ADAC Motorwelt
ADAC Motorwelt
ADAC-Motorwelt.svg
Beschreibung Mitgliederzeitschrift des ADAC
Fachgebiet Auto, Verkehr, Reise, Motorsport
Sprache Deutsch
Verlag ADAC Verlag GmbH (Deutschland)
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage (IVW Q1/2011) 13.624.117 Exemplare
Reichweite (MA 2011 I) 18,27 Mio. Leser
Chefredakteur Michael Ramstetter
Herausgeber ADAC
Weblink Homepage des Magazins
ISSN 0007-2842

Die ADAC Motorwelt (früherer Untertitel: Das aktuelle Clubmagazin) ist die monatlich erscheinende Mitgliederzeitschrift des ADAC. Sie enthält Nachrichten und Information wie Testberichte zu Automobilen, Pannen-Tipps und verkehrsrechtliche Hintergründe. Zusätzlich gibt es Reportagen über die Aufgaben des ADAC (Rettung, Pannenhilfe, Rat im Urlaub usw.) und Kritik an den Verkehrspolitiken der Regierungen. Die ADAC Motorwelt hat eine Druckauflage von 13.624.117 Exemplaren (E-Paper: 345.940).[1]

Geschichte

Die Zeitschrift wurde 1945 gegründet, hat allerdings Vorläufer, die bis 1903 zurückreichen.[2]

1979 betrug die Auflage 5.906.960 Stück und wurde vom ADAC-Verlag GmbH in München produziert. Chefredakteure waren 1979 Manfred Caroselli und Anton Müller.

Seit November 2005 gibt es auch eine Online-Ausgabe, die zusätzlich Links und Filme enthält. Sie steht ADAC-Mitgliedern alternativ zur gedruckten Variante zur Verfügung.

Seit der Dezember-Ausgabe 2009 erscheint das Magazin mit überarbeitetem Design, neuer Struktur, Verzicht auf den Untertitel und dem Wort „Motorwelt“ mit großem Anfangsbuchstaben.[3]

Die ADAC Motorwelt ist heute die auflagenstärkste Zeitschrift Europas. Sie wird an alle ADAC-Mitglieder ohne Zusatzkosten versendet (bei Jugendmitgliedschaften nur als E-Paper). Die Zeitschrift trägt nicht unerheblich zur Meinungsbildung bei. Aussagen wie „Freie Fahrt für freie Bürger“ (im Zusammenhang mit der Einführung von Tempolimits) wurden durch den ADAC geprägt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. IVW Q1/2010
  2. Zeitschriftendatenbank. Die Deutsche Bibliothek, abgerufen am 8. Mai 2006.
  3. Meldung mit Galerie früherer Titelbilder Autokiste, 27. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADAC motorwelt — Beschreibung Mitgliederzeitschrift des ADAC Fachgebiet Auto, Verkehr, Reise, Motorsport Sprache Deutsch Verlag ADAC Verlag GmbH (Deutschland) …   Deutsch Wikipedia

  • ADAC-Verlag — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

  • ADAC Verlag — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

  • Adac — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

  • ADAC — Allgemeiner Deutscher Automobil Club e.V.[1] (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz …   Deutsch Wikipedia

  • ADAC (Allemagne) — Pour les articles homonymes, voir ADAC et Automobile Club. Allgemeiner Deutscher Automobil Club …   Wikipédia en Français

  • ADAC — The ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil Club e.V.) is Germany s and Europe s largest automobile club, with 15,290,614 members in August 2005. It was founded on May 24, 1903 as Deutsche Motorradfahrer Vereinigung (in English: German Motorbiker… …   Wikipedia

  • Allgemeine Deutsche Automobil-Club — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeiner Deutscher Automobil-Club — (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”