Bernbach (Bad Herrenalb)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Bad Herrenalb
Bad Herrenalb
Deutschlandkarte, Position der Stadt Bad Herrenalb hervorgehoben
48.8005555555568.4408333333333365Koordinaten: 48° 48′ N, 8° 26′ O
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Landkreis: Calw
Höhe: 365 m ü. NN
Fläche: 33,03 km²
Einwohner: 7423 (31. Dez. 2007)[1]
Bevölkerungsdichte: 225 Einwohner je km²
Postleitzahl: 76332
Vorwahl: 07083
Kfz-Kennzeichen: CW
Gemeindeschlüssel: 08 2 35 033
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Webpräsenz:
Bürgermeister: Norbert Mai

Bad Herrenalb ist eine Kurstadt mit etwa 7.500 Einwohnern im nördlichen Schwarzwald im oberen Talkessel des Albtales im Landkreis Calw in Baden-Württemberg (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bad Herrenalb wird von der Alb durchflossen, die zehn Kilometer südlich der Stadt entspringt.

Stadtgliederung

Zur Stadt Bad Herrenalb gehören die ehemaligen Gemeinden Bernbach, Neusatz und Rotensol. Zur Stadt Bad Herrenalb in den Grenzen von vor der Gemeindereform in den 1970er Jahren gehören die Stadt Bad Herrenalb, die Weiler Aschenhütte, Gaistal, Kullenmühle, Steinhäusle und Zieflesberg. Zur ehemaligen Gemeinde Bernbach gehören das Dorf Bernbach, das Dorf Althof und die Häuser Hardtscheuer. Zur ehemaligen Gemeinde Neusatz gehört das Dorf Neusatz. Zur ehemaligen Gemeinde Rotensol gehören das Dorf Rotensol und die Häuser Dobeltal und Steinhäusle.[2]

In den ehemaligen Gemeinden sind Ortschaften im Sinne der baden-württembergischen Gemeindeordnung mit jeweils eigenem Ortschaftsrat und Ortsvorsteher als dessen Vorsitzender eingerichtet.

Geschichte

Ansichtskarte aus Herrenalb um 1900

Aus Ansiedlungen um das 1149 gegründete Zisterzienserkloster Alba Dominorum entstand mit der Zeit die Gemeinde Herrenalb. Bereits 1841 gründete der Arzt Dr. J. Weiß eine Kaltwasserheilanstalt, die später in eine Wasserheilanstalt mit Sanatorium für Nervenkranke umgewandelt wurde und noch nach der Jahrhundertwende unter der Leitung von Hofrat Dr. Mermagen stand.[3]

Seit 1954 darf sich Herrenalb „Heilklimatischer Kurort” nennen. 1971 führte eine Bohrung in 600 Meter Tiefe auf eine mineralreiche Quelle. Aus Herrenalb wurde Bad Herrenalb. Den Namenszusatz „Bad“ führt Bad Herrenalb seit dem 26. Juli 1971.

Am 1. Januar 1972 wurde Rotensol eingemeindet, am 1. Februar 1972 erfolgte die Eingemeindung von Neusatz und am 1. Januar 1975 die von Bernbach.

Religionen

Evangelische Kirchengemeinde

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Herrenalb gehört zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie ist in zwei Pfarrbezirke aufgeteilt: Zum Pfarrbezirk Bad Herrenalb I gehört die Stadtmitte und das Gaistal mit Zieflensberg. Zum Pfarrbezirk Bad Herrenalb II gehört der Ortsteil Bad Herrenalb-Kullenmühle. Zum Pfarramt II gehört auch die eigenständige Kirchengemeinde des Ortsteil Bernbach. Die Ortsteile Bad Herrenalb-Rotensol und Bad Herrenalb-Neusatz bilden mit einem eigenen Pfarramt die eigenständige Evangelische Kirchengemeinde Rotensol-Neusatz.

Im Gaistal befindet sich das Haus Aufblick. Es ist das Einkehrhaus der Diakonissen von Karlsruhe-Rüppurr. In Bad-Herrenalb-Neusatz befindet sich das Henhöferheim. Getragen wird das Haus vom Freundeskreis der Volksmission der Evangelischen Landeskirche in Baden e. V., der mit dem Amt für Missionarische Dienste der Evangelischen Landeskirche in Baden zusammenarbeitet. Seit 1947 ist Bad Herrenalb Sitz der Evangelischen Akademie Baden, einer Einrichtung der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Katholische Kirchengemeinde

Die St. Bernhards-Kirche wurde 1905 gebaut, nachdem seit 1876 in einer Hauskapelle Gottesdienst gefeiert wurde und mit dem Wildbader Vikar erstmals 1899 ein katholischer Seelsorger für Herrenalb zuständig war. Seit 1946 wohnt in Herrenalb ein eigener Pfarrer; erst 1968 wurde offiziell die Katholische Pfarrgemeinde Bad Herrenalb gegründet. Der Patron von Kirche und Gemeinde ist Bernhard von Clairvaux (1090–1153), die eindrucksvollste Gestalt des Zisterzienserordens. Heute gehören etwa 1900 Katholiken zur Gemeinde Bad Herrenalb (ohne Dobel und Loffenau), zusätzlich etwa 400 mit einem zweiten Wohnsitz.

Weitere Kirchengemeinden

Auch eine Neuapostolische Kirche gibt es in Bad Herrenalb. Regelmäßig besuchen zwischen 60 bis 100 Gläubige die Gottesdienste in der kleinen Kapelle im Weg zur Schanz. Die Kirchengemeinde Bad Herrenalb zählt zur Neuapostolischen Kirche Süddeutschland.


Stadtteile

Stadtteile sind Bad Herrenalb, Bernbach, Rotensol, Neusatz.

Bernbach
Bernbach
Rotensol
Rotensol
Neusatz
Neusatz

Gaistal

Gaistal ist ein Stadtteil von Bad Herrenalb. Es ist in vier Teile unterteilt und hat insgesamt knapp 1000 Einwohner. Es wurde von österreichischen Einwanderern im 18. Jahrhundert gegründet. Der Mutterort Gaistal in Tirol trägt denselben Namen.

Politik

Bürgermeister

Gemeinderat

Ergebnisse der Kommunalwahl am 13. Juni 2004:

FWG 57,2 % +8,8 12 Sitze +1
CDU 30,2 % -2,6 7 Sitze -1
Grüne Liste 12,6 % +4,3 2 Sitze ±0
Andere 0,0 % -10,5 0 Sitze -2

Wappen

Die Blasonierung des Wappens lautet: „In Schwarz ein doppelreihig rot-silbern geschachter Schräglinksbalken belegt mit einer rotgefütterten silbernen Albe, durch die ein linksgewendeter pfahlweiser goldener Abtsstab gesteckt ist.“

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bad Herrenalb ist über die Linie S1 der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) (über Karlsruhe nach Hochstetten) an den Karlsruher Nahverkehr angeschlossen. Auf dem Streckenabschnitt nach Ettlingen verkehren ab und zu Museumszüge der Ulmer Eisenbahnfreunde.

Des Weiteren ist Bad Herrenalb über Buslinien mit Pforzheim, Baden-Baden, Calw, Bad Wildbad, Ettlingen und Gaistal verbunden. Bis Januar 2008 gab es in Bad Herrenalb einen Gästebus, der aus Kostengründen und wegen mangelnder Nachfrage eingestellt wurde. Er wurde von der AVG gefahren.

Bildungseinrichtungen

In Bad Herrenalb gibt es eine Hauptschule mit Werkrealschule und eine Grundschule.

Haus der Kirche

In Bad Herrenalb befindet sich das Haus der Kirche - Evangelische Akademie Baden. Die Tagungsstätte wurde 1997 vollständig renoviert und erweitert. Seit den 50er Jahren ist das Haus Tagungsort der Evangelischen Akademie Baden und der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden. Zahlreiche andere kirchliche Gruppen setzen sich regelmäßig in Bad Herrenalb mit religiösen und gesellschaftlichen Fragen auseinander. Darüber hinaus wird die Tagungsstätte auch von Industrieunternehmen, Universitäten, Verbänden und anderen gesellschaftlichen Gruppen genutzt.

Freizeit- und Sportanlagen

  • Thermalbad Siebentäler Therme
  • Fitness Center Forum
  • Badminton Verein Neusatz-Bad Herrenalb
  • Waldfreibad
  • Drachenflugplatz in Althof
  • Reitanlage in Rotensol
  • Montainbike-Strecken
  • 9 Loch Golfplatz
  • Minigolfanlage
  • verschiedene Sportkletterrouten an den Buntsandstein-Felsen des umliegenden Albtales

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Blick Richtung Bad Herrenalb im Albtal

In der Stadtmitte befinden sich die Reste der ehemaligen Zisterzienserabtei Herrenalb. Neben der Klosterkirche und den Ruinen des ehemaligen Paradieses finden sich allerorten Gebäude, Mauern und andere historische Reste des ehemaligen Klosters.

Museum Bad Herrenalb

Das Museum Bad Herrenalb zeigt die Tradition und das Handwerk der thematisch besonderen Feierabendziegel (Motivziegel) der Sammlung Bernt. Die Geschichte des Daches und die Sozialgeschichte der Ziegler runden die Dauerausstellung ab. Der regionale Bezug wird durch frühe Ziegel der ehemaligen klösterlichen Ziegelhütte in Herrenalb aus dem 15. Jahrhundert hergestellt.


Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Bevölkerungsstand
  2. Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden. Band V: Regierungsbezirk Karlsruhe Kohlhammer, Stuttgart 1976, ISBN 3-17-002542-2. S. 479–480
  3. (Bäder-Almanach 10(1907)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad Herrenalb — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neusatz (Bad Herrenalb) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bernbach — ist der Name der folgenden Orte: Bernbach (Aichen), Ortsteil der Gemeinde Aichen, Landkreis Günzburg, Bayern Bernbach (Bad Herrenalb), Stadtteil von Bad Herrenalb, Baden Württemberg Bernbach (Bidingen), Ortsteil der Gemeinde Bidingen, Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrenalb — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Rotenfels — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Historischer Grenzweg Michelbach - Moosbronn - Bernbach — Die Geschichte der Gaggenauer Stadtteile Michelbach und Moosbronn und des Bad Herrenalber Stadtteils Bernbach ist auf besondere Weise mit der ehemaligen Landesgrenze zwischen Baden und Württemberg verknüpft. Auf der Michelbacher Gemarkung lag die …   Deutsch Wikipedia

  • Enz-Nagold-Platte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Calw — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Calw — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Dörfer und Ortsteile in Baden-Württemberg/B — Dörfer und Ortsteile in Baden Württemberg A B C D E F G H …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”