Bernardino Poccetti
Bernardino Poccetti, Abbildung aus dem Nordisk familjebok

Bernardino Poccetti (* 27. August 1548 in Florenz; † 10. November 1612 ebenda; eigentlich Bernardo Barbatelli) war ein italienischer Maler.

Poccetti lernte bei M. Ghirlandajo, ging dann nach Rom, wo er Raffaels Werke studierte und sich besonders in der Groteskenmalerei ausbildete, welcher seine besten Schöpfungen angehören. Nach seiner Rückkehr nach Florenz erstellte er religiöse Fresken in den Klöstern von Santa Maria Novella, Santa Annunziata und San Marco. Doch liegt seine Bedeutung vornehmlich in seinen ornamentalen Malereien (Deckenarabesken in den Uffizien).

Literatur

Weblinks

 Commons: Bernardino Poccetti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernardino Poccetti — Saltar a navegación, búsqueda Bernardino Poccetti Bernardino Poccetti Nombre real Bernardino Poccetti Nacimiento 1548 Florencia …   Wikipedia Español

  • Bernardino Poccetti — Bernardino Poccetti, also known as Barbatelli, (26 August, 1548 10 October, 1612), was an Italian Mannerist painter and printmaker in etching . Born in Florence, he was initially trained as a decorator of facades and ceilings, enrolling in 1570… …   Wikipedia

  • Bernardino Poccetti — peintures murales de la façade du Palazzo di Bianca Cappello Florence Bernardino Poccetti ou Barbatelli (Florence, 26 août 1548 Florence, 10 octobre 1612) est un peintre italien de l école florentine. Il eut comme élève, entre autres …   Wikipédia en Français

  • Poccetti — Bernardino Poccetti, Abbildung aus dem Nordisk familjebok Bernardino Poccetti (* 1542 in Florenz; † 1612 ebenda; eigentlich Bernardo Barbatelli) war ein italienischer Maler. Poccetti lernte bei M. Ghirlandajo, ging dann nach Rom, wo er Raffaels… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernardino (nombre) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Bernardino. Bernardino San Bernardino de Siena. Origen Germano Género Masculino …   Wikipedia Español

  • Bernardino — bezeichnet: Bernardino Bilbao (Provinz) Bernardino ist als Verkleinerungsform von Bernhard der Vorname von Bernardino Bilbao Rioja (1895–1983), bolivianischer General und Politiker Bernardino Campi (1522–1591), italienischer Maler Bernardino… …   Deutsch Wikipedia

  • Poccetti —   [pɔt tʃetti], Bernardino, eigentlich B. Barbatẹlli, italienischer Maler, * Florenz 1542 oder 1548, ✝ ebenda 10. 11. 1612; 1579 80 in Rom bezeugt; schuf fast ausschließlich Fresken im Stil der Übergangszeit vom Spätmanierismus zum Barock …   Universal-Lexikon

  • Poccetti — soprannome di Barbatelli, Bernardino …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Barbatelli, Bernardino — vero nome di Poccetti …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Liste de peintres italiens — Le foisonnement très important des peintres italiens s explique par le nombre des mouvements et des courants qui se sont développés surtout depuis la Renaissance italienne. Écoles de peinture en Italie Certains des peintres œuvrant en Italie… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”