Bern Nix

Bern Nix (* ca. 1950 in Ohio) ist ein US-amerikanischer No-Wave-Gitarrist.

Leben

Nix spielt seit seinem elften Lebensjahr Gitarre und studierte am Berklee College of Music. Anschließend kam er nach New York, wo er zunächst als Musiklehrer arbeitete. Zwischen 1974 und 1987 war er Mitglied von Ornette Colemans Prime Time und war von „Dancing In Your Head“ (1976) über Of Human Feelings bis In All Languages (1987) an allen Tonträgern der Gruppe beteiligt. Seit 1985 leitet er sein eigenes Trio. Weiterhin ist er Mitglied der von Denardo Coleman organisierten und von Jayne Cortez geleiteten Firespitters. Auf seinem ersten eigenen Album „Alarms and Excursions“ (New World Records, 1993) spielten Fred Hopkins und Newman Baker. 2006 veröffentlichte er das Soloalbum „Low Barometer“ (Tompkins Square Records).

Weiterhin spielte er Alben mit Frank Lowe, mit Jemeel Moondoc und mit Lenore von Stein ein und arbeitete mit Julius Hemphill, John Zorn, Marc Ribot, Elliott Sharp, Ronald Shannon Jackson, James Chance and the Contortions und Kip Hanrahan zusammen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bern Nix — is a jazz guitarist. He has recorded and performed with Ornette Coleman, notably playing alongside fellow guitarist Charlie Ellerbee in Coleman s Prime Time group on their key recordings from Dancing in Your Head in the mid 1970 to In All… …   Wikipedia

  • Nix (disambiguation) — Nix is a water creature in German and Scandinavian folklore. Nix may also refer to: People Bern Nix, U.S. jazz guitarist Buddy Nix, American football coach, scout and current General Manager of the Buffalo Bills Don Nix, U.S. songwriter, composer …   Wikipedia

  • Nix — bezeichnet: den Namen eines Mondes des Zwergplaneten Pluto, siehe Nix (Mond) Wassermann (Mythologie) in manchen deutschen Dialekten das Wort für nichts der Name des Radavisos SMS Nix der Preußischen Marine *nix bezeichnet: Unix artige… …   Deutsch Wikipedia

  • Wunder von Bern — Als das Wunder von Bern wird der Gewinn der Fußball Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz durch die bundesdeutsche Fußballnationalmannschaft gegen die hoch favorisierte Nationalmannschaft Ungarns bezeichnet. Das Endspiel, d …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ni — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel X — is a world music/jazz group founded in 1992 in Richmond, Virginia by Tim Harding and Ron T. Curry as a setting to explore electric bass duets, Hotel X was quickly joined by a host of Richmond, Virginia underground music scene veterans and… …   Wikipedia

  • Moondoc — Jemeel Moondoc Jemeel Moondoc (* 5. August 1951 in Chicago) ist ein US amerikanischer Jazz Altsaxophonist und Sopransaxophonist. Leben und Wirken Jemeel Moondoc spielt stark improvisationsbetonten Jazz in der Tradition Cecil Tay …   Deutsch Wikipedia

  • Wildflowers — – The New York Jazz Loft Sessions Studioalbum von verschiedenen Künstlern Veröffentlichung 1977 Label Douglas Music, Casablanca Records, Knit Media …   Deutsch Wikipedia

  • Hedda Sterne — (née Hedwig Lindenberg le 4 août 1910 à Bucarest, en Roumanie, et morte le 8 avril 2011[1]) est une artiste peintre américaine dont on se souvient particulièrement qu elle est la seule femme figurant sur la célèbre… …   Wikipédia en Français

  • Philippe Briet (galeriste) — Pour les articles homonymes, voir Philippe Briet et Briet. Philippe Briet, né le 9 décembre 1959 à Abbeville, dans la Somme, et mort le 25 février 1997 à New York, est un galeriste et éditeur français. Entre 1977 et 1994, il organise 98… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”