Berna Kirchner

Berna Kirchner, geb. Wittmers (* 13. April 1927 in Büren) ist eine deutsche Germanistin, Pädagogin, Unternehmerin und Kunstsammlerin.

Leben und Werk

Berna Wittmers wurde als Tochter des Stadtrentmeisters Heinrich Wittmers und seiner Ehefrau Emilie Wittmers, geb. Peitzmeier, in Büren geboren und wuchs dort mit zwei Geschwistern auf. Im Jahr 1958 heiratete sie den Diplom-Handelslehrer Wilfried Kirchner (1924–1991) und bekam mit ihm die Kinder Stefan und Corinna.

Nach der Reifeprüfung an der Staatlichen Oberschule Büren immatrikulierte sie sich im Wintersemester 1946/47 an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und studierte deutsche Literaturgeschichte bei Benno von Wiese und Jost Trier, Philosophie bei Joachim Ritter und Pädagogik bei Alfred Petzelt. Sie schloss das Studium mit dem ersten Staatsexamen im Mai 1953 mit der Note gut ab. In den kommenden Jahren unterrichtete sie an den Wirtschaftsschulen Dr. Kirchner Handelsschulen in Lünen, Kamen und Dortmund, bevor sie sich im Sommersemester 1959 als Gasthörerin an der Universität Bonn (Philosophische Fakultät) einschrieb. Am 27. Juli 1960 promovierte sie über Carl Gustav Carus[1] Ihre Prüfer waren der im Dritten Reich nicht unbelastete Benno von Wiese und der jüdische Emigrant Richard Alewyn.

Gemeinsam mit ihrem Mann erwarb sie 1963 das Schloss Eringerfeld und widmete sich in den kommenden 25 Jahren dem Auf- und Ausbau des privaten Schulzentrums Internat Schloss Eringerfeld (bis 1971 Colleg Burg Eringerfeld), das in seiner Durchlässigkeit zwischen zwölf einzelnen Schultypen der Bildungspolitik jener Jahre weit voraus war, in dem es die Idee der Gesamtschule vorweg nahm. Als Anfang der 1980er Jahre die Schülerzahlen an weiterführenden Schulen aufgrund des Pillenknicks zu sinken begannen, geriet das auf bis zu 1200 Internatsplätze ausgelegte Schulzentrum in wirtschaftliche Schwierigkeiten und musste – trotz wiederholter privater Bezuschussung durch das Ehepaar Kirchner – am 28. Juli 1987 Konkurs anmelden. [2] In den folgenden Jahren konzentrierte sich Kirchner in ihren unternehmerischen Aktivitäten auf Kliniken und Seniorenheime in Arnsberg, Bad Sassendorf, Horn-Bad Meinberg und Bad Oeynhausen, bevor sie im August 2000 erneut den Versuch unternahm, eine Schule in Eringerfeld anzusiedeln, das Gymnasium für Hochbegabte Talenta, das allerdings bereits fünf Jahre später seinen Betrieb aufgrund mangelnder Förderung einstellen musste.[3]

Ihrer seit den 50er Jahren zusammengetragenen Sammlung von textiler Volkskunst konnte Kirchner im November 2002 eine Ausstellungsmöglichkeit schaffen, indem sie ein gleichnamiges Museum im ursprünglichen Realschulgebäude des Internates in Eringerfeld eröffnete.[4]

Quellen

  1. Berna Kirchner: Carl Gustav Carus – seine „poetische” Wissenschaft und seine Kunsttheorie, sein Verhältnis zu Goethe und seine Bedeutung für die Literaturwissenschaft, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Phil. Fak., Diss., 1960.
  2. http://www.geseke.de/stadtinfos/geschichte/sp_auto_353.php
  3. http://www.zeit.de/2005/11/Schwer_verrechnet
  4. http://www.geseke.de/stadtinfos/kultur/sp_auto_364.php

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchner — bezeichnet: einen Kirchendiener, Küster, Mesner; siehe Küster (Kirche) In Thüringen wird der Begriff noch heute in diesem Sinne verwendet. Die Berufsbezeichnung hat sich im Laufe der Zeit als Name und dann als Familienname etabliert. Kirchner ist …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Eringerfeld — Eingangsbereich Das Schloss Eringerfeld liegt im gleichnamigen Ort Eringerfeld in Ostwestfalen. Es wurde im Jahr 1676 als Barockschloss erbaut und diente dem westfälischen Adelsgeschlecht von Hörde als Wohnsitz. Heute bietet das Gebäude Platz für …   Deutsch Wikipedia

  • Expresionismo — Saltar a navegación, búsqueda …   Wikipedia Español

  • Anexo:Visitas oficiales al exterior del rey Juan Carlos I — Escudo de armas del rey Juan Carlos I de España Las visitas oficiales que el rey de España, Juan Carlos I de Borbón, ha realizado al exterior desde su proclamación el 22 de abril de 1975 se detallan a continuación. Normalmente el rey realiza las… …   Wikipedia Español

  • Erwin Rommel — « Rommel » redirige ici. Pour les autres significations, voir Rommel (homonymie). Erwin Rommel …   Wikipédia en Français

  • German Argentine — German Argentines Deutschargentinier Germano argentino …   Wikipedia

  • Historia del desnudo artístico — David (1501 1504), de Miguel Ángel, Galería de la Academia de Florencia. La evolución histórica del desnudo artístico ha corrido en paralelo a la historia del arte en general, salvo pequeñas particularidades derivadas de la distinta aceptación de …   Wikipedia Español

  • Crisis económica de 2008-2009 — Saltar a navegación, búsqueda Este artículo trata sobre la crisis en la economía real. Para la crisis monetaria, véase Crisis financiera de 2008. Por crisis económica de 2008 y 2009 se conoce a la crisis económica mundial que comenzó ese año,… …   Wikipedia Español

  • Historia de la alta velocidad ferroviaria — Los trenes de alta velocidad, definidos como el transporte de viajeros por ferrocarril funcionando a una velocidad máxima igual o superior a los 200 km/h, representan la última generación del ferrocarril en el mundo. Japón y varios países… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”