Bernard Williams (Leichtathlet)
Bernard Williams 2007

Bernard Williams (* 19. Januar 1978 in Baltimore) ist ein US-amerikanischer Leichtathlet.

Williams ist Sprinter. Seine Spezialdisziplin sind die 200 m. Seinen ersten internationalen Erfolg hatte er allerdings auf der 100-Meter-Strecke, als er in 9,94 s bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton die Bronzemedaille gewann. Jahre später rückte er dann zu Silber auf, weil der ursprüngliche Zweitplatzierte Tim Montgomery wegen Dopings disqualifiziert wurde.

Ansonsten gewann Williams seine Medaillen vor allem mit den US-amerikanischen 4x100-Meter-Staffeln. So auch die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney, sowie bei den Weltmeisterschaften 2001. Letztere wurde ihm aber nachträglich wegen des Dopingfalles Tim Montgomery wieder aberkannt.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen konnte er dann endlich eine Olympische Einzelmedaille gewinnen. Über 200 m gewann er Silber.

Am 9. September 2004 wurde er bei einem Meeting in Sevilla positiv auf Cannabis getestet.

Bernard Williams wird gern als Hollywood-Bernard bezeichnet, da er vor allem bei Fernsehübertragungen durch sein Spiel mit den Kameras vor einem Start auffällt. Der extrovertierte Williams wird deshalb auch gern zu Leichtathletik-Meetings eingeladen, auch in Zeiten, als seine Leistungen nicht unbedingt zur Weltklasse gehörten.

Bernard Williams hat bei einer Größe von 1,81 m ein Wettkampfgewicht von 73 kg.

Persönliche Bestleistungen

  • 100 m - 9,94 s (5. August 2001)
  • 200 m - 20,01 s (24. August 2001, 11. Juli 2003, 26. August 2004)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Williams (Begriffsklärung) — Bernard Williams ist der Name folgender Personen: Bernard Williams (1929–2003), englischer Philosoph Bernard Williams (Fußballspieler), englischer Fußballspieler, französischer Pokalsieger (1937) Bernard Williams (Produzent), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Williams (Familienname) — Williams ist ein englischer Familienname. Bedeutung Der Name ist eine patronymische Ableitung und bedeutet Sohn des William. Verbreitung Williams ist mit 0,69 Prozent Namensträgern an der Gesamtbevölkerung dritthäufigster Familienname in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Kiesel (Leichtathlet) — Robert Bob Kiesel (* 30. August 1911 in Sacramento, Kalifornien; † 6. August 1993 in Boise, Idaho) war ein US amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger. Als Student der University of California gewann Kiesel die IC4A Meisterschaften über 100… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Russell (Leichtathlet) — Henry Argue Hank Russell (* 15. Dezember 1904 in Buffalo, N.Y.; † 9. November 1986 in West Chester, Pennsylvania) war ein US amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger. Als Student der Cornell University gewann Russell die IC4A Meisterschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Ron Brown (Leichtathlet) — Ronald James Ron Brown (* 31. März 1961 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein ehemaliger US amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger. Bei den Olympischen Spielen 1984 in seiner Heimatstadt wurde Brown im 100 Meter Lauf Vierter in 10,26… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Taylor (Leichtathlet) — Robert Taylor (Robert James Taylor; * 14. September 1948 in Tyler, Texas; † 13. November 2007 in Houston) war ein US amerikanischer Sprinter und Olympiasieger in der 4 mal 100 Meter Staffel. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München gewann er… …   Deutsch Wikipedia

  • Dean Smith (Leichtathlet) — Dean Smith (Finis Dean Smith; * 15. Januar 1932 in Breckenridge, Texas) ist ein ehemaliger US amerikanischer Sportler. Zunächst wurde er als Sprinter Staffel Olympiasieger, danach war er Footballspieler. Nach dem Ende seiner sportlichen Karriere… …   Deutsch Wikipedia

  • Donald Thomas (Leichtathlet) — Donald Thomas feiert seinen Sieg bei den Weltmeisterschaften 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • 4 x 100 m Staffel (Leichtathletik) — Leichtathletik Weltmeisterschaft 2007 in Osaka. Athleten aus verschiedenen Nationen bei der Übergabe des Staffelstabes. Der 4 mal 100 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Staffette) nac …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”