Bernardo da Corleone
Bernardo da Corleone

Bernardo da Corleone (* 6. Februar 1605 in Corleone auf Sizilien; † 12. Januar 1667 in Palermo) war ein italienischer Kapuziner und ist ein Heiliger der katholischen Kirche.

Er wurde als Filippo Latino in Corleone geboren und lernte zunächst von seinem Vater Leonardo das Schuhmacherhandwerk. Der Junge neigte dazu, sich an Raufereien zu beteiligen, insbesondere war er bereit, auch bei geringen Provokationen sein Schwert zu ziehen. Als er neunzehn war, verletzte er einen Fremden mit dem Schwert schwer. Dieser Fremde wurde ihm jedoch ein Freund. Geprägt durch dieses Erlebnis (1624) wandte er sich mehr und mehr der Religion zu. Am 13. Dezember trat er schließlich als Novize unter dem Namen Bernardo in den Orden der Kapuziner ein.

Er wanderte zunächst von einem Kloster seines Ordens zum anderen. Dabei kam er nach Bisacquino, Bivona, Castelvetrano, Burgio, Partinico, Agrigent, Chiusa, Caltabellotta, Polizzi, Salemi und Monreale. Die letzten fünfzehn Jahre seines Lebens verbrachte er in Palermo. Innerhalb des Ordens betätigte er sich in einer Vielzahl von Arbeiten des Klosteralltages, insbesondere kümmerte er sich um die Kranken. Darüber hinaus fiel er durch intensives Gebet sowie durch Bußgesinnung und Askese auf. Er soll bereits zu Lebzeiten durch seine Fürbitte nicht erklärbare Heilungen bewirkt haben.

Seliggesprochen wurde er am 5. Mai 1768. Am 10. Juni 2001 sprach Papst Johannes Paul II. ihn heilig. Sein Gedenktag ist der 12. Januar.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernardo da Corleone — Bernard de Corleone Bernard de Corleone Frère lai capucin …   Wikipédia en Français

  • Corleone — Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Bernardo Provenzano — (* 31. Januar 1933 in Corleone, Sizilien) war lange Zeit der Kopf der sizilianischen Cosa Nostra. Auf Grund seiner Entschlossenheit wurde er auch Binnu u tratturi (sizilianisch für „Binnu der Traktor“) genannt oder kurz Zu Binnu („Onkel Binnu“).… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige auf Sizilien — Agatha von Catania Lucia von Syrakus …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Sizilianer — Die Liste bekannter Sizilianer gibt einen Überblick über Personen, die aus Sizilien stammen. Der Begriff „Sizilianer“ bezeichnet nicht eine bestimmte Ethnie, sondern dient lediglich als Herkunftsbezeichnung. Personen, die nicht in Sizilien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kanonisationen — Die Liste der Kanonisationen führt chronologisch die Heiligsprechungen seit 1588 durch die Päpste auf. Die Liste ist nicht vollständig. Am 22. Januar 1588 schuf Papst Sixtus V. mit dem Apostolische Konstitution Immensa Aeterni Dei die Heilige… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Siziliens — Heilige spielen im Glauben der vorwiegend römisch katholischen Bevölkerung Siziliens eine große Rolle. Neben der Marienverehrung ist die Heiligenverehrung einer der Schwerpunkte des religiösen Lebens. Fast 700 Schutzheilige wachen über die 390… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bern — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Seligen und Heiligen/B — Die Liste der Seligen und Heiligen enthält eine alphabetische Aufstellung von Personen, die von den christlichen Konfessionen, hauptsächlich den Katholiken und Orthodoxen, als selig oder heilig verehrt werden. Die Liste ist der Zielsetzung nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Fedele Tirrito — ou Matteo Sebastiano Palermo, Padre Fedele ou Fedele da San Biagio, San Biagio Platani 18 janvier 1717, Palerme, 9 août 1801 est un religieux de l ordre des frères mineurs capucins, écrivain et peintre italien du Settecento …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”