Bernard Siegfried Albinus
Bernhard Siegfried Albinus
Abbildung aus Tabulae selecti et musculorum corporis humani

Bernhard Siegfried Albinus (* 24. Februar 1697 in Frankfurt (Oder); † 9. September 1770 in Leiden) war ein deutscher Mediziner.

Leben und Wirken

Er wurde in Frankfurt (Oder) geboren, wo sein Vater Bernhard Albinus als Professor für Medizin tätig war. Als Bernhard Siegfried Albinus fünf Jahre alt war, übernahm sein Vater im Jahre 1702 eine Stellung in Leiden und die Familie zog daraufhin um. Im Alter von zwölf Jahren wurde er an der Universität Leiden unterrichtet. Nach Beendigung seines Studiums im Jahr 1718 ging er auf Wunsch seines Vaters nach Paris; hier sollte er die Fächer Anatomie sowie Chirurgie studieren. Dieser Aufenthalt endete bereits 1719, als er nach Leiden zurück berufen wurde. An der dortigen Universität wurde er daraufhin Lektor für Anatomie und Chirurgie und wurde anlässlich dieses Ereignisses zum Doktor Honoris causa (ehrenhalber) ernannt.

Als 1721 sein Vater starb wurde er, im Alter von 24 Jahren, berufen, dessen Stellung als Professor zu übernehmen. Als Professor ermutigte er seine Studenten, eigene Studien an Objekten vorzunehmen und darüber hinaus die frühere Werken zu diesem Thema durchzuarbeiten. Bald wurde er einer der bekanntesten Lehrenden auf diesem Gebiet in Europa.

1745 wurde Albinus Professor der Praktischen Medizin, was gleichzeitig die Aufgabe mit sich brachte, die Theorie der Physiologie zu lehren. Albinus bekam weitere Angebote, einen Lehrstuhl in Halle (Saale) sowie in Göttingen zu übernehmen. Beide Angebote lehnte er ab und verblieb bis zu seinem Tod im Jahre 1770 in Leiden.

Albinus schrieb darüber hinaus Werke zur Anatomielehre. Als sein Hauptwerk gilt Tabulae selecti et musculorum corporis humani aus dem Jahr 1747, das als das wichtigste Werk des 18. Jahrhunderts zur menschlichen Anatomie gilt.

1764 wurde er als Mitglied in die Royal Society gewählt.

Werke (Auswahl)

  • Libellus de ossibus corporis humani (1726)
  • Historia musculorum corporis humani (1734)
  • Tabulae selecti et musculorum corporis humani (1747)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albinus, Bernard Siegfried — born Feb. 24, 1697, Frankfurt an der Oder, Brandenburg died Sept. 9, 1770, Leiden, Neth. German born Dutch anatomist. A professor at the University of Leiden, he is best known for the excellent engravings in his Tables of the Skeleton and Muscles …   Universalium

  • Albinus, Bernard Siegfried — (24 feb. 1697, Francfort del Oder, Brandeburgo–9 sep. 1770, Leiden, Países Bajos). Anatomista holandés de origen alemán. Profesor en la Universidad de Leiden, conocido por los excelentes grabados de sus Tables of the Skeleton and Muscles of the… …   Enciclopedia Universal

  • Albinus muscle — Al·bi·nus muscle (ahl biґnoos) [Bernard Siegfried Albinus, German anatomist and surgeon in the Netherlands, 1697–1770] see musculus risorius and musculus scalenus medius …   Medical dictionary

  • Albinus — (griechisch Albinos) ist der Name oder Familienname folgender Personen: Adrian Albinus (1513–1590), deutscher Rechtswissenschaftler Albinus (Flaccus), der latinisierte Name des Gelehrten Alkuin (735–804) Albinos (Philosoph), ein Mittelplatoniker… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard — Bernard, Claude * * * (as used in expressions) Albinus, Bernard Siegfried Baruch, Bernard (Mannes) Berenson, Bernard Bernard, Claude Henriette Rosine Bernard Bosanquet, Bernard Bernard Schwartz De Voto, Bernard (Augustine) Foucault, Jean (Bernard …   Enciclopedia Universal

  • Bernard — /berdd nannrdd / for 1; /berr neuhrd, berr nahrd / for 2, n. 1. Claude /klohd/, 1813 78, French physiologist. 2. a male given name: from Germanic words meaning bear and hardy. * * * (as used in expressions) Albinus Bernard Siegfried Baruch… …   Universalium

  • Frederik Bernard Albinus — (auch: Friedrich Bernhard Albinus; * 20. Juni 1715 in Leiden; † 23. Mai 1778 ebenda) war ein niederländischer Mediziner. Leben Frederik Bernard Albinus war der jüngste Sohn von Bernhard Friedrich Albinus. Er studierte an der Universität Leiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Bernhard Albinus — (auch: Christian Bernard Albinus; um 1699 in Berlin[1]; † 5. April 1752 in Utrecht) war ein deutscher Mediziner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Friedrich Albinus — (* 7. Januar 1653 in Dessau; † 7. September 1721 in Leiden) war ein deutscher Mediziner. Leben Bernhard Albinus wurde als Sohn des Bürgermeisters Christoph Albinus in Dessau geboren. Sein Urgroßvater, der anhaltische Geschichtsschreiber Peter… …   Deutsch Wikipedia

  • Gualtherus van Doeveren — (auch: Wolther van Doeveren, Wouter van Doeveren; * 16. November 1730 in Philippine, † 31. Dezember 1783 in Leiden) war ein niederländischer Mediziner. Leben Der Sohn des flandrischen Deichinspekt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”