Bernd-Wilfried Kießler

Bernd-Wilfried Kießler (* 6. Februar 1945 in Thalberg) ist ein deutscher Journalist und Fachbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kießler lebte bis zum 13. Lebensjahr in Torgau (Elbe), ab 1958 im Saarland, seit 1969 im Großraum Stuttgart.

Nach dem Abitur 1964 in Ottweiler/Saar wurde er 1969 an der Universität des Saarlandes in den Fächern Slawistik und Ev. Theologie zum Dr. phil. promoviert. Seine Dissertation trägt den Titel »Die Häresie der Strigol’niki«.

Nach einem Volontariat bei einer Zeitung in Stuttgart arbeitete er als Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften, ehe er 1977 ein eigenes Redaktionsbüro gründete. 1984 konzipierte er die Kundenzeitschrift »Via Volvo« und leitete deren Redaktion bis zu ihrer Einstellung im Jahre 1987.

Kießler schrieb für alle namhaften überregionalen westdeutschen Tageszeitungen und arbeitete zwölf Jahre beim SDR in Stuttgart für Radio und Fernsehen zu den Themen Kultur, Soziales, Kirche, Reisen, Gastronomie, Wissenschaft und Automobiltechnik. Unter anderem drehte er für den SDR das Fernsehporträt »Ein Porsche namens Piëch« über Dr. Ferdinand Piëch.

Ab 1990 veröffentlichte er Sachbücher, unter anderem Firmenchroniken von Nissan, Daihatsu und Škoda sowie Führer über französische und englische Hausbootreviere. Deren erfolgreichster »Canal du Midi«, erschienen in der Edition Maritim, beschreibt die schiffbaren südfranzösischen Gewässer und ist derzeit in fünfter Auflage auf dem Markt.

Seit 2005 wirkt er an der Niederschrift und Veröffentlichungen von Lebenserinnerungen mit, unter anderem von Gerhard Woyda, dem Gründer und langjährigen Intendanten des Stuttgarter Renitenztheaters (»Den die Spötter lieben. Wie ich das Kabarett zu den Schwaben brachte«).

Bernd-Wilfried Kießler ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Bücher

Fernsehfilme

  • Vorgestern, gestern, heute. Auf den Spuren von Einsteins Vorfahren, 1986
  • Ein Porsche namens Piëch. Porträt Dr. Ferdinand Piëch, 1988
  • Marmor, Glas und Widerspruch. Städtepartnerschaft Sindelfingen-Torgau, 1989
  • Adieu, Péniche! Fahrt mit einem französischen Lastkahn, 1991

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kießler — ist der Familienname folgender Personen: Bernd Wilfried Kießler (* 1945), deutscher Journalist und Fachbuchautor Kerstin Kießler (* 1945), deutsche Politikerin (SPD) Reiner Kießler (* 1951), deutscher Kanutrainer Siehe auch: Kiessler, Kiesler,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Canal Royal — Der 240 km lange Canal du Midi (deutsch: Kanal des Südens; ursprüngliche Bezeichnung: Canal royal en Languedoc) verbindet in Südfrankreich das Mittelmeer mit der Stadt Toulouse. Seine Fortsetzung in Richtung Atlantik / Bordeaux war ursprünglich… …   Deutsch Wikipedia

  • Canal du midi — Der 240 km lange Canal du Midi (deutsch: Kanal des Südens; ursprüngliche Bezeichnung: Canal royal en Languedoc) verbindet in Südfrankreich das Mittelmeer mit der Stadt Toulouse. Seine Fortsetzung in Richtung Atlantik / Bordeaux war ursprünglich… …   Deutsch Wikipedia

  • Daihatsu — Motor Co., Ltd. ダイハツ工業株式会社 Rechtsform Kabushiki gaisha (Aktiengesellschaft) ISIN JP34 …   Deutsch Wikipedia

  • Canal du Midi —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Bremer Staatsräte und Stellvertreter von Senatoren — Die Staatsräte waren die Chefs der Senatskanzlei (CdS) des Senats der Freien Hansestadt Bremen. Senatsdirektoren und danach Staatsräte waren die behördlichen und später auch politischen Allgemeinen Vertreter im Amt der Senatoren in Bremen. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”