Bermuda-Konferenz

Die Bermuda-Konferenz war eine Konferenz während des Zweiten Weltkrieges. Sie fand zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich am 19. April 1943 in Hamilton/Bermuda statt. Es sollte geklärt werden was mit den jüdischen Flüchtlingen, die von den alliierten Kräften gerettet wurden, passieren sollte.

Ein Artikel der New York Times vom 30. April 1943 erklärt, dass die Ergebnisse von den Unterzeichnerstaaten der Deklaration der Vereinten Nationen als Behinderung der Kriegsanstrengungen abgelehnt wurden. Eine Woche später hat das zionistische Komitee für eine jüdische Armee in der New York Times eine Anzeige veröffentlicht. Dieser stellte sich gegen die UN und lobte die Bemühungen der USA um das jüdische Volk. Der Senator Harry S. Truman zog seine Mitgliedschaft aus dem Ausschuss der Konferenz zurück, weil er den ersten Artikel der New York Times als Beleidigung gegen den Senat der USA sah. Als Präsident befürwortete Truman die Anerkennung Israels als Staat.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bermuda — Bermuda …   Deutsch Wikipedia

  • Konferenz von Évian — Die Konferenz von Évian fand vom 6. Juli 1938 bis zum 15. Juli 1938 im französischen Évian les Bains am Genfersee statt. Vertreter von 32 Nationen trafen sich auf Initiative des amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt, um die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambeth-Konferenz — ist die alle zehn Jahre stattfindende Vollversammlung aller anglikanischen Bischöfe. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Geschichte 3 Chronologie der Konferenzen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Juden in den USA — Die Geschichte der Juden in den USA beginnt im 17. Jahrhundert mit der niederländischen Besiedelung von Nieuw Amsterdam (New York City). Von Anfang an fanden Juden in Nordamerika größere Freiheit zur Bewahrung ihrer religiösen und kulturellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Intergovernmental Committee on Refugees — Das Intergovernmental Committee on Refugees (ICR) – seltener auch als Intergovernmental Committee on Political Refugees oder auch Comité d Évian bezeichnet, abgekürzt meist IGC, teils auch IGCR – wurde 1938 durch die Konferenz von Évian gebildet …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Juden in den Vereinigten Staaten — Die Geschichte der Juden in den Vereinigten Staaten beginnt im 17. Jahrhundert mit der niederländischen Besiedelung von Nieuw Amsterdam (New York City). Von Anfang an fanden Juden in Nordamerika größere Freiheit zur Bewahrung ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Historisierung des Holocaust — Konzentrationslager Birkenau, Blick von der Zugrampe innen auf die Haupteinfahrt; Aufnahme 1945, kurz nach der Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee Als Holocaust [ˈhoːlo …   Deutsch Wikipedia

  • Judenmord — Konzentrationslager Birkenau, Blick von der Zugrampe innen auf die Haupteinfahrt; Aufnahme 1945, kurz nach der Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee Als Holocaust [ˈhoːlo …   Deutsch Wikipedia

  • Judenvernichtung — Konzentrationslager Birkenau, Blick von der Zugrampe innen auf die Haupteinfahrt; Aufnahme 1945, kurz nach der Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee Als Holocaust [ˈhoːlo …   Deutsch Wikipedia

  • Schoah — Konzentrationslager Birkenau, Blick von der Zugrampe innen auf die Haupteinfahrt; Aufnahme 1945, kurz nach der Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee Als Holocaust [ˈhoːlokaʊ̯st, holoˈkaʊ̯st] (vom …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”