Bernard Chiarelli

Bernard Chiarelli (* 24. Februar 1934 in Valenciennes) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler und -trainer.

Inhaltsverzeichnis

Im Verein

Der Verbinder begann seine Karriere 1952 beim Profiverein seiner Heimatstadt, der US Valenciennes, mit der er 1956 in die Division 1 aufstieg. In den folgenden beiden Spielzeiten kämpfte der nordfranzösische Klub erfolgreich gegen den Abstieg; an einen Titelgewinn in Meisterschaft oder Coupe de France war dabei nicht zu denken: Rang 14 bedeutete für Bernard Chiarelli die bis dahin beste Platzierung seiner Laufbahn.

Sein Transfer von VA (so die geläufige Bezeichnung für die US Valenciennes-Anzin) zum Nachbarn Racing Lens im Sommer 1958 löste eine heftige Kontroverse bei seinem neuen Klub aus: die Ablösesumme von 25 Mio. alten Francs (etwa 250.000 DM, damals ein hoher Betrag) erschien der sportlichen Leitung zu hoch für einen Spieler, der „ein feiner Techniker war, damit aber kaum zur kampfbetonten Spielweise der Mannschaft passte“ – und diese nach nur einer einzigen Saison, in der es auf Platz 16 erneut nur knapp gelungen war, dem Abstieg zu entgehen, auch wieder verließ.[1] Chiarelli blieb in der Region und spielte die nächsten beiden Jahre für den OSC Lille. 1959/60 erreichte der Zweitligist das Pokalviertelfinale; weiter sollte der Spieler es in diesem Wettbewerb nie mehr bringen, und der Aufstieg gelang dem Klub ebenfalls nicht.

1961 kehrte Chiarelli durch seinen Wechsel zur UA Sedan-Torcy in die Division 1 zurück und spielte während zwei Saisons endlich einmal in der Spitzengruppe mit: 1962 als Fünfter und 1963 als Dritter der Abschlusstabelle. Außerdem stand er 1962/63 noch einmal im Pokalviertelfinale, bevor er sich nach Ende dieser Spielzeit Le Havre AC, dem Doyen des französischen Fußballs, anschloss. Dies allerdings bedeutete die Rückkehr in die Zweitklassigkeit – und 12 Monate später stieg der Klub sogar freiwillig ins Amateurlager ab. Ob Chiarelli diesen Weg in die Drittklassigkeit noch mitgegangen ist – er war zu diesem Zeitpunkt erst 30 Jahre alt –, ist nicht bekannt.

Stationen

  • Union Sportive Valenciennes-Anzin (1952-1958 [erst ab 1956 in D1], 59 Spiele/8 Tore)
  • Racing Club Lens (1958/59, 33/6)
  • Lille Olympique SC (1959-1961, in D2)
  • Union Athlétique Sedan-Torcy (1961-1963, 43/6)
  • Le Havre AC (1963-?, in D2)

Insgesamt 135 Spiele und 20 Tore in der Division 1.[2]

In der Nationalelf

Bernard Chiarelli bestritt im April 1958 gegen die Schweiz sein einziges A-Länderspiel in der französischen Nationalmannschaft. Dabei rutschte er nur deswegen in die Elf, weil die in Algerien gebürtigen Mekhloufi, Ben Tifour und Zitouni sich entschlossen hatten, im Unabhängigkeitskampf ihres Heimatlandes den Front de Libération Nationale (FLN) gegen die französische Herrschaft zu unterstützen. Nachdem sie im April 1958 in einer algerischen FLN-Nationalauswahl gespielt hatten, berücksichtigte sie der französische Fußballverband nicht mehr. Demzufolge wurde Chiarelli kurzfristig auch in den WM-Kader 1958 berufen,[3] bei der Endrunde in Schweden aber nicht eingesetzt – den etatmäßigen Seitenläufern Armand Penverne und Jean-Jacques Marcel konnte er ihre Position nicht streitig machen.

Leben nach der Spielerzeit

Chiarelli arbeitete ab Mitte der 1960er Jahre als Trainer, unter anderem von 1968 bis 1977 bei Amicale Lucé FC, die er in die zweite Liga führte. Weitere Stationen konnten nicht ermittelt werden.

Literatur

  • Denis Chaumier: Les Bleus. Tous les joueurs de l'équipe de France de 1904 à nos jours. Larousse, o.O. 2004 ISBN 2-03-505420-6
  • Paul Hurseau/Jacques Verhaeghe: Les immortels du football nordiste. Alan Sutton, Saint-Cyr-sur-Loire 2003 ISBN 2-84253-867-6

Anmerkungen

  1. Hurseau/Verhaeghe, S. 31
  2. Stéphane Boisson/Raoul Vian: Il était une fois le Championnat de France de Football. Tous les joueurs de la première division de 1948/49 à 2003/04. Neofoot, Saint-Thibault o.J.; die Station Le HAC nach Hurseau/Verhaeghe, S. 31
  3. Chaumier, S. 73

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Chiarelli — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Bernard Chiarelli — Football player infobox playername = Bernard Chiarelli fullname = Bernard Chiarelli height = nickname = dateofbirth = birth date and age|1934|2|24 cityofbirth = Valenciennes countryofbirth = France currentclub = clubcrest = clubnumber = position …   Wikipedia

  • Chiarelli — ist der Familienname folgender Personen: Bernard Chiarelli (* 1934), französischer Fußballspieler und trainer Robert Chiarelli (Robert „Bob“ Chiarelli, * 1941), kanadischer Politiker Luigi Chiarelli (1880 1947), italienischer Dramatiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des footballeurs internationaux français — La liste des footballeurs internationaux français comprend tous les joueurs de football ayant joué en équipe de France A de football. Sommaire 1 Liste des joueurs 2 Notes et références 3 Sources …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Che–Chi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Valenciennes Football Club — Pour les articles homonymes, voir VA. Infobox club sportif Valenciennes FC …   Wikipédia en Français

  • US Valenciennes — FC Valenciennes Voller Name Valenciennes Football Club Gegründet 1913 Stadion Stade Nungesser …   Deutsch Wikipedia

  • Valenciennes FC — FC Valenciennes Voller Name Valenciennes Football Club Gegründet 1913 Stadion Stade Nungesser …   Deutsch Wikipedia

  • CS Sedan Ardennes — CS Sedan Voller Name Club Sportif Sedan Ardennes Gegründet 1919 Stadion Stade Louis Dugauguez …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Frankreich — Dieser Artikel behandelt die französische Nationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1958. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Französisches Aufgebot 3 Spiele der französischen Mannschaft 3.1 Vorrunde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”