1. MSC Strandkaiser.de Krefeld
1. MSC Strandkaiser.de Krefeld
Voller Name 1. Multi Soccer Club Strandkaiser.de Krefeld e.V.
Gegründet 1. Februar 2007 (aktiv seit 2002)
Vereinsfarben schwarz-gold
Stadion Glockenspitzhalle Krefeld
Plätze 2.000
Präsident Marcel van Bonn
Trainer Ronaldo Milani
Homepage www.strandkaiser.de
Liga WFLV-Futsal-Liga (Regionalliga)
2010/2011 5. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. MSC Strandkaiser.de Krefeld e. V. ist der erste Multi-Soccer-Club in Deutschland. In Deutschland ist der 1. MSC bislang der einzige eingetragene Verein, der die Fußballvarianten Futsal, Footvolley und Beachsoccer praktiziert, woraus letztlich auch der Name herführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprünglich spielten die Vereinsgründer des 1. MSC Strandkaiser.de Krefeld e. V. in der Zeit zwischen 1996 und 2000 hauptsächlich in Krefelder Fußball-Jugendmannschaften, allen voran KTSV Preussen Krefeld und KFC Uerdingen 05. Nach der Jugendzeit trennten sich die Wege der Strandkaiser-Urväter zunächst. Ab 2002 beschloss man an Kleinfeldfußballturnieren teilzunehmen, wo das Team zahlreiche Pokale gewann. Im Vordergrund stand stets der Spaßfaktor, weswegen die damaligen Hobbyfußballer auch andere Varianten des Fußballs austesteten.

Durch Teilnahmen an Beach-Soccer-Turnieren, nannten sich die Spieler zunächst einmal inoffiziell „Strandkaiser Krefeld“. Auch wenn die offizielle Gründung erst Jahre später erfolgen sollte, entstand intuitiv eine gut funktionierende Vereinsstruktur, die sich bei folgenden Erfolgen bewährte und weiter professionalisiert wurde. Als „Strandkaiser Krefeld“ machte sich die Mannschaft im Sommer 2003 einen Namen auf der DBSV German Beach Soccer Masters Tour und wurden auch unter Insidern national bekannt. Nach Turniersiegen auf der DBSV German Beach Soccer Masters Tour wurde die 1. Beach Soccer Saison auf Platz 3 des DBSV Masters Rankings abgeschlossen.

Über Beach Soccer kamen die Strandkaiser auch zum Footvolley – einer Mischung aus Beach Soccer und Beachvolleyball und sind mit einem Team seit 2005 auf internationalen Turnieren vertreten.

In der sonnenfreien Zeit sind die Strandkaiser bereits seit 2002 im Futsal aktiv. Diese Variante des Hallenfußballs sollte auch ab 2006 die intensivste Sportart des Vereins werden. Nach zwei Teilnahmen beim DFB-Futsal-Cup (2006 & 2007) beschloss der stetig gewachsene Spielerkreis sich im Februar 2007 als offizieller Verein einzutragen.

Das Vereinswappen besteht aus dem verstorbenen Vereinsmasskottchen „King Dingeling“ (Jack Russell Terrier, verstorben 2003). Im Hintergrund sind die Farben des Stadtwappens der Stadt Krefeld (blau/weiss/rot) abgebildet und zu einem Ball geformt. Diese drei Farben stellen die drei Hauptsportarten (Futsal/Beach Soccer/Footvolley) dar. Die Abkürzung „MSC“ steht für den neugeprägten Begriff „Multi Soccer Club“, der die Vielfalt der betriebenen Fußballvarianten bezeichnet.

Erfolge Beach Soccer (nur offizielle Veranstaltungen der Sportfachverbände DBSV, BSWW)

  • 1. Platz DBSV Cup „Diebels Beach and Sports“ in Düsseldorf, 2003
  • 1. Platz DBSV German Masters Wuppertal, 2003
  • 3. Platz DBSV German Masters aufSchalke, 2003
  • 3. Platz DBSV German Masters Finale „aufSchalke“, 2003 (Deutsche Meisterschaft)
  • 3. Platz DBSV German Masters Fulda, 2004
  • 1. Platz DBSV German Masters Wuppertal, 2004
  • 1. Platz DBSV German Masters Neuss, 2004
  • 4. Platz DBSV German Masters Finale Kiel, 2004 (Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz DBSV Rheincup, Düsseldorf (Boot-Messe), 2005 (TeamB)
  • 2. Platz DBSV Rheincup, Düsseldorf (Boot-Messe), 2005 (TeamA)
  • 1. Platz DBSV German Masters Gifhorn/Tankumsee, 2005
  • 3. Platz DBSV German Masters Finale Neuss, 2005 (Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz DBSV German Masters Münster, 2006
  • 1. Platz DBSV German Masters Aartalsee, 2006
  • 1. Platz DBSV German Masters Werne, 2006
  • 3. Platz DBSV German Masters Hilden, 2006
  • 2. Platz DBSV German Masters Finale Krefeld, 2006 (Deutsche Meisterschaft)
  • 2. Platz DBSV German Masters Hilden, 2007
  • 1. Platz DBSV German Masters Aartalsee, 2007
  • 2. Platz DBSV German Masters Finale Hilden, 2007 (Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz DBSV German Masters Aartalsee, 2008
  • 3. Platz DBSV German Masters Gifhorn/Tankumsee, 2008
  • 1. Platz DBSV German Masters Ibbenbüren, 2008
  • 1/8-Finale DBSV German Masters Finale Wadgassen (Saarland), 2008 (Deutsche Meisterschaft)
  • 2. Platz DBSV German Masters Berlin, 2009
  • 1/4-Finale DBSV German Masters Finale Köln, 2009 (Deutsche Meisterschaft)
  • 3. Platz DBSV German Masters Krefeld, 2010
  • 1/4-Finale DBSV German Masters Finale Köln, 2010 (Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz DBSV German Masters Krefeld, 2011
  • DBSV German Masters Finale Bostalsee/Saarland, 2011 (Deutsche Meisterschaft)

Der 1. MSC Strandkaiser.de Krefeld e.V. wird im Team-Ranking des Deutschen Beach Soccer Verbands e.V. auf dem 1. Platz geführt.

Länderspieleinsätze Beach-Soccer-Nationalmannschaft (anerkannte Wettbewerbe von BSWW – Beach Soccer World Wide): Stand: 09/2007

  • Dennis Bessel 21 Länderspiele
  • Oliver Romrig 15 Länderspiele
  • René Weiher 13 Länderspiele
  • Daniel Schmitz 12 Länderspiele
  • Mohammed Obeid 4 Länderspiele
  • Dennis Wienhusen 3 Länderspiele
  • Marcel Penz 1 Länderspiel
  • Francesco Reale 1 Länderspiel

Erfolge Futsal (nur offizielle Veranstaltungen der Sportfachverbände FVN, WFLV, DFB)

  • 1. Platz beim Futsal Springtime Cup 2004 (inoffizielle Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz beim Futsal Springtime Cup 2005 (inoffizielle Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz FVN-Futsal-Liga 2005/2006 (Niederrheinmeister)
  • 4. Platz DFB Futsal Cup, Göttingen 2006 (Deutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz FVN-Futsal-Liga 2006 (Niederrheinmeister)
  • 1. Platz WFLV-Futsal-Liga 2006/2007 (Westdeutscher Meister)
  • 3. Platz DFB Futsal Cup, Heidenheim 2007 (Deutsche Meisterschaft)
  • 2. Platz FVN-Futsal-Liga 2007 (Vize-Niederrheinmeister)
  • 4. Platz WFLV-Futsal-Liga 2007/2008 (Westdeutsche Meisterschaft)
  • 1. Platz FVN-Futsal-Pokal 2007/2008 (Niederrheinpokalsieger)
  • 1. Platz FVN-Futsal-Liga 2008 (Niederrheinmeister)
  • 3. Platz WFLV-Futsal-Liga 2008/2009 (Westdeutsche Meisterschaft)

Erfolge Footvolley (nur offizielle Veranstaltungen der Sportfachverbände DBSV, EFVF)

Deutsches Footvolley Ranking (Einzelranking)


Saison 2006/2007 (Abschlusstabelle):

  • 5. Platz Mohammed Obeid, Dennis Bessel je 340 Pkt
  • 7. Platz Tim Gosses 200 Pkt
  • 11. Platz Daniel Marijanovic 100 Pkt
  • 16. Platz Dennis Wienhusen 40 Pkt


Saison 2007/2008 (Abschlusstabelle)

  • 5. Platz Mo Obeid 520 Pkt
  • 7. Platz Dennis Bessel 440 Pkt
  • 9. Platz Daniel Marijanovic 250 Pkt
  • 15 Platz Tim Gosses 60 Pkt
  • 17. Platz René Weiher, Olli Romrig je 40 Pkt

Saison 2008/2009 (Abschlusstabelle)

  • 6. Platz Mo Obeid 520 Pkt
  • 7. Platz Dennis Bessel 320 Pkt
  • 10. Platz Daniel Marijanovic 240 Pkt

Footvolley-Länderspiele (EFVF-Turniere) Stand: 04/2009

  • Mo Obeid 62 Länderspiele
  • Dennis Bessel 49 Länderspiele

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krefeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturfabrik (Krefeld) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Crefeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Seidenstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Beach-Soccer — Beachsoccer in Israel (2007) Beachsoccer ist eine Abwandlung des Fußballspiels. Diese Sportart wird, ähnlich wie Beachvolleyball, auf Sand oder auf einem Sandstrand ausgetragen. Seit 1998 gibt es eine internationale Profiliga, in der bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Beach Soccer — Beachsoccer in Israel (2007) Beachsoccer ist eine Abwandlung des Fußballspiels. Diese Sportart wird, ähnlich wie Beachvolleyball, auf Sand oder auf einem Sandstrand ausgetragen. Seit 1998 gibt es eine internationale Profiliga, in der bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Euro-Beachsoccer-Cup — Beachsoccer in Israel (2007) Beachsoccer ist eine Abwandlung des Fußballspiels. Diese Sportart wird, ähnlich wie Beachvolleyball, auf Sand oder auf einem Sandstrand ausgetragen. Seit 1998 gibt es eine internationale Profiliga, in der bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Strandfußball — Beachsoccer in Israel (2007) Beachsoccer ist eine Abwandlung des Fußballspiels. Diese Sportart wird, ähnlich wie Beachvolleyball, auf Sand oder auf einem Sandstrand ausgetragen. Seit 1998 gibt es eine internationale Profiliga, in der bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Footvolley — Spiel Footvolley ist eine Trendsportart aus Brasilien, die Beachvolleyball und Fußball verbindet. Sie erfordert eine ausgeprägte Technik, Koordination und Körperbeherrschung im Sand. Die Ballwechsel sind oft länger als beim Beachvolleyball und… …   Deutsch Wikipedia

  • Futsal — Länderspiel zwischen Argentinien und Brasilien bei den Pan Amerikanischen Spielen 2007 Futsal ist eine in Sporthallen stattfindende Variante des Fußballs. Ihr Name leitet sich vom portugiesischen Ausdruck futebol de salão oder dem spanischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”