin und Brandenburg, von Parlamentsberichterstattern und Auslandskorrespondenten. Er wurde 1952 in Berlin gegründet. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Tätigkeit 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Antisemitismusstreit — Der Berliner Antisemitismusstreit war eine öffentliche Debatte von 1879 bis 1881 im Kaiserreich über den Einfluss des Judentums, die sogenannte Judenfrage. Er wurde damals als Treitschkestreit oder Treitschkiade bezeichnet und erhielt erst durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Unwille — Als Berliner Unwille wird die 1440 begonnene Auseinandersetzung der Berliner und Cöllner Stadtbürger mit dem märkischen Landesherren Friedrich II. um den Bau einer Burg auf der Spreeinsel und der damit verbundenen Verpflichtung zur Abgabe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Verkehrsarbeiterstreik — BVG Streik 1932: Straßenbahnschienen in Berlin Schöneberg werden blockiert, um von Streikbrechern gefahrene Straßenbahnen aufzuhalten Der Streik bei der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG), der den Höhepunkt einer Welle von betrieblichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Elektromobilfabrik — Die Berliner Elektromobilfabrik G.m.b.H. war ein Automobilhersteller, der in Berlin Charlottenburg in der Windscheidstraße 23 ansässig war. Von 1907 bis 1913 baute man dort unter dem Namen B.E.F. dreirädrige Elektromobile. Die Wagen besaßen ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Welle (2008) — Filmdaten Deutscher Titel Die Welle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”