Bernard Bernard

Bernard Bernard (* 21. Juli 1821 in Mogues, Frankreich; † 1895) war ein französischer katholischer Priester und Missionar in Norwegen, Island und Schottland. Er war Präfekt der Nordpolmission von 1862 bis 1869 und erster Präfekt von Norwegen und Lappland von 1869 bis 1887.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ausbildung zum Priester in Rom, Priesterweihe in Reims durch Kardinal Thomas-Marie-Joseph Gousset (1792–1866). Nachdem Bernard einige Jahre Gemeindepriester in den Französischen Ardennen war, erreichte er im Jahr 1856 Norwegen, wo er in den Dienst der katholischen Nordpolmission (Praefectura Apostolica Poli Arctici) [1] gestellt wurde, deren Präfekt er von 20. April 1862 bis zu deren Ende April/Mai 1869 war.

Bereits 1856 wurde Bernard weiter nach Island gesandt, das damals ein Teil der Nordpolmission war und das er 1857 erreichte. Bernard und sein Landsmann Jean-Baptiste Baudoin (1831–1875), der Island 1858 erreichte, waren die beiden ersten katholischen Priester in Island seit der Reformation [2]. Sie errichteten 1864 eine kleine Kapelle auf dem von ihnen 1859 erworbenen Hof Landakot nahe Reykjavík[3]. Alles in allem hatten sie und ihr Vorhaben jedoch einen mehr als problematischen Stand und während Bernard bereits 1862 das Land verließ, blieb Baudoin noch bis 1875, jedoch ohne größere Erfolge dabei zu verzeichnen.

Am 17. August 1869 wurde Bernard zum Apostolischen Präfekten von Norwegen und Lappland mit Sitz in Trondheim ernannt. Aus Gesundheitsgründen trat er von diesem Amt 1887 zurück und verließ daraufhin Norwegen. Sein Nachfolger wurde der Luxemburger Priester Johannes Olaf Fallize (1844–1933)[4], von 1892 als Titularbischof von Eluza, unter dem sich die Mission (im bescheidenen Rahmen) stetig weiterentwickelte.

Literatur

  • Gunnar F. Guðmundsson, Kaþólskt trúboð á Íslandi 1857–1875, Reykjavík: Sagnfræðistofnun Háskóla Íslands 1987.
  • St. Ansgar. Jahrbuch des St.-Ansgarius Werkes, Köln 1983, pp 70–81.
  • Alois Arnstein Brodersen, Die Nordpolmission. Ein Beitrag zur Geschichte der katholischen Missionen in den nordischen Ländern im 19. Jahrhundert, Münster 2006.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Vergleiche auch den Artikel Prälatur Tromsø in der deutschen Wikipedia.
  2. Vergleiche den Artikel über die Geschichte_Islands
  3. Vgl. Gunnar F. Guðmundsson, Kaþólskt trúboð á Íslandi 1857–1875, Reykjavík: Sagnfræðistofnun Háskóla Íslands 1987.
  4. Vergleiche den Artikel The apostolic prefecture in Norway.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Bernard — (21 July, 1821 in Mogues, France – 1895) was a French Catholic priest and missionary in Norway, Iceland and Scotland. He was the first Prefect Apostolic of Norway and Lapland from 1869 to 1887.LifeBernard was educated as a priest in Rome and… …   Wikipedia

  • Bernard — als eine Variante des Namens Bernhard (in der überlieferten Bedeutung „bärenstark“) ist ein Familienname und ein männlicher Vorname. Bernard ist der Familienname folgender Personen: Al Bernard (1888–1949), US amerikanischer Vaudeville Sänger… …   Deutsch Wikipedia

  • BERNARD — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Saint Bernard et Saint Bernard. Bernard est un nom propre qui peut désigner : Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Bernard De Clairvaux — Pour les articles homonymes, voir Saint Bernard. Bernard de Clairvaux …   Wikipédia en Français

  • Bernard de clairvaux — Pour les articles homonymes, voir Saint Bernard. Bernard de Clairvaux …   Wikipédia en Français

  • Bernard of Septimania — Bernard or Bernat of Septimania (795 ndash; 844), son of William of Gellone, was the Frankish Duke of Septimania and Count of Barcelona from 826 to 832 and again from 835 to his execution. He was appointed to succeed his fellow Frank Rampon.… …   Wikipedia

  • Bernard — Bernard, Claude * * * (as used in expressions) Albinus, Bernard Siegfried Baruch, Bernard (Mannes) Berenson, Bernard Bernard, Claude Henriette Rosine Bernard Bosanquet, Bernard Bernard Schwartz De Voto, Bernard (Augustine) Foucault, Jean (Bernard …   Enciclopedia Universal

  • bernard-l'ermite — ou bernard l hermite [ bɛrnarlɛrmit ] n. m. inv. • 1554; langued. bernat l ermito, de Bernard, sobriquet de nombreux animaux, et ermite ♦ Cour. Crustacé qui se loge dans des coquilles abandonnées. ⇒ pagure. Des bernard l ermite. ● bernard l… …   Encyclopédie Universelle

  • bernard-l'hermite — bernard l ermite ou bernard l hermite [ bɛrnarlɛrmit ] n. m. inv. • 1554; langued. bernat l ermito, de Bernard, sobriquet de nombreux animaux, et ermite ♦ Cour. Crustacé qui se loge dans des coquilles abandonnées. ⇒ pagure. Des bernard l ermite.… …   Encyclopédie Universelle

  • Bernard De La Villardière — Bernard de La Villardière, né Bernard Berger de La Villardière le 25 mars 1958[1], est un journaliste, animateur de télévision et de radio français. Depuis 2005, il présente sur M6 Enquête exclusive, un magazine d investigation, après… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”