Bernardino Gatti
Kreuzigungsszene

Bernardino Gatti (* 1495 oder 1496 in Pavia; † 22. Februar 1576 in Cremona) war ein italienischer Maler.

Gatti, genannt il Sojaro ("Böttcher"), bildete sich nach Antonio da Correggio, war in Pavia, Cremona und Parma tätig, wo er 1575 starb. Er hat sein Vorbild mit besonderem Glück in der Zartheit und Lieblichkeit der Gesichter von Jungfrauen und Kindern nachgeahmt. Parma, Piacenza und Cremona verfügen über eine Vielzahl seiner Werke.

Für den Hauptaltar von San Pietro zu Cremona malte er die Geburt Christi und für das Refektorium 1552 das Wunder Christi mit den fünf Broten und zwei Fischen. Zu Piacenza führte er um 1553 den heiligen Georg, den Lindwurm tötend, aus. In der Kirche der Madonna della Steccata zu Parma stellte er 1566 die Himmelfahrt der Maria in Fresko dar. Sein Hauptwerk ist eine Madonna mit Stiftern im Dom zu Pavia.

Weblinks

 Commons: Bernardino Gatti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernardino Gatti — was an Italian painter of the Renaissance, active mainly in Parma and Cremona.Born in or near Pavia or Cremona. He is also commonly called il Sojaro. His early apprenticeship is unclear, though he is influenced by the pre eminent local painters:… …   Wikipedia

  • Bernardino Gatti — Crucifixión con santos, Catedral de Parma. Asunción de la Virgen …   Wikipedia Español

  • Bernardino Gatti — Pour les articles homonymes, voir Gatti. Crucifixion et saints cathédrale de Parme Bernardino Gatti dit il Sojaro (Pavie, 1495 ou 1496 Crémone …   Wikipédia en Français

  • Gatti — ist der Familienname folgender Personen: Alfredo Gatti (* 1911), italienischer Fußballspieler Armand Gatti (* 1924), französischer Schriftsteller sowie Theater und Filmregisseur Arturo Gatti (1972–2009), kanadischer Boxer Bernardino Gatti… …   Deutsch Wikipedia

  • Gatti — es un apellido italiano que puede hacer referencia a: Angelo Gatti (1724 1798), médico italiano. Arturo Gatti (1972 2009), boxeador ítalo canadiense. Bernardino Gatti (1495/96 1576), pintor italiano. Clemente Gatti (1880 1952), presbítero… …   Wikipedia Español

  • Bernardino (nombre) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Bernardino. Bernardino San Bernardino de Siena. Origen Germano Género Masculino …   Wikipedia Español

  • Bernardino — bezeichnet: Bernardino Bilbao (Provinz) Bernardino ist als Verkleinerungsform von Bernhard der Vorname von Bernardino Bilbao Rioja (1895–1983), bolivianischer General und Politiker Bernardino Campi (1522–1591), italienischer Maler Bernardino… …   Deutsch Wikipedia

  • Gatti — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Nom de famille Gatti est un nom de famille notamment porté par : Annibale Gatti ( 1827 – 1909), peintre italien A. Gatti est un dessinateur de bande… …   Wikipédia en Français

  • Gatti — Gatti, 1) Bernardino G. (il Sogaro od. Sogliaro, d.i. Böttcher), geb. um 1495 in Cremona; Maler, Schüler von Correggio, dessen Kunstweise er in überaus geschickter Weise nachzuahmen wußte; er st. 1575; Werke: in der Kirche S. Pietro in Cremona… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gatti — Gatti, Bernardino, genannt il Sojaro (»Böttcher«), ital. Maler, geb. um 1495 in Pavia, gest. 1575 in Parma, bildete sich nach Correggio und war in Pavia, Cremona und Parma tätig. Er hat sein Vorbild mit besonderm Glück in der Zartheit und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”