Bernard Bourdillon

Sir Bernard Henry Bourdillon GCMG KBE (* 3. Dezember 1883 auf Tasmanien; † 16. Februar 1948 in Jersey) war ein britischer Kolonialgouverneur und Offizier.

Biografie

Bourdillon wuchs in England und Südafrika auf und schloss die schulische Ausbildung 1906 am St John’s College in Oxford ab. 1908 begann er seine Karriere im Indian Civil Service. Ein Jahr später heiratete er Violet Grace, geborene Billinghurst, mit der er später drei gemeinsame Söhne hatte.

Nach verschiedenen Verwendungen in Indien trat er 1917 im temporären Rang eines Leutnants dem Militär bei. Er diente als Offizier, zuletzt 1919 im Dienstgrad Major, und danach in ziviler Verwaltungsfunktion im Irak. Dort war er 1921 Politsekretär beim Hochkommissar und von 1924 bis 1929 Botschaftsrat. Zudem amtierte er von 1925 bis 1926 als Hochkommissar und war Generalbevollmächtigter bei den Verhandlungen für den Anglo-irakischen Vertrag von 1926.

Im Anschluss war er von 1929 bis 1932 in Ceylon Kolonialsekretär und amtierte in seiner Amtszeit im Zeitraum vom 11. Februar bis zum 11. April 1931[1] als Gouverneur der Kolonie. Es folgte die Versetzung nach Uganda, wo er vom 23. November 1932 bis zum 17. Oktober 1935 Gouverneur und Oberbefehlshaber war[2]. In gleicher Funktion diente er anschließend in Nigeria vom 1. November 1935 bis zum 1. Juli 1940[3]. Nach 1935 war er bis zu seiner Zurruhesetzung im Jahr 1943 weiterhin in Nigeria tätig. Während seiner Zeit in Nigeria entwickelte sich ein freundschaftliches Verhältnis zu De Gaulle[4]

Nach seiner Pensionierung war er Mitglied im Kolonialwirtschafts- und Entwicklungsrat, war Schatzmeister und später Vorsitzender bei der British Empire Leprosy Relief Association (LEPRA), sowie in leitenden Positionen bei Barclays.

Neben den Titeln CMG, KCMG, GCMG und KBE war er auch Ritter des Malteserordens und Honorary Fellow des St. John's College, Oxford. [5]

Veröffentlichungen

  • The Future Of The Colonial Empire, 1945

Einzelnachweise

  1. http://rulers.org/ruls3.html
  2. http://rulers.org/rulu.html
  3. http://rulers.org/ruln2.html
  4. Guinée, Maroc: Témoignage N°1 : Contribution d'un Bourdillon anglais au ralliement de l'AEF à la France Libre (französisch), in Les colonies théâtre de la 2 e guerre mondiale. Les indépendances.
  5. Administrative/Biographical History (englisch), Bodleian Librar<, University of Oxford.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bourdillon — ist der Nachname folgender Personen: Bernard Henry Bourdillon (1883–1948), britischer Kolonialgouverneur Tom Bourdillon (1924–1956), britischer Physiker und Bergsteiger Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterschei …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard — als eine Variante des Namens Bernhard (in der überlieferten Bedeutung „bärenstark“) ist ein Familienname und ein männlicher Vorname. Bernard ist der Familienname folgender Personen: Al Bernard (1888–1949), US amerikanischer Vaudeville Sänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Henry Bourdillon — Sir Bernard Henry Bourdillon GCMG KBE (* 3. Dezember 1883 auf Tasmanien; † 16. Februar 1948 in Jersey) war ein britischer Kolonialgouverneur und Offizier. Biografie Bourdillon wuchs in England und Südafrika auf und schloss die schulische… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Governors-General of Nigeria — This page contains a list of Governors General of Nigeria.See also lists of incumbents, list of Presidents of Nigeria.Governors General of Nigeria, 1914 1919*Sir Frederick Lugard: 1 January 1914 8 August 1919Governors of Nigeria, 1919 1954*Sir… …   Wikipedia

  • List of Governors of Uganda — This page contains a list of Governors of Uganda. See also lists of incumbents, list of Presidents of Uganda, list of Prime Ministers of Uganda.The office of Governor of Uganda was ultimately replaced by a President of Uganda after a brief… …   Wikipedia

  • Sir Foley Newns — Sir Alfred Foley Francis Polden Newns KCMG CVO was a member of the Colonial Service from 1932 to 1971. His name appears as one of five Architects of Departmental Systems [R. L. Wettenhall, 1984. Architects of Departmental Systems: Five Profiles,… …   Wikipedia

  • Operation Postmaster — Part of SOE operations Date 14 January 1942 Location Fernando Po, Gulf of Guinea Result …   Wikipedia

  • Vollore-Montagne — 45° 47′ 09″ N 3° 40′ 28″ E / 45.7858333333, 3.67444444444 …   Wikipédia en Français

  • Vollore-montagne — Pays   …   Wikipédia en Français

  • Reines du Carnaval de Paris — Arrivée des Reines de Paris, accueillies par la Reine du Marché de Porta Palazzo (à droite) et sa cour, Turin, septembre 1904 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”