Bernard Stevens

Bernard Stevens (* 2. März 1916 in London; † 6. Januar 1983 in Colchester) war ein englischer Komponist und Musikpädagoge.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er hatte Unterricht bei Harold Samuel, Edward J. Dent und Cyril Rootham, studierte Musik und englische Literatur in Cambridge und schließlich am Royal College of Music Komposition bei Reginald Owen Morris, Klavier bei Arthur Benjamin, Orchestration bei Gordon Jacob und Dirigieren bei Constant Lambert. Seit 1948 unterrichtete er selbst am Royal College Komposition, Kontrapunkt und Harmonielehre.

Stevens komponierte eine Oper, zwei Sinfonien und weitere Orchesterwerke, Instrumentalkonzerte, kammermusikalische Werke, Liederzyklen und Lieder, Kantaten und Motetten sowie Filmmusiken in einem tonale und dodekaphone Elemente miteinander verknüpfenden Stil.

Werke (Auswahl)

Oper

Vokalmusik

  • Messe in A für Doppelchor a capella oop. (1939)
  • Four John Donne Songs für Singstimme und Klavier op. 5 (1943)
  • The Pilgrims of Hope, Kantate nach William Morris op. 27 (1956)
  • Et resurrexit, Kantate nach Randall Swingler op. 43 (1969)
  • Hymn to Light, Kantate nach Rabindranath Tagore op. 44 (1970)
  • The True Dark, Liederzyklus nach Randall Swingler für Bariton und Klavier op. 49 (1974)

Orchesterwerke

  • Violinkonzert op. 4 (1943)
  • Ricercar für Streichorchester op. 6 (1944)
  • Sinfonie Nr. 1 A Symphony of Liberation op. 7 (1945)
  • Sinfonietta für Streichorchester op. 10 (1948)
  • Violoncellokonzert op. 18 (1952)
  • Klavierkonzert op. 26 (1955; Neufassung als op. 54, 1981)
  • Dance Suite op. 28 (1957)
  • Sinfonie Nr. 2 op. 35 (1964)
  • Variationen op. 36 (1964)
  • Choriamb op. 41 (1968)

Kammermusik

  • Violinsonate op. 1 (1940)
  • Klaviertrio op. 3 (1942)
  • Thema und Variationen für Streichquartett op. 11 (1949)
  • Fantasia on a Theme of John Dowland für Violine und Klavier op. 23 (1953)
  • Lyric Suite für Streichtrio op. 30 (1958)
  • Streichquartett Nr. 2 op. 34 (1962)
  • Trio für Violine, Horn und Klavier op. 38 (1966)

Klaviermusik

  • Fantasia on "Giles Farnaby's Dream" op. 22 (1953)
  • Klaviersonate op. 25 (1954)
  • Concertante für zwei Klaviere op. 55 (1982)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Stevens — Bernard (George) Stevens, born 2 March 1916 in London, died 6 January 1983 in Colchester, England was a significant British composer.He studied English and Music at the University of Cambridge with E. J. Dent, then at the Royal College of Music… …   Wikipedia

  • Bernard Stevens — (né à Djakarta en Indonésie en 1956) est un philosophe et traducteur belge. Sommaire 1 Biographie 2 Publications principales 3 Traductions principales 4 Liens …   Wikipédia en Français

  • Stevens (Familienname) — Stevens ist ein Familienname Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Purdie — Bernard Pretty Purdie (born June 11, 1939) is an American drummer and session musician from Elkton, Maryland who has worked with various well known soul, rock, pop, and jazz musicians. He moved to New York in 1960 and started playing with Lonnie… …   Wikipedia

  • Bernard Purdie — Surnom Bernard Pretty Purdie Mississippi Bigfoot Naissance 11 juin 1939 (1939 06 11) (72 ans) Elkton, Maryland Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Bernard Purdie — (* 11. Juni 1939 in Elkton, Maryland), auch „Mississippi Bigfoot“ genannt, ist ein US amerikanischer Schlagzeuger und Sessionmusiker, der mit unterschiedlichen berühmten Soul , Rock , Pop und Jazz Musikern gearbeitet hat. Nach eigenen Angaben hat …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Dhéran — Données clés Nom de naissance Bernard Poulain Naissance 17 juin 1926 (1926 06 17) (85 ans) Dieppe (Seine Maritime, France) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Bernard F. Grabowski — Bernard Francis Grabowski (* 11. Juni 1923 in New Haven, Connecticut) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker. Zwischen 1963 und 1967 vertrat er den Bundesstaat Connecticut im US Repräsentantenhaus. Werdegang Bernard Grabowski besuchte die …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard et Bianca — Les Aventures de Bernard et Bianca Les Aventures de Bernard et Bianca Titre original The Rescuers Réalisation Wolfgang Reitherman, Art Stevens, John Lounsbery Scénario Voir fiche technique Musique Artie Butler Production Wolfgang Reitherman… …   Wikipédia en Français

  • Bernard Miles — The Right Honourable The Lord Miles Bernard Miles (1946) Born Bernard James Miles 27 September 1907(1907 09 27) Uxbridge …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”